Nokia Lumia 920: LTE mit (fast) jedem Netz in Deutschland

16
long-term-evolution-lte

Seit dem iPhone 5 ist bekannt, dass das Thema LTE nicht ganz so einfach zu sein scheint, wie bisher angenommen. Lediglich im Netz der Telekom wird das iPhone 5 – mit wenig Flächendeckung – LTE unterstützen. Das neue Lumia, welches ab November in Deutschland erhältlich sein soll, macht es hier eindeutig besser.

Die zukünftigen Besitzer des Lumia 920 dürfte diese Nachricht freuen: Nicht nur große Flächenabdeckung, sondern auch freie Netzwahl für alle, die LTE nutzen möchten. Sogar bei der Telekom wird LTE mit Nokias Flaggschiff an deutlich mehr Orten verfügbar sein, als dies mit dem iPhone der Fall ist. Der Grund dafür: Die Finnen setzen vor allem auch auf die Frequenzbänder, die häufig in Europa zu finden sind. Die deutschen Provider – wie Vodafone, O2 und die Telekom – nutzen die LTE-Frequenzen mit 800 und 2600 MHz, die Deutsche Telekom zusätzlich 1800MHz. All diese Frequenzen – und einige weitere unterstützt das Lumia 920 (800, 900, 1800, 2100 und 2600 Mhz). Auch mit dem Wunsch schnell zu surfen, kann man also bei seinem bisherigen Anbieter bleiben oder zu einer günstigeren Alternative wechseln.

1800 MHz und die Telekom

Einzige die Telekom hat bisher auch noch zusätzlich auf den Standard 1800 MHz gesetzt, welche das iPhone 5 hierzulande unterstützt – denn 2100 MHz und 850 MHz Frequenzen sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht von Relevanz. Die Folge: Wenig Netzabdeckung, teure Tarife. Und um dies zu verdeutlichen, hier eine Darstellung (Quelle Telekom):

Das Kuriose: Auf beiden Bildern ist das LTE Netz der Telekom zu sehen!
Links die Standorte, mit dem das iPhone 5 LTE Empfang hat, rechts die Standorte, an denen das Lumia LTE empfangen wird. Wie bereits erwähnt kommt hinzu, dass auch andere Provider verwendbar sein werden – wie O2 und Vodafone. Übrigens: Wer bei E-Plus (bzw. Base) ist, dem wird das LTE „Feature“ aktuell keinen Nutzen stiften, da dieser Konzern erst vor kurzem den Start des LTE Ausbaus (1800 MHz) angekünigt hat.

Ist LTE ein Kriterium, welches ihr beim Kauf eines Smartphones beachtet?

Über den Autor

Frischer Fachabiturient im Bereich Physik & Technik. Sehe großes Potential in Microsoft's Betriebssystem - sei es Windows oder Windows Phone.

16 Kommentare on "Nokia Lumia 920: LTE mit (fast) jedem Netz in Deutschland"

  1. Solange LTE nicht in einem normalen (bezahlbaren) Vertrag zu haben ist, ist für mich 3G völlig ausreichend. Aber es ist gut das Nokia zeigt wie es auch geht und nicht nur wie beim Iphone 5 – LTE nur beschränkt. Zum Thema Eplus: jedes Netz hat seine Schwachstellen ( Funklöcher) , auch die Telekom oder Vodafone. Also lobt die beiden mal nicht zu hoch. Hab seit 13 Jahren Eplus und bin sehr zufrieden.

  2. LTE ist ein muss für Highend-Smartphones. Das UMTS-Netz ist ja schon richtig am Ende. Dank der Smartphoneflut :-) Freu mich darauf, habe schon das Galaxy S3 mit LTE 2 Wochen am getestet, und es ist echt schnell….

  3. werde mir das NL920 erst mal ohne simlock kaufen und meine bisherige simkarte weiter nutzen. in ein paar Monaten überleg ich mir dann ob ich mir vllt zu nem andern anbieter wechsel wegen lte. …interessant wäre dann natürlich auch die Verfügbarkeit von secure-sim-karten für nfc-zahlung etc…

  4. Mal wieder ein fakt, bei welchem sich die neuen lumias von der konkurenz abheben. Ich persönlich bin mir nicht sicher ob ich zu meinem vertrag noch die zusätzliche lte option dazubuche. Denn wie schon geschrieben, lohnt sich lte im normalen smartphonebetrieb garnicht (außer um freunde auszulachen die ein iPhone 5 haben) aber das ist mir das geld nicht wert

  5. Solange 3G nicht überall flächendeckend vorhanden ist, bin ich bei 4G skeptisch, zumal ich dienstlich viel und nicht nur in Großstädten unterwegs bin.Trotzdem nehme ich die LTE-Unterstützung beim Lumia 920 gerne mit, denn 2 Jahre Vertragslaufzeit sind lang und besser man hat, als man hätte. 😉

  6. Bei uns im Dorf steht ein Mast. Dieser Telefonmast hat aktuell von Vodafone und der Telekom schon LTE. Bis April nächsten Jahres wird auch E-Plus diesen aufrüsten. Es wurde deshalb ein Langjähriger Vertrag mit E-Plus abgeschlossen. Denn dieser Mast steht auf dem Gelände unseres Fußballvereins 😉 Aktuell habe ich mit E-Plus und mit meinem Omnia nur Edge -.- Das kotzt mich so an!!

      • Ich habe irgendwo anders gelesen, dass du ein treuer E-Plus Kunde bist. Deshalb hier nur meine persönliche Erfahrung, weils grad so frisch ist: Ich habe vor kurzem von Simyo (E-Plus Netz) zu Congstar (D1) gewechselt und ich muss sagen, da sind wirklich Welten dazwischen.

        Das war so ein ähnliches Erlebnis, wie als ich mir Kontaktlinsen besorgt habe. Vorher habe ich nicht wirklich etwas vermisst. Ich dachte halt, die Welt sieht so verschwommen aus. Wenn man dann die „neue“ Welt kennenlernt, ist das eine Offenbarung.

          • Keine Ahnung, bin auch mal gespannt. Aber es wird wahrscheinlich später sein als bei der Telekom direkt. Ich hab auch gerade keine Erinnerung mehr, wie lange es gedauert hat, bis UMTS von den Großen zu den entsprechenden Discountern durchgesickert ist. Das wäre vielleicht ein Anhaltspunkt.

  7. Solange LTE nicht flächendeckend zur Verfügung steht, ist es absolut unerheblich bei (meiner) Smartphone-Wahl. LTE bringt m. E. nur bei der Nutzung über PC/Tablet beim konsumieren von Diensten wie Videostreaming etwas. Die Telefonie wird ja weiterhin über 2G/3G abgewickelt, um Kapazitäten zu schonen.

Kommentare sind geschlossen.