Microsoft gibt Preise und Verfügbarkeit des Surface Pro an

34
Surface Pro

Nach der gestrigen Windows Phone 7.8 Ankündigung geht es heute mit einer weiteren interessanten Neuigkeit direkt von Microsoft weiter. Denn so eben hat Microsoft die Preise für das Surface Pro im TechNet-Blog bekannt gegeben. Die 64GB-Version wird in den USA 899$ kosten, die 128GB-Version 999$. Beide Versionen werden ab Januar erhältlich sein und mit einem zusätzlichen Stift ausgeliefert, mit dem das Schreiben auf dem Tablet vereinfacht wird. Natürlich wird es auch beim Surface Pro die Möglichkeit geben, ein Touch/Type Cover anzuschließen. Diese sind allerdings nicht im Lieferumfang enthalten.
Hier die wichtigsten Spezifikationen des Surface Pro im Gegensatz zum Surface RT:

  • Intel Core i5 Prozessor
  • 10,6″ FullHD-ClearType-Display (1920×1080)
  • USB 3.0 Anschluss
  • Mini DisplayPort (unterstützt externe Auflösungen von bis zu 2560×1440)
  • Unterstützung von Eingabestiften
  • Windows 8 Pro

Außerdem wird es das Feature Palm Block unterstützen, das dabei hilft, dass man während das Schreibens mit dem Eingabestift nicht aus Versehen mit der Handfläche Aktionen auf dem Screen ausführt.

Offizielle Preise für den deutschen Markt stehen noch nicht zur Verfügung, aber man kann davon ausgehen, dass der Preis fast 1:1 umgerechnet wird. Die 64GB-Variante kostet dann wahrscheinlich 850-899€, die 128GB-Version 950-999€. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Produktseite zum Surface Pro.

Findet ihr den Preis angemessen? Werdet ihr euch ein Surface Pro kaufen?

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

34 Kommentare on "Microsoft gibt Preise und Verfügbarkeit des Surface Pro an"

  1. Wird mein 5 Jahre altes Laptop ersetzen, das langsam echt an seine Grenzen kommt. Grafikfehler, Überhitzungen trotz staubfreiem Kühler, etc… wobei ich mir für den Preis schon das Touchcover im Lieferumfang gewünscht hätte. So werd ich wohl etwas warten bevor ich es mir zulegen werde.

  2. Ich weiß immer noch nicht, was ich von dem Surface Pro halten soll. Ein Tablet mit 10″ Display. Jedes Notebook ist billiger. Dazu kommt noch, dass jede Software hinzu gekauft werden muss. Beim RT ist zumindest eine abgespeckte Version von Office dabei. Insgesamt ist mir das Pro zu teuer. Wenn, dann hole ich mir das RT. Wenn ich mehr möchte, dann ein Notebook.

  3. Immernoch deutlich günstiger als die „convertables“ von der Konkurrenz… Ist eine überlegung wert. Vor Weihnachten kommst denke nichtmehr oder? 😀

  4. Schade, für mich ein bisschen zu teuer, um mein „altes“ Subnotebook zu ersetzen. Ich finde es nur bitter, dass MS beim Surface Pro nicht jedes Mal ein Touch-Cover mitgibt, denn im Gegensatz zum Surface RT wird es wohl fast nie vorrangig als „normales“ Tablet benutzt werden!

  5. jo, das wird es vermutlich sein. Optik -> einfach top. Windows 8 -> einfach top. Preis -> geht noch. Größe -> kann ich noch nicht sagen. Werde es sicherlich erst ausprobieren um entscheiden zu können ob es mir teilweise bei der täglichen Arbeit im Wohnzimmer die PC’s in der restlichen Wohnung ersetzten kann (Excel, Word, PowerPoint, Photoshop und ein wenig Videobearbeitung. Falls nicht, wird es doch ein RT und ein extra Laptop.

  6. Das kaufe ich mir auch. Hat. Aber jemand ne Ahnung ob man da alte games darauf spielen kann zu Beispiel Anno? Ich mein aber jetzt die ganz alten games

    • Natürlich wird man darauf spielen können. Das stärkere Modell hat einen Intel i5 Prozessor, der für ein 10-Zoll-Tablet sehr leistungsfähig ist. Des weiteren ist auch eine integrierte Intel 4000 Grafikkarte, wie beim neuen MacBook Pro, verbaut auf dem sich mit einigen Grafikfixes sogar Battlefield 3 spielen lässt.
      Es läuft ganz normal mit Windows 8 Pro und kann sowohl Desktopapps als auch Metro-Style-Apps laufen lassen.
      Ich glaube, dass es keine Probleme mit der Performance geben wird und alte Spiele sehr leicht darauf laufen werden. :-)

    • Bis jetzt läuft bei mir alles am PC unter Windows 8, egal wie alt. Auf dem Surface sollte es somit auch laufen. Dann aber vermutlich nur mit angedockter Tastatur und Maus.

    • Das Problem könnte bei manchen Spielen sein, dass du ja kein DVD/CD-Laufwerk hast. Bei manchen braucht man die CD/DVD ja für den Start des Spiels. Da könnte man aber noch auf ein externes Laufwerk zurückgreifen, was die Mobilität aber natürlich etwas einschränkt.
      Ansonsten kommt es ganz auf die Spiele an. Manche Spiele laufen ab einer bestimmten Windows-Version einfach nicht mehr, aber eigentlich würde ich sagen, dass fast alles, was auf W7 lief, auch auf W8 funktionieren sollte.

  7. Geht man als vergleich von der 64gb variante aus dann sind 200 euro aufpreis schon ok, dafür hat man dann auch nen vollwertigen laptop ersatz. Das einzige was mich stört ist das kein soft oder touchcover dabei ist.

Kommentare sind geschlossen.