Video: Die Entstehung eines Nokia-Klingeltons

11
Bratislava-Symphony-Orchestra

Mal ehrlich: hat sich jemand von euch schonmal Gedanken darüber gemacht, wie die vorinstallierten Standardklingeltöne auf den Handys entstehen? Ich selber hätte mir höchstens einen Praktikanten vorgestellt, der alleine in einem dunklen Raum ein paar Töne zusammensetzt. Die meisten Leute werden aber wohl nicht einmal daran gedacht haben, da diese Melodien für sie eh nur „Gebimmel“ darstellen und schnellstmöglich durch den gerade aktuellen Lieblingssong ersetzt werden.

Nokia hat auf seinem offiziellen Blog nun ein Video vorgestellt, das die Entstehung eines solchen Klingeltons für die neuen Lumia-Geräte zeigt. Und von einem einsamen Praktikanten ist hier absolut nicht die Rede. Vielmehr komponierte ein hauseigenes Nokia Sound Design Team insgesamt 25 Stücke, um diese von 55 Musikern des Bratislava Symphony Orchestra einspielen und schließlich von einer professionellen Audioproduktionsfirma abmischen zu lassen.

Wer noch kein Lumia besitzt, kann sich einige der Klingeltöne auch hier anhören:

Shimmering

Archipelago

Mountain Peaks

Earl’s Torch

Dewdrop

Bird Box

Afternoon

Wie gefallen euch die Klingeltöne? Hat sich der Aufwand gelohnt, oder spielt ihr in der Bahn doch lieber Rihanna ab?

VIA Nokia Conversations

Über den Autor

... unterwegs mit dem Lumia 920. Totally worth it!

11 Kommentare on "Video: Die Entstehung eines Nokia-Klingeltons"

  1. Mein Smartphone ist 99 % der Zeit auf „nur Vibration“ eingestellt, da ich das in der Hosentasche ja sowieso merke. Da muss ich mit irgendwelchen mehr oder weniger erträglichen Klingeltönen nicht andere Leute belästigen. Ausnahme: Es hängt am Ladegerät und ich erwarte etwas Wichtiges.

  2. Alles den Aufwand nicht wert.Whole Lotta Love oder Kashmir von Led Zeppelin, Walk von Pantera oder Cocaine Blues von J.R.Cash…. DAS sind. Klingeltöne und nich sowas….

  3. Finde so eine Musik passt absolut nicht als Klingelton. Allein schon weil die eingebauten Lautsprecher nicht einmal ansatzweise genügen Qualität bieten damit das auch wirklich schön klingt 😉

Kommentare sind geschlossen.