CeBIT 2013: Persönliche Eindrücke

34

WParea.de musste den Großteil des gestrigen Tages ohne mich auskommen, was sich dank des Engagements unserer Schreiber sicher kaum bemerkbar gemacht hat. Der Grund für meine Abwesenheit war ein kurzer Trip nach Hannover zur CeBIT 2013 – in Begleitung von Freunden und meinen Geschwistern. Diesen Entschluss fasste ich ohne mich in den vergangenen Tagen ausführlich über die anwesenden Aussteller informiert zu haben – dank der Ankündigung des Surface Pro für den deutschen Markt,  wusste ich natürlich von Microsofts Anwesenheit. Gleichwohl nahm ich mir vor, das Messegelände möglichst unvoreingenommen zu betreten und ich möchte behaupten, dass mir das ziemlich gut gelungen ist.

Halle 4 – Microsoft

Noch bevor ich den Messeplan nach den interessanten Unternehmen durchkämmen konnte, befanden wir uns in der Halle 4. Wie sich schnell herausstellte, nahm Microsoft (neben der Deutschen Telekom und SAP) einen Großteil dieses Gebäudes ein. Angekommen beim Microsoft Stand – wenn man dieses Komplex denn so nennen kann -, wurde ich schnell von einer Microsoft Mitarbeiterin angesprochen. Diese lassen sich entweder an ihren Schildern oder aber an den türkisfarbenen Jacken mit der Aufschrift „Erfinde deins!“ erkennen. Auf die Frage, ob ich Windows Phone schon kenne, fiel meine Antwort zurückhaltend aus und gab zu erkennen, dass ich schon Kontakt mit dem OS hatte. Das hinderte sie selbstverständlich nicht daran, mir das Betriebssystem am Beispiel des Lumia 920 und HTC 8X vorzustellen.

Ohne jetzt ihre – sehr ausführliche – Darbietung der einzelnen Vorteile bzw. Funktionen wiederholen zu wollen, sei kurz und ehrlich gesagt, dass ihr Wissen beeindruckend war. Sie kannte sich mit jeder Ecke des Betriebssystems aus, selbst die Kinderecke wusste sie überzeugend zu präsentieren. Im Anschluss daran bot sich uns die Möglichkeit, alle Windows Phones in Augenschein zu nehmen. Das kam mir sehr gelegen, weil ich das Samsung ATIV S, das Huawei Ascend W1 und die neuen Lumias 520 und 720 zuvor noch nicht in den Händen hatte.

Windows Phone Smartphones

Alle der oben genannten Geräte haben mich beeindruckt, allein das Ascend W1 wirkt etwas unspektakulär. Die beiden Lumias sind wie gewohnt solide und liegen sehr gut in der Hand. Selbst das ATIV S, demgegenüber ich zunächst ein wenig skeptisch war, fühlte sich gut an. Hier konnte aber – wie bei allen ausgestellten Geräten – dank der elektronischen Sicherung keine Einschätzung über das Gewicht getroffen werden.

Bis diese Eindrücke gesammelt wurden, ist einige Zeit vergangen. Denn annähernd alle Windows Phone Smartphones, die es teilweise sogar in mehrfacher Ausführung gab, waren belegt und hinter den Nutzern warteten bereits die nächsten. Das Interesse ist somit definitiv vorhanden. Während der jeweiligen Wartezeiten durfte ich einigen Gesprächen zwischen Konsumenten und Microsoft-Mitarbeitern lauschen.

Zum Beispiel erkundigte sich ein älterer Herr über das Windows Phone 7.8 Update für sein Omnia 7. Diesem gegenüber bestätigte der Mitarbeiter, dass „die Verteilung des Updates seitens Microsoft gestoppt“ wurde. Grund dafür sei Fehler, der zu einem erhöhten Akkuverbrauch führen könne.

            

Surface Pro

Nachdem alle interessanten Smartphones begutachtet wurden, ging es weiter zum Surface Pro-Stand, der nur wenige Schritte entfernt ist und dank des würfelförmigen Hinweisschilds nicht übersehen werden kann. Auch hier verschlug der große Andrang auf die Geräte einem die Sprache. Nach einiger Wartezeit durfte ich das Surface Pro schließlich testen und es gibt so einige Unterschiede zum Surface RT. Was das Gewicht angeht, gelang mir kein Direktvergleich, die zusätzlichen Gramm machen sich aber bemerkbar. Die Differenz im Gewicht fällt aber zumindest dem Gefühl nach nicht sehr stark auf, was die Angaben auf dem Datenblatt der beiden Geräte praktisch abmildert. Allerdings fällt anhand der Dicke und der Lüftungsschlitze auch auf, dass im Inneren des Surface Pro stärkere Hardware werkelt, die auch gekühlt werden will. Dennoch… Diese Punkte fielen mir persönlich in diesem kurzen Test nicht negativ auf. Zur Performance lässt sich mangels Dauertest wenig sagen, aber die Navigation im Startmenü erfolgt erwartungsgemäß flüssiger als beim Surface RT.

Neben den staunenden Gesichtern vor den restlichen Surface Geräten kamen natürlich auch kritische Stimmen auf. So erkundigte sich ein Interessent über die Verbauung eines UMTS-Moduls und beschwerte sich über das Fehlen dieser Option, nachdem die Frage nicht wie gewünscht beantwortet wurde.

Nokia-„Paaarty“

Diesem ersten Vorgeschmack folgte die Suche nach Nokia, deren Stand laut Messeplan ebenfalls in der Halle 4 vorzufinden ist. Wenn man eine ähnlich auffällige Präsentation erwartet, gelingt das Auffinden der Finnen nicht auf Anhieb. Es stellte sich schnell heraus, dass Nokia als Telekom Partner an der CeBIT teilnimmt und folglich in diesem Komplex „eingebettet“ ist.

Nokia hat jedoch das Beste daraus gemacht und den verfügbaren Raum entsprechend genutzt. Bunte und auffällige Aufsteller locken die Menschen und vermitteln Nokias neues Gesicht: Lumia. Neben den Smartphones dürfen selbstverständlich nicht die entsprechenden Zubehöre fehlen. Diese schmückten die kleine „Lumia Stadt“ und ließen auch in Betrieb nehmen.

Samsung, HTC (?)

Weiter geht es in Richtung HTC, denn diese sind laut Messeführer ebenfalls in der Halle 4 und sollten, ähnlich wie Nokia, als Telekom Partner einen eigenen Stand haben. Dumm nur, dass sich selbst nach längerer Suche kein solcher Stand finden ließ. Entweder hat HTC kurzfristig die Pläne geändert oder wir haben nicht gründlich genug gesucht – schade.

Anschließend galt es Samsung in der Halle 2 aufzusuchen. Auch hier sticht der blaue Samsung-Schriftzug schnell ins Auge, so dass man das Unternehmen kaum übersehen kann. Beim Stand angekommen, bot sich eine Microsoft-ähnliche Lebendigkeit, allerdings mit dem Unterschied, dass kein Gerät besonders „beliebt“ war und jedenfalls in dem Zeitpunkt weniger Mitarbeiter unterwegs waren. Das Samsung Ativ Tab mit Windows RT wurde selbstverständlich nicht ausgestellt, auf Anfrage sicherte man mir zu, sich per Mail dazu zu äußern. Ansonsten war ein nettes, überschaubares Portfolio an Windows 8 Geräten vorzufinden, wobei ich hier gerne mehr gesehen hätte. Nach dem Samsung ATIV S hielt ich zwar nicht Ausschau, ein flüchtiger Blick auf die Smartphone-Abteilung bestätigte aber den Android-Fokus des Unternehmens, was diese Sparte angeht.

Fazit

Insgesamt hat Microsoft uns am meisten beeindruckt, weil sehr viel Hardware ausgestellt wurde und ausreichend Mitarbeiter Frage und Antwort standen. Es fällt mir nichtsdestotrotz schwer ein Fazit zu ziehen, da ich nicht die Zeit fand, alle interessanten Stände aufzusuchen. Zwar ließ sich einrichten beispielsweise bei Intel vorbeizuschauen und einen Blick auf die Tobii Augensteuerung zu werfen. Spätestens danach setzte aber die Erschöpfung ein, woraufhin die Entscheidung fiel, außerhalb der Messe schön essen  zu gehen.

Weitere Aufnahmen findet ihr unter diesem Link.

Über den Autor

„Die Planer planen, und das Schicksal lacht darüber.“

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Rocco
Mitglied
Das fehlende Modem beim Surface stört mich auch, es hätte wenigsten per Slot als Option dazugehört. Aber inzwischen besitze ich einen entsprechenden Hotspot für die Hosentasche, der so gut ist, dass ich unseren Festnetz-Vertrag vor 2 Tagen gekündigt habe. Etwa 3mal schneller als DSL, habe letztens in 7 Minuten eine 300MB Datei damit runtergeladen. Ich denke, wenn das Surface die Erwartungen von Microsoft erfüllt, dann wird es im kommenden Jahr auch ein neues mit Modem geben. Ansonsten ist die CEBIT dem Bericht nach, was ich erwartet habe, international nicht wichtig genug für absolute Neuheiten aber dennoch sehr interessant für erste… Read more »
Jens
Mitglied

Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich bei dem angebildeten cyanfarbenen Handy um das Lumia 720 handelt? Das sieht toll aus, ich werde immer gieriger.

H3NMANN
Gast

Mal wieder ein guter Bericht von Okan! 🙂

GreeCoon
Mitglied

Da schließe ich mich ganz klar an!
Danke für den Einblick 🙂

severint
Mitglied

Hallo, deckt sich mit meinem Eindruck – Microsoft hat derzeit wirklich Momentum. mE war der MS Stand der bestbesuchte auf der CeBit.
Und das Lumia 720 wird mein nächstes Smartphone werden…

hier noch einige andere Eindrücke, insbesondere im Vergleich mit der CeBit 2001:
http://www.severint.net/2013/03/06/cebit-2013-ein-subjektiver-eindruck/

kinglasex
Mitglied

Werd am Samstag da sein p.s. Toller bericht 😉

Apefist
Mitglied

An das Surface Pro könnte man doch ein UMTS Stick anschließen. Natürlich nicht ganz so komfortabel wie ein eingebautes Modul.

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied

Danke für diesen ausführlichen Bericht, mit Microsofts guter Präsenz hab ich ehrlich gesagt nicht gerechnet… Bin daher positiv überrascht 🙂

Hufe
Mitglied

Danke für diesen klasse Bericht.

habdsl
Mitglied

Dangöö für den schönen Bericht! 😀

winterkoenig1980
Mitglied

Super Bericht. Ich verfolge die CeBIT und deren Neuigkeiten:
Am meisten interessieren mich Microsoft und Telekom Neuheiten. Ich will ein Surface Pro mit UMTS Modul und angeblich sollen neue T-Mobile Tarife kommen.
Mit meinem Lumia 920 bin ich soweit sehr zufrieden, vermisse mein iPhone mittlerweile gar nicht mehr.
Ich freu mich auf die W8/WP8 Zukunft!

OutZidr
Mitglied

Gibt es irgendwo Infos zu den neuen T-Mobile Tarifen?

Immatoll
Gast
Ich hab ein iPad 1 mit 3G und ein iPad 3 mit 4G. Hatte da noch nie eine Simkarte drin, da ich seit Jahren immer einen Mobilen UMTS Router (Huawei e5) in der Tasche habe, der fast 8 Stunden per größerem Akku funkt und sich ansonsten per USB aufladen lässt (normaler Ersatz Akku für 4 Stunden kostet 6 Eur). Hinzukommt dass sich damit unkompliziert bis zu 5 Geräte anachließen lassen. Da das Surface Pro aber auch nicht mehr so richtig Mobil ist aufgrund deines Gewichtes sondern sich eher wie ein Macbook Air anfühlt empfinde ich das fehlen eines 3/4G Moduls… Read more »
Immatoll
Gast
Toller Bericht. Ich habe pers. im Winter während eines Aufenthalts in Kalifornien sehr agressives Werben seitens Microsoft gesehen. In fast allen Malls wurde mit dem Surface und Windows Phone geworben mit riesigen Plakaten und i.d.R. mit einem Stand in der Mitte der Mall. Laut einigen aktuellen Analysen soll WP bis 2016 wohl einen weltweiten Marktanteil von 15% bekommen was immerhin im Vergleich zu iOS mit dann 19% interessant werden könnte. Ebenso hoffe ich auf einen tollen Intel Atom oder ne schnelle AMD Apu für Ende des Jahres, damit effizientere Prozessoren mit x86 Architektur auf den Markt kommen und ARM konkurrenz… Read more »
tim3686
Mitglied

Schöner Bericht, vielen Dank.

Matthi
Mitglied

Danke,ein toller Bericht.Schön das Microsoft sich so gut präsentieren konnte.

henki
Mitglied

Erstmal: geiler Bericht. Zweitens stellt sich mir die Frage, ob neue Windows 8 / rt Tablets ausgestellt worden waren, die man vielleicht im zweiten oder dritten Quartal 2013 auf dem Matkt finden könnte?

Immatoll
Gast

Kein Tegra 4, kein S800, kein neuer Intel Atom und die neue AMD Apu ist auch noch am Horizont. Denke mit wirklich neuen RT bzw. 8 Tablets kann man erst nach dem Sommer rechnen. Ersteres ist mir relativ egal, aber ein wirklich attraktives x86 Tablet für 399-499 Eur wäre toll. Da Intel und AMD derzeit fleißig am Entwickeln sind werde ich mich noch etwas gedulden.

xita
Gast

@Okan:
Hast du die Aufnahmen mit deinem Lumia 920 gemacht?

wpDiscuz