Will Nokia mit Feature-Phones zurück in die Vergangenheit? Heads-Up als Ziel für die Zukunft

45

Ein Smartphone ist für die meisten von uns mittlerweile zum unersetzlichen Begleiter geworden. Damit können wir einfache Dinge unterwegs nahezu genauso gut erledigen, wie mit dem Computer, der Kamera oder dem MP3-Player. Mit unserem portablen Computer können wir Informationen im Internet nachsehen, jederzeit schnell ein Foto aufnehmen, Musik hören und um es nicht zu vergessen, auch telefonieren. Diese Smartphones können folglich fast alles, jedoch erfordert ihre Kompaktheit auch einige Kompromisse. So kann nicht einmal ein High-End Smartphone so gute Fotos aufnehmen, wie eine DSLR-Kamera und hinsichtlich der Musik nicht annähernd in der Qualität und der Kapazität mit einem hochwertigen MP3-Player mithalten.

Musik-Handy, Kamera-Handy…

Wie wir alle wissen, hatte der einstige Marktführer Nokia während der Handy-Ära enormen Erfolg mit seinen Geräten. Kurz bevor der Smartphonemarkt seinen Anfang nahm, hat Nokia einige sogenannte Feature-Phones veröffentlicht. Vermutlich kennen wir alle noch die äußerst erfolgreichen Xpress Music Modelle von Nokia. Diese waren noch eine der letzten Tastenhandys von Nokia bevor der „Smartphone-Hype“, wie das finnische Unternehmen ihn fälschlicherweise nannte, einsetzte. Diese Handys hatten spezielle Tasten, die die Bedienung des integrierten Musikplayers erleichterten. Für Musikfreunde waren sie der perfekte Begleiter.

Damals veröffentlichten die Handy-Hersteller auch sogenannte Kamera-Handys. Diese waren bis zum Jahr 2005 lediglich Geräte, die über eine 2-Megapixel-Kamera verfügten, was damals als etwas Besonderes galt. Später begann man die Technologien zu überarbeiten und zu verbessern. Immer bessere Linsen wurden verwendet und die Megapixel gerieten in den Höhenflug, bis das Nokia 808 PureView mit 41-Megapixeln im Jahr 2012 alle Standards überbot.

In letzter Zeit gab es immer wieder Gerüchte über ein Nokia PureView Gerät, das angeblich den Codenamen ‚EOS‘ trägt und mit Windows Phone ausgestattet sein wird. Alle Informationen dazu haben wir bereits in vorherigen Artikeln zusammen gefasst, wie z.B. hier.
Anfangs wurde von einem Release auf dem MWC in Barcelona ausgegangen, doch, wie es sich herausstellte, war dem nicht so. Daher gehen einige Stimmen davon aus, dass dieses Gerät angeblich exklusiv für den US-amerikanischen Netzbetreiber AT&T veröffentlicht werde. Diese Spekulationen wurden jedoch noch nirgends bestätigt und basieren zudem auf einer dünnen Tatsachengrundlage.

„Geräte, die wieder einige wenige Dinge wirklich gut erledigen“

In einem Interview mit SlashGear sprachen alle drei verantwortlichen Vizepräsidenten ihrer jeweiligen Abteilung bei Nokia über die Zukunft des Konzerns. Jo Harlow, EVP (Executive Vice President = ausführender/verantwortlicher Vizepräsident) für Intelligente Geräte, Marco Ahtisaari, EVP für Design und Stefan Pannenbecker, VP für Industrielles Design bei Nokia sprachen darüber, dass man in Zukunft bei Nokia auf bestimmte Geräte setzen möchte, „die wieder einige wenige Dinge wirklich gut erledigen“. Damit deuteten die ranghohen Mitarbeiter des finnischen Konzerns möglicherweise an, dass Nokia demnächst seine Feature-Phones erneut ausrollen möchte, diesmal in der Smartphone-Version.
Ob man damit auf die einstigen Erfolge aufschließen kann, steht derzeit noch in den Sternen.

Heads-Up als Nokias langfristiges Ziel

Die drei Verantwortlichen bei Nokia erwähnten außerdem, dass man den Nutzer nicht durch sein Smartphone ablenken wolle. Stefan Pannenbecker erklärte, dass man des Öfteren Paare in Restaurants bemerkt habe, die sich gegenseitig romantische SMS schrieben. Dieses Phänomen sei interessant und die daraus folgende „Frage [sei], wie Nokia ihre Köpfe hoch bekommen“ könnte. Dabei wurde natürlich auch das von Google vor eingier Zeit gestartete ‚Project Glass‘ angeführt. Diese spezielle Lösung des Problems der Ablenkung wollten die Nokia-Mitarbeiter nicht kommentieren, man arbeite beim finnischen Konzern jedoch an diesem noch „unbekannten Problem“.

Ich werde keine Spekulationen [Anm.: über Google Glass] anstellen, die Zeit wird die richtige Ausführung dieser Idee von „Heads-Up“ aufzeigen, also denke ich, dass wir eine Menge zu tun haben […]

Aber ich denke, wie ich schon sagte, dass dies ein Bereich ist, mit dem wir uns beschäftigen wollen – ich meine dieses Thema „Heads-Up“, nicht unbedingt diese Lösung. Wie bereits erwähnt, gibt es eine große Bandbreite an Möglichkeiten und ich denke, wir, als Unternehmen, sollten uns diese Möglichkeiten wirklich genau ansehen und dann beginnen daran zu arbeiten. – Stefan Pannenbecker

Wie sich die Designer dieses Produkt am Ende vorstellen, wollten bzw. durften sie selbstverständlich nicht verraten. Ein Versprecher von Pannenbecker wies darauf hin, dass man schon jetzt einige Lösungen im Repertoire hätte. Er sagte nämlich kurz, dass er nicht „in der Position“ sei, über diese Lösungen zu sprechen, besserte sich aber sofort aus und verlautete, dass er nicht über spezifische Lösungen sprechen wolle.

In der Vergangenheit gab es einige Ideen von Nokia und auch anderen Unternehmen, wie man dieses Problem lösen könne. Es wird spekuliert, dass der kalifornische Hersteller Apple an einer iWatch arbeite. Wie der Name verrät, handelt es sich dabei um eine digitale Armbanduhr, die als Erweiterung des Smartphones dient. Per Bluetooth mit dem iPhone verbunden, soll es eingehende und verpasste Anrufe, SMS, Emails und selbstverständlich auch die Uhrzeit auf dem Display anzeigen und so das Herausnehmen des Smartphones unnötig machen.
Ein anderer Lösungsansatz ist Googles ‚Project Glass‘, eine Brille, die angeblich mit einer speziell dafür ausgelegten Version von Android betrieben wird. Vielen unserer Leser wird ‚Glass‘ bereits ein Begriff sein. Diese spezielle Brille des Suchmaschinengiganten wird über die integrierte Spracherkennung bedient und zeigt im Sichtfeld des Nutzers ein HUD an. Folgendes Bild zeigt das Sichtfeld des Trägers der Brille, in dem rechts oben das HUD sichtbar ist. Hierbei handelt es sich um ein von uns mit Bildbearbeitungssoftware erstelltes Konzept, wie ‚Glass‘ im Metro-Stil aussehen könnte.

Andere Lösungen wären beispielsweise das Nokia ‚Frame‘ Projekt, in dessen Rahmen der Nutzer Inhalte aus seiner Umgebung einbinden könnte oder ein Konzept-Armband des finnischen Herstellers, das Handy-Funktionen ersetzen könne.

Für Spekulationen ist dies jedoch wirklich nicht der richtige Zeitpunkt und lange zu früh. Diese Lösungen werde man als Endkunde möglicherweise erst in 20 Jahren häufiger zu Gesicht bekommen, bis dahin würden sich auch die Lumia-Modelle in diese Richtung verändern. Dies merken wir schon jetzt an der augmented-reality (erweiterte Realität) App von Nokia, wie City Kompass. Dass aber schnellere Prozessoren, höhere Auflösungen und größere Displays keine langfristige Lösung sind, ist Nokia offensichtlich bekannt.


Links: wmpoweruser | YouTube | Quelle: SlashGear

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta". Aktuelles Projekt: http://selbstständig-machen.at/

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
horstmann.a
Mitglied

Jungs, ich würd hier gern sachliches lesen. Was einen interrssiert. Und nicht eure streitigkeiten. Die helfen keinem und interrssieren keinen wirklich.

BelaFarinRod26
Mitglied

Bin voll und ganz deiner Meinung XD

hindermath
Mitglied

Zum Thema „Heads up“ – einfach mal das Handy ausschalten und Face2face miteinander sprechen, dann sind die Köpfe oben, ganz ohne Technik :D!

hrsyyln
Mitglied

Ich frage mich wieso die leute immer um die windowsphones meckern, mein Lumia820 kann doch alles was auch alle anderen Smartphones können. Dann kommen eben die Apps und Games ein wenig später, also mich interessierts nicht. Und außerdem kann ich per Bluetooth Bilder und Videos verschicken, wo ist da das Problem?

alb.rene
Mitglied

Also mein Windows Phone is das erste und letzte was ich habe… Android war echt besser. Allein schon der Müll dass man bei Windows Phones nix per Bluetooth senddn kann is doch lächerlich! Alles genau so lächerlich wie Windows 8

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied

Lächerlich einfach… Dein Windows Phone ist ja auch genauso schlecht wie ein Droide vor 3 Jahren! Ohne WP8 zu besitzen, solltest du nicht daa gegenwärtige System beschuldigen, den Bluetooth funktioniert wunderbar beim Lumia 920 😉

dare100em
Mitglied

Das ist doch schon lange Geschichte und geht mit WinPhone8 wunderbar.

Das HTC Radar ist denke ich ein schlechter Bench für WinPhone in 2013.

habdsl
Mitglied

Lol stimmt…ich habe ein zauber lumia 920 , welches nur rein zufällig Bluetooth Dateien verschicken kann 😉

Der Didaktiker
Mitglied

Hmm

MrMen96
Mitglied

Hab grad alle Kommentare durchgelesen. Stehe auch vor der entscheidung zwischen wp8 und Android. Dank euch glaub ich bleib ich bei wp^^ *hust*fanboY*hust*

H3NMANN
Gast

@xboxler
Mir ist schon bewusst, dass man bei Nokia die guten Dienste hat, aber wie gesagt, es ist halt ein bißchen klobig. Außerdem holt sich nicht jeder ein Handy mit Vertrag; Ich z.b. habe mein Handy ohne Vertrag gekauft und mir im nachhinein einfach einen günstigen Tarif angeschaft. 🙂

WAY OUT
Gast

Um auf die Beiträge anderer zu antworten, musst du nur einmal auf den gewünschten Beitrag tippen und dann die Funktion“Antworten“ auswählen. Dadurch bleiben die Kommentare übersichtlicher! 😉

xboxler
Mitglied

@H3rmann
Ja aber man hat net die nokia Programme wie nokia karten usw…
Und das ativ s is in meinen augen ein Abklatsch des s3. Deswegen nokia for the win !!!! Und ein Smartphone kauft man sich sowieso nicht mehr ohne vertrag deswegen spielt der preis nicht mehr eine soo große rolle !!!

niklas
Mitglied

Zeig mir mal einen Vertrag, wo es sich lohnt, das Smartphone über den Vertrag zu finanzieren statt es seperat zu kaufen.

Gorthy
Mitglied

Also die Smartphones die in meiner Familie unterwegs sind habe ich alle über o2 my handy gekauft und dann, je nach nutzungsverhalten, entweder ne Prepaidkarte oder nen ordentlichen Vertrag dazu gekauft. Ist, meiner Meinung nach, die flexibelste Lösung…

H3NMANN
Gast

Das Nokia Lumia 920 ist in dem Sinne unmodern, dass es klobig ist und aussieht wie ein schwerer Baustein von Playmobil. Da finde ich das Ativ s einwenig edler. Ausserdem ist das Lumia 920 mit seinen 600-700 € maßlos überteuert. Natürlich ist das Lumia 920 kein schlechtes Smartphone, der Hacken ist aber leider, dass es in diesem Preissegment bessere Handys gibt. Mein geheim Tipp an alle die keine 700 € haben, nimmt das Ativ s für 400 €. Es ist leichter, dünner, sieht besser aus (Geschmackssache) und hat einen besseren Akku!

Ancarias
Mitglied

Klar nimm den Samsung Schrott und hab dann erst mal richtig Stress. Bist wohl auch ein Leser dieser extrem Windows Phone, insbesondere Nokia, feindlichen CHIP. Lasse Dich von denen auch weiterhin verblenden.

reco
Mitglied

Lumia 920 kostet aber keine 600-700€, im Moment für 550€ ! Das Active S bietet nichts für den Preis…

Matscher
Mitglied

Ich verstehe die Fachleute von Microsoft nicht! Beinahe von Anbeginn der mobilen Rechentechnik ist man dabei. Erst mit den so genannten Palmsized, den PocketPCs, dann mit Windows Mobile trat MS in Konkurrenz zu Palm, EPOC/Psion, dann zu Symbian, iOS und Android. Dennoch versucht man immer wieder, das Fahrrad neu zu erfinden, verzichtet bei jedem neuen Produkt auf Features, die es in vorherigen Versionen bereits gab.

beenthere
Mitglied
Ich finde es sinnvoll auch kritisch zu sein. Man kann auch wechseln. Ich für meinen Teil bin von Android immer genervt. Zu viele Optionen und Möglichkeiten… Oft hängt es oder ruckelt bei älteren Modellen, die Updatepolitik finde ich noch schlimmer als bei WP. Dafür ist es offen und bietet, wenn man sich damit auseinandersetzen will, wesentlich mehr Möglichkeiten. Für mich ist es aber auch unübersichtlich was google da alles von mir wissen will und was sie mit meinen Daten tun. Das ist mit Sicherheit überall anders auch so… Aber subjektiv! fühlt es sich halt anders an 😉 Ich für meinen… Read more »
stichflamme
Mitglied
Dann werde ich die Entwicklung aus der Ferne betrachten, für den Moment wechsele ich erst einmal das Lager. Wie heißt es so schön, man soll nicht immer auf das äußerliche achten (WP), sondern es kommt auch auf die inneren Werte an. Und hier hat Android nun mal immer noch einen riesen Vorsprung (Tagesschau-App, Spox-App, Eurosport-App, vernünftige Banken-App, keine 0815 Star Money, mobile-de). Das ZDF hat diese Woche eine neue App für Android und I-Phone entwickelt, für wen ist diese App erst einmal nicht geplant? Richtig. Das App-Angebot hat sich auch WP8 nicht entscheidend verbessert, da sollten auch die Autoren zustimmen.… Read more »
Ancarias
Mitglied

Gib mir doch mal bitte ein Beispiel für eine deiner Meinung nach vernünftigen Banken-App.
Wenn Du StarMoney als 0815-App bezeichnest, dann hast Du meiner Meinung nach keine Ahnung von der Materie.

sandersz
Mitglied

….was hast Du denn an der ZDF App für WP8 auszusetzen ??? Die ist für meine Begriffe perfekt !!!

alb.rene
Mitglied

Genau so sieht’s aus. Ab zu Android. Ich bereue es dass ich auf den Windows dreck gewechselt hab. Hätte mir ja eigentlich klar sein müssen, dass die WP’s nix taugen. Is ja bei allen Produkten von Microsoft bzw. Windows so…

Ancarias
Mitglied

Da geht weg und hab deinen Spaß mit dem Linux Dreck.

b-mix
Mitglied

Ich wechsel mit in wenigen Monaten 😉 -froi-

Destroyah
Mitglied

wen interessiert es, ob ihr wechselt oder nicht? geht doch (Kommentar wurde durch Moderation angepasst) einfach und lasst uns in ruhe! danke.
oder sucht euch halt freunde denen ihr euren quatsch erzählen könnt.

b-mix
Mitglied

Süß.Destroyah n janz gefährlicher gg.Und wayne interessiert ob dir das passt oder nicht? Wusste ich’s doch dass wieder irgend ein dummer Kommentar kommt. 😉

WAY OUT
Gast

Bitte freundlich bleiben, auch wenn dich solche Kommentare nerven. Danke.

Jack B.
Mitglied

Ich sehe das genau so wie Albert!
Eine getrennte Einstellung der Lautstärke würde mich z.B. nerven. Wünsche viel Spaß im Android- oder Applelager, aber bitte vorher in den entsprechenden Foren über das Manko dieser System schlau machen!

OutZidr
Mitglied

Zu den inneren Werten zählst du also Apps. Interessant. Da sehe ich aber keinen Zusammenhang. Wenn es um die inneren Werte geht, sind WP und iOS dem Androiden weit vorraus. Trotz alle dem, viel Spaß auf der anderen Seite 😉

123321
Gast

Ich denke er meinte die inneren werte des os nicht des smrtphones. Dazu gehören natürlich die apps.

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied

Das Betriebssystem ist ja noch relativ neu… Man darf hoffen, das es in Zukunft noch diverse Features bekommt, und das wird es auch! – Ich persönlich bin zurzeit soweit zufrieden 🙂

master187
Mitglied

Und jeden tag lesen wir das gleiche von dir. Es mag sein das es viele funktionen nicht gibt, aber das musst du hier nicht immer unter jeden artikel schreiben. Mach im forum nen neuen beitrag“ was mich an wp stört“ und gut ist. Das nervt weil du immer ellenlange kommentare schreibst in denen das gleiche steht und es meistens nicht mit dem artikel zu tun hat und du immer andere die mal was kritisch sehen meinst unterstützen zu müssen!

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied

Genauso sehe ich das auch 🙂

hwendy
Mitglied

Tja, und tschüs…

gladbecker82
Mitglied

Also mein 920 macht tolle Bilder die auch groß noch gut aussehen, Mp3 Player ist ebenfalls klasse, Videos sind hervorragend. Bis auf den Stromverbrauch ist das Lumia für meinen Gebrauch perfekt 😉

mnbv
Mitglied

Interessanter Artikel, in dem wahrscheinlich eine Menge Arbeit steckt 🙂

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied

Sehr interessanter Artikel 🙂

Dude23
Mitglied

Das 5800 war aber eigentlich bereits ein Smartphone und hatte Touchscreen. Ich würde es daher nicht unbedingt als Tastenhandy bezeichnen 🙂

hindermath
Mitglied

Stimmt, mit Symbian ^1, aka S60 5th Edition.

Denis J.
Mitglied

Ohne starken Druck lässt es sich alleridngs nicht bedienen, dem resistiven Display sei dank. Von daher könnte es fast ein Tastaturhandy sein 😛

StolzerLumiaBesitzer
Mitglied

Dafür konnte man aber das Handy mit allen möglichen Gegenständen bedienen 😉 fast wie beim Lumia 920 und 520…

wpDiscuz