Microsoft beschreibt Annäherung von Smartlets und Windows RT

141
Windows-Blue-3

Im Rahmen von Microsofts Financial Analyst Meeting (FAM) ging Terry Myerson, Leitung der Betriebssystem-Sparte bei Microsoft, auf die Fragen der Anwesenden ein und machte dabei interessante Angaben zur Zukunft von Windows RT.

Windows RT ist zweifelsohne weiterhin sehr umstritten und diese Situation verliert bis heute nicht an Aktualität, da in regelmäßigen Zeitabständen Berichte erscheinen, denen zufolge namhafte Tablet-PC Hersteller sich (vorerst) von der jungen Plattform abwenden, um ihre Ressourcen unter anderem in Windows 8 Hardware zu investieren. Aufgrund dessen wundert es nicht, wenn die anwesenden Gäste bei Microsofts FAM Event auch Microsofts Zukunftspläne im Hinblick auf Windows RT hinterfragen.

Eine Schnittstelle für alle Geräte

Laut Terry Myerson liegen die Vorteile der ARM basierten Geräte und vor allem der entsprechenden Smartphones in der hervorragenden Akkulaufzeit. Darüber hinaus erinnerte er daran, dass die Grenzen zwischen den jeweiligen Formfaktoren sich zunehmend verwischen werden und bediente sich dabei folgender Worte:

Windows RT war unser erstes ARM Tablet. Da Smartphones sich Tablets allerdings zunehmend annähern, kann man von uns auch in der Zukunft viele weitere ARM Tablets, [d.h.] Windows ARM Tablets, erwarten. […]

Wir sollten wirklich eine „Silizium-Schnittstelle“ für alle unsere Geräte haben. Wir sollten ein Set an Entwickler APIs auf allen Geräten haben. Schließlich sollten alle Apps, die wir den Endnutzern anbieten, auf allen Geräten verfügbar sein.

– Terry Myerson, Leitung der Betriebssystemsparte bei Microsoft

Mit Blick auf die seit der Einführung von Windows Phone 8 und Windows 8/RT geschaffene neue Ausgangssituation klingt dieser Wunsch alles andere als utopisch. Denn sowohl Windows Phone als auch Windows RT laufen auf der ARM Architektur und beide Betriebssysteme nutzen denselben NT Kernel (6.2). Hinzu kommt, dass Microsofts Pläne hinsichtlich der Konvergenz der Plattformen spätestens seit Februar dieses Jahres in die Öffentlichkeit gelangt ist.

Überdies decken sich Myerson Äußerungen größtenteils mit den Angaben, die Boris Schneider-Johne (Windows 8 Chef bei Microsoft Deutschland) uns gegenüber in einem persönlichen Gespräch getätigt hat. Das langfristige Ziel sei demnach die Annäherung aller Betriebssysteme, wobei auch hier der „ultra-mobile“ Bereich als einer der Vorteile von Windows RT benannt wurde. Ob und inwieweit sich aus alledem ein gemeinsamer Store (zumindest) für Windows Phone und Windows RT ergibt, lässt sich zu diesem Zeitpunkt zwar schwer einschätzen. Sicher ist aber, dass durch das Aufkommen von Smartphones im Smartlet/Phablet Formfaktor Microsoft selbst die Grenzen zwischen Windows RT Tablets und Windows Phone Smartphones schwinden sieht.

Surface (Pro) 2 Preise

In diesem Zusammenhang dürfte aber auch von Interesse sein, was das Redmonder Hard- und Software-Unternehmen uns am Montag den 23.09.2013 präsentieren wird. Während wir schon in der Vergangenheit über die zu erwartenden technischen Spezifikationen des Surface (Pro) 2 berichtet haben, mangelte es bisher an hinreichend zuverlässigen Informationen zur Ausgestaltung der voraussichtlichen Preise.

Glaubt man Mary Jo Foley von ZDNet und ihren Quellen, so werde Microsoft die Surface Geräte der ersten Generation parallel zur zweiten Generation verkaufen. Vorgesehen sei außerdem, den derzeitigen Preis der ersten Generation beizubehalten, was auch aus unserer Sicht wahrscheinlich ist. Foley liegen jedoch auch Informationen zum Surface 2 (RT) und Surface Pro 2 vor, demgemäß die RT Version mit 32 GB Speicher ab 499 Dollar und mit 64 GB ab 599 Dollar erhältlich sein soll. Die Pro Version der zweiten Generation werde, wie erwartet, mit höheren Kosten verbunden sein, woraus sich die folgende Preisgestaltung ergebe:

  • Surface 2 Pro (64 GB) – 899 Dollar
  • Surface 2 Pro (128 GB) – 999 Dollar
  • Surface 2 Pro (256 GB) – 1.299 Dollar
  • Surface 2 Pro (512 GB) – 1.699 Dollar

Foley weist aber ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei um die Information lediglich einer Quelle handle, weshalb die am Montag zu verkündenden Informationen zu den Preisen durchaus abweichen können.


via: zdnet 1, 2

Über den Autor

Gründer und leitender Redakteur bei WindowsArea.de

141 Kommentare on "Microsoft beschreibt Annäherung von Smartlets und Windows RT"

  1. Ich kann das nicht mehr hören mit dem fehlenden LTE beim Surface 2. Holt euch ein Mifi-Router oder teilt eure Smartphone Verbindung mit dem Tablet. Ich find es so gut wie es ist. Allerdings muss ich eingestehen, dass sich der Absatz deutlich erhöhen würde, schon allein weil man es dann bei Vodafone und Co. für ein Appel und ein Ei haben könnte.

  2. Also es gibt schon Gründe für Preisunterschiede. Siehe die UHG Zwangsabgabe hier in dem geknechteten Deutschland. Das ist echt aufdiktiert und nicht demokratisch und nicht europakonform. Aber keine Partei ändert das. UHG Tabelle findet ihr bei Wikipedia. Hier kann man dann auch erkennen warum so viele 8GB Geräte in Deutschland eingeführt werden.

    • Was ist daran undurchsichtig?
      RT = ARM ohne x86 Lizenz
      Eine Ergänzung zu einem bestehenden PC, wie es bei Android Tabs und iPads auch der Fall ist.

      Win 8 = Intel oder AMD mit x86
      Ein vollwertiger Ersatz für bestehende PC Systeme. Da kann man normale .exe Dateien installieren & ausführen.

      Wenn Windows RT und Windows Phone verschmelzen und es zukünftig nur noch ein System geben würde, dass wäre hervorragend. Ein Appstore für Smartphone und Tablets. Alle Daten unter einander kompatibel ohne sich Gedanken machen zu müssen.

      Da die Phones als auch Tabs im Prinzip den selben Aufbau nutzen mit ARM Chip, sollte dies kein all zu großes Problem darstellen.

      An sich sind nur die meisten Medien behindert, weil die Meisten nicht verstanden haben was RT ist und anstatt die Leute darüber vernünftig auf zu klären kamen Bericht Erstattungen auf Bild Zeitungs Niveau. RT wurde überall von Anfang an schlecht geredet.
      Klar, dass sich da keiner ran traut. Haben die Medien erstmal einen Ruf vernichtet, hat man es immer schwer solch ein System durchzusetzen.

      Dass die Medien nicht mehr ganz Knusper in der Birne sind, hat man beim Surface gesehen. RT alles schlecht und Pro Version alles gut. Die Pro Version wurde als das Optimum angepriesen. So leicht oder sogar leichter als die RT Edition, längere Akku Laufzeit bli bla blub.
      Realy? Das sind tolle Märchen die man da in der heutigen Zeit zu lesen bekommt. Sind die Produkte auf dem Markt bleibt meist von dem Hype nicht mehr viel übrig. Oh die Pro Edition hat doch ne kürzere Akkulaufzeit, es ist doch dick und schwer geworden, hat kein vollwertiges Office mit dabei usw. ach ne welch eine Überraschung … es gibt ja doch ein paar Vorteile die Windows RT Tabs besitzen, na die kehren wir mal schnell unter den Tisch und erwähnen die nirgends groß. Windows RT soll ja weiterhin schön Schlecht in der Öffentlichkeit stehen …

      • Mein Surface RT war ein bewusster Kauf. Es ersetzte das Notebook und ist im Dauereinsatz, zu 90% ohne Touch Cover. Nur für wenige Anwendungen benötige ich noch Win Pro …alle 4 Wochen vielleicht mal. Für mich das passende Tablet (mit der 8.1 Preview).

      • Mit ist der Unterschied bekannt. Aber wie es aussieht, wird RT mit WP verschmelzen. Daher wird es unter WP weiterlaufen. Daher keine Zukunft für RT.

          • Habe ich ja schon geschildert. Der Endkunde hat RT nicht auf dem Zettel und wenn, wird ihm vom Fachhandel davon abgeraten. Das geschied meist wohl aus Unkenntnis der Berater. Denke die evtl. Verschmelzung gibt RT den Rest.

  3. Was beim Surface R/2 kaufentscheidend ist, nämlich der App Store von Microsoft, spielt beim Surface Pro/2 nicht so die Rolle. Ich kann die Leute verstehen, die gegenwärtig noch lieber auf ein Android oder iPad ausweichen. Das hat mit einer Kritik an der Qualität des Surface RT/2 gar nichts zu tun. Wer Arm Technologie anbietet, der muss auch ein voll ausgereiftes dahinter stehendes Ökosystem anbieten. Beim Surface Pro/2 ist dieses Ökosystem historisch gewachsen und von Microsoft unabhängig. Beim RT/2 habe ich nicht das Gefühl, dass Microsoft den Entwicklern genügend Dampf macht, sprich Anreize bietet bzw. selbst ein Interesse zeigt, im großen Maße tätig zu werden. Aber das mag alles mit dem späten Einstieg von Microsoft in diesen Markt zusammen hängen.

  4. Habt in der klotze gesehen wie das i-phone hergestellt wird? Das ist der Hammer. Wenn das so in Deutschland gemacht würde dann ging hier Garnichts.

  5. Ich fände es super wenn sich windows phone und windows rt ein bisschen annnähern würden.
    Appvielfalt von windowsphone auf rt und dann fände ich es toll wenn man bei wp bei den design einstellungen umschalten könnte, dass der hintergrund farbig und mit mustern ist (wie bei windows rt) und dafür die apps farbig.

  6. 1700$ sind echt viel für ein Tablet…
    Mal sehen ob das Surface dann aber auch einige Neuerungen mit sich bringt, die einen Kauf wieder rentabel machen.

    • Auch 900€ Sind viel für ein Tablet. Allerdings vergessen die meisten, dass man das Surface Pro oder andere Windows 8 „Tablets“ viel breiter einsetzen kann als iPad und Co. Grade mit der neuen Dockingstation kannst du damit ja quasi drei Geräte ersetzen. Wobei der Aufpreis für Speicherplatz schon arg frech ist. Ne 500 GB SSD kostet mit unter 300€ weniger als die Hälfte des Aufpreises. Aber ich bin gespannt auf die tatsächlichen Preise.

  7. OK, die Preise sind zwar kein Schnäppchen, aber ich sehe das Surface Pro auch nicht als reines Tablet und insofern gerechtfertigt. iPads von Apple finde ich hingegen überteuert für das, was man damit machen kann. Ein reines Tablet interessiert mich aber nicht und insofern erwarte ich auch ein gewisses Preissegment für das Surface Pro. Und das trifft es in etwa. Die, die meckern, scheinen meist die, die ein reines Tablet erwarten. Aber das ist das Surface Pro halt nicht und das ist auch gut so.

  8. Interessant wären die Technischen Daten. Ob mit G3/LTE zu rechnen ist. Das würde die Lage total verändern. Ich glaube dann verkauft sich auch das Surface. Ich bin sehr zufrieden mit meinem RT. Und wenn die Smartphone und Tablets jetzt näher zusammen Rücken wäre es doch jetzt mal an der Zeit darüber nachzudenken eine WParea App für die Desktop und RT Geräte zu entwickeln.

  9. Ich finde die Preise nicht überteuert. Ich würde mir das Surface immer wieder zum vollen Preis holen, alleine in der Verarbeitung und im Material liegen Welten zwischen den Billig-Androiden.

  10. Profilbild von mobilbox

    Das wurde alles schon mal vorgestellt in Kommentaren, verlacht und persönlich beschimpft worden ist man dafür. Es war nur gut gemeint einen Ausblick auf Kommendes zu geben. Na ja…

  11. Unglaublich ! Als wären sie marktführer . Sollten lieber mal die milliarden , die sie jetzt wieder in den sand setzen nehmen , und sie app entwicklern in den allerwertesten schieben , damit der store endlich mal konkurenzfähig wird , dann wird es auch was mit den verkäufen .
    Was für weltfremde lutscher …

  12. Profilbild von Amo Amo

    Ist euch schon mal aufgefallen, dass wir „Verbraucher“ eher bereit sind, für ein Smartphone 600 + Euro hinzulegen, aber für ein Tablet nicht?

    • Das sehe ich ganz genauso, an dem Preis gibts eigentlich auch nix auszuseten, lediglich die Konkurrenz in From von Google und Amazon machen hier mit Ihre Subventionspolitik Microsoft einen dicken Strich durch die Rechnung. Angeblich haben sie ja aus dem Desaster vom letzten Jahr gelernt !
      Ich frage mich allerdings was ? Insbesondere wenn es wieder keine LTE Variante gibt und das Nokia Sirus in der untersten Microsoft Schublade verschwindet !!!

    • Ein Smartphone hab ich immer dabei. Telefoniere, schreibe, surfe, spiele und mach Videos und Bilder damit.

      Das Tablet würde ich hauptsächlich daheim zum surfen und spielen benutzen. Und da ist mir der Preis zu hoch. Außerdem hat mein lumia „nur“ 450€ gekostet.

    • Die Aussage ist nicht ganz richtig so.

      Mein 920 hat 244 € gekostet. Das war es mir auch Wert. Für mein Windows 8 Tablet hab ich 450 € bezahlt. Das war es mir auch Wert. Mehr jedoch nicht.

      Außerdem muss jeder für sich selbst entscheiden wieviel er wofür ausgibt.
      Als Nichtraucher kann ich nur sagen, eine Zigarette ist mir keinen Cent wert, andere sind bereit 50 Cent dafür auszugeben.

      • Profilbild von Amo Amo

        Das 920 wurde aber nicht mit 240 Euro zum Verkaufsstart angeboten und trotzdem gekauft. Also was ist bitte nicht richtig an meiner Aussage? Die meisten warten eben nicht erst ein Jahr, um sich dann das Vorjahres Flaggschiff zu kaufen.

  13. Milliardengrab 2.0

    Immer wieder erstaunlich, wie oft Microsoft auf die Schnauze fliegen muss, um aus Fehlern zu lernen!

    Das die nicht einfach mal neue Geräte für 200-250€ verkaufen. Wenn sie dann einen bestimmten Marktanteil besitzen und sich die leute an Windows Tablets gewöhnt haben, kann man ja die Preise etwas anziehen. Aber so….

          • Hast du meinen ersten Kommentar überhaupt gelesen?

            Die sollten ja das Surface erst billig verkaufen, Marktanteile sichern und später etwas teurer mit Gewinn verkaufen.

            • Profilbild von STP STP

              Schon mal an die Partner von Microsoft gedacht?
              Man muss hier das Gesamte betrachten.

              Das Nexus 7 ist so billig weil es anders finanziert wird. Es wird aber mit steigender Ausstattung auch schnell teuer.

              Und angenommen das neue AmazonGerät würde wirklich umsont rauskommen. Würdest du das dann direkt von anderen Herstellern auch fordern?

              • Wieso nicht? Konkurrenz belebt das Geschäft 😉

                Außerdem ist es nicht umsonst. Man muss glaub ich irgendein Abo abschließen, wo man jährlich nen bestimmten Betrag zahlen muss, um das Gerät überhaupt nutzen zu können.

  14. Für mich wars das mit dem Surface 2 und ich freue mich auf Sony Xperia Tablet Z. Das hat neben dem Preis auch noch einen anderen Grund.
    Ich persönlich glaube nicht, dass das Surface 2 zu diesem Preis ein großer Erfolg wird.
    Wieso kapiert Microsoft das nicht, dass die Kunden zu dem Preis die Dinger nicht kaufen, wenn in Form von Android viel günstigere Alternativen gibt?
    Und selbst die Mary Jo Foley sagt das auch selber:
    „…Foley sagte zudem in dem Podcast Windows Weekly, dass Microsoft verrückt wäre, wenn es den Preis für die nächsten Surfaces nicht ändern würde…“

  15. Das Problem Innovation!

    Microsoft muss vor allem mehr Innovation bringen ,was was keiner hat. Ein alleinstellungs Merkmal. Gepaart mit guter Leistung und gutem Marketing ,kann man auch mit hohen Preisen Geld verdienen. Leider is das nicht so , siehe Surface 1 . Minus Geschäft.

    Vorallem muss Microsoft die Medien überzeugen .

  16. Microsoft ist nicht Apple! Ich kaufe keine Apple-Produkte weil sie mir zu teuer sind bzw mir es Geld dafür nicht wert ist.

    Da ist es immer gut, wenn es günstigere Alternativen gibt. Doch Microsoft will es offenbar wie Apple machen. Mal sehen, wie viele Fans Microsoft hat. Bin zwar selber ein „Fan“ von Microsoft, aber andere Hersteller bringen sicher günstigere Geräte raus. Zu diesen Preisen: nicht mit mir.

    Edit: wobei die Daten sich sehen lassen können. Mal abwarten, wie es nun wirklich kommt. Ich persönlich würde maximal 600 für so ein Tablet ausgeben, aber erst wenn mein Notebook nicht mehr kann.

  17. Wenn das Surface RT 1 weiterhin verkauft wird, hat man 2 RT Tablets auf dem Markt in verschiedenen Preissegmente. Finde ich völlig okay

  18. Microsoft hat wohl aus der Vergangenheit nicht gelernt!!

    Die Preise Sind überteuert, sowohl für RT als auch für Pro!

    Microsoft macht erneut einen fehler aber Ich bin gespannt was die teile drauf haben bevor Ich mich hier noch weiter aufrege.

    • Vorausgesetzt der Preis ist korrekt, muss ich dich in einem Punkt korrigieren: „1699 für ein Ultrabook alter!!!“. Das Pro ist mit Sicherheit mehr als ein „Tablet“. Damit soll nicht der (mögliche!) Preis in Schutz genommen werden, ich möchte das nur klarstellen.

      • Finde den Preis für ein Ultrabook mit Tabletoption, den Spezifikationen und der hohen Verarbeitungsqualität angemessen. Mein Lenovo X1 Carbon Touch hat wesentlich mehr gekostet. Billiger geht immer…

        • Profilbild von Hen Hen

          Ich finde da eher den Unterschied von 899 auf 1699 extrem. Nur für mehr Speicher. Ist dann zwar recht viel mit 500 GB aber für das Geld würde ich mir dann eher zweimal das mit weniger Speicher kaufen. Und da eine USB Schnittstelle vorhanden ist lieber noch ne externe Festplatte mit einem TB. Das ist zwar nicht genau das gleiche, hätte ich persönlich aber mehr von.
          Nur eines weiß ich jetzt schon, durch eine Version für 1699$ werden die Absatzmengen sicherlich nicht prozentual zu den hergestellten Mengen steigen. Da werden viele in der Preisregion zu Apple greifen.
          Ich finde es natürlich gut, dass sie es anbieten für den Kunden, der nicht auf Speicher verzichten will. MS selbst wird sich allerdings keinen Gefallen damit tun.

        • Profilbild von Hen Hen

          Ich befürchte mal, dass sie noch ordentlich was draufschlagen, da es erstens nach viel klingt, zweitens die Konkurrenz in dem Sektor gering ist und sie drittens jetzt schon wissen, dass es nicht der größte Verkaufsschlager sein wird. Wem es wichtig ist, den interessiert es dann nicht, ob es 200$ mehr kostet.

    • Ich verstehe die Dummheit der Menschen nicht!!

      Das Surface 2Pro ist doch kein Tablet!!!!
      Das RT ist ein Tablet mit einem sehr guten Preis/Leistung Verhältnis.

      Wer ein Surface Pro mit einem Android Tablet vergleicht, der vergleicht auch ein PKW mit einem LKW

      Bin sprachlos über soviel Unwissenheit und Ignoranz.

Kommentare sind geschlossen.