So funktioniert’s: Windows 10 sauber installieren

63

Windows 10 Upgrade-Titelbild

Das kostenlose Upgrade von Windows 7 und Windows 8.1/8 auf Windows 10 wird von immer mehr Menschen in Anspruch genommen. Nutzer profitieren dabei vor allem vom Erhalt der Daten, Programme und Einstellungen. Da aber auch Altlasten von vorherigen Windows-Installationen mit übernommen werden, bringt das Upgrade nicht unbedingt nur Vorteile. Die größte Altlast ist der Ordner Windows.old auf der System-Partition. Dort legt Microsoft die vorherige Windows-Installation ab, um den Nutzer im Notfall die Möglichkeit zu geben, auf Dateien zurückzugreifen. Das ist zwar praktisch, verschwendet in den meisten Fällen aber nur wertvollen Speicherplatz. Vor allem bei Tablets mit geringer Festplattenkapazität kann dies schnell zum Problem werden. Viele Nutzer bevorzugen deshalb eine sogenannte „Clean-Installation“ (saubere Installation) des Betriebssystems, um sich mit keinen Altlasten rumschlagen zu müssen. Wie das mit Windows 10 funktioniert und worauf man hierbei achten muss, erklären wir in den nachfolgenden Schritten. Sollte es euch allerdings nur um den Windows.old Ordner gehen, so lässt sich dieser über die Datenträgerbereinigung > Systemdateien bereinigen > Vorherige Windows-Installation(en) ganz einfach löschen.

Es gibt zwei Möglichkeiten eine Windows 10 „Clean-Installation“ durchzuführen:

1. Installationsmedium

Mit einem ein USB- oder DVD-Installationsmedium lässt sich Windows 10 auf einem Computer, Laptop oder Tablet komplett neu installieren, sofern dort die Systemanforderungen erfüllt werden. Nachteil: Für die Installation und Aktivierung von Windows 10 wird ein gültiger Windows 10 Key benötigt, ein Windows 7- oder Windows 8.1-Schlüssel kann nicht verwendet werden. Dieses Problem lässt sich aber umgehen, indem vor der sauberen Installation von Windows 10 ein Upgrade von Windows 7/8.1 auf Windows 10 ausgeführt wird. Bei der darauffolgenden (sauberen) Installation sollte es genügen, die Eingabe des Lizenzschlüssels zu überspringen.

Um ein Installationsmedium zu erstellen, kann das Media Creation Tool verwendet werden, mit dem sich die passende Windows 10 ISO-Datei herunterladen und auf einem USB-Stick oder DVD speichern lässt.

2. Erst Upgrade, dann Reset

1. Das Windows 7 oder Windows 8.1 Gerät mithilfe der ‚Get Windows 10 App‘ oder des Media Creation Tools auf Windows 10 upgraden. Windows 10 wird dabei automatisch aktiviert, sofern beim vorherigen System eine gültige Lizenz vorhanden war.

2. Danach in Windows 10 unter „Einstellungen“ > „Update und Sicherheit“ > „Wiederherstellung“ > „Diesen PC zurücksetzen“ wählen.

Windows 10 Einstellungen Reset

3. Fertig – Alle Daten wurden gelöscht, Windows 10 komplett neu installiert und Windows bleibt nach dem Reset trotzdem aktiviert.

Über den Autor

Ich fühle mich in der Windows-Welt sehr wohl und möchte meine Erfahrungen gerne mit euch teilen. Ich selber nutze derzeit ein Microsoft Lumia 535.

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
wp7micha
Mitglied

Leute ihr müsst gar nix zurücksetzen. Wenn ihr das Media Creation Tool nutzt geht auf Upgrade und im Verlauf der Installation könnte ihr auswählen das ihr nichts übernehmen wollt. Also Clean

armineisendle
Mitglied
armineisendle

Muss ich „diesen PC zurücksetzen?
Frage: ich habe vor ca. 1 Jahr einen Laptop gekauft, auf dem Windows 7/8/8.1 (?) vorinstalliert war. Jetzt habe ich online auf Windows 10 geupdatet. Muss/sollte ich jetzt noch „den PC zurücksetzen“, wie weiter oben beschrieben? Werde ich anschließend zur Eingabe irgendeines Windows-Schlüssels aufgefordert? Ich habe nämlich keinen oder wüsste nicht, wo ich diesen herbekomme. Oder kann ich mir das Zurücksetzen des Laptops sparen? Ich möchte, dass er so gut wie möglich funktioniert, aber andererseits auch nicht riskieren, dass er wegen dieser Zurücksetzung dann womöglich überhaupt nicht mehr funktioniert…?! Danke für eure Tipps. Armin

rubenwisser
Mitglied
rubenwisser

Wann steht w10 m denn jetz zum offiziellem Download bereit???

winwin
Mitglied
winwin

Jetzt habe ich schon 24GB auf C: frei gemacht und per Media Creation Tool einen Setup-Stick erstellt, von dem aus ich das Upgrade von Windows 7 Home Premium auf Windows 10 Home gestartet habe. Jetzt startet der PC wieder mit Windows 7 und es erscheint ein Fenster mit der Fehlermeldung „Windows 10 konnte nicht installiert werden. Wir haben ihren PC in den Zustand versetzt, in dem er sich befand, bevor Sie die Installation von Windows 10 gestartet haben. 0xC1900101 – 0x20004 Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs INSTALL_RECOVERY_ENVIRONMENT ein Fehler aufgetreten.“ Das sieht… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Nein, daran liegt es nicht. Hatte knapp 7 frei und es hat so funktioniert.
Kannst es ja versuchen. Wenn es dann klappt war es eher Zufall

winwin
Mitglied
winwin

Den Fehler hatten andere User in der Community auch. Es sieht danach aus, als müsste ich erst Windows 7 mit der Recovery DVD wiederherstellen, um dann mit dem frischen Windows 7 auf Windows 10 upzugraden. Das aktuelle Windows 7 auf dem PC ist wohl zerstört.

EffEll
Mitglied
EffEll

Ah, ok. Ich hatte hier auch gerade ein Lenovo Tablet ThinkPad Pro 8 128GB, da ließ sich das MCT nicht installieren, erst nach Hardreset konnte ich damit arbeiten. War auch ein komisches Phänomen

alex
Mitglied
alex

Bei meinem Surface waren 11GB frei. Also daran liegt es nicht.

winwin
Mitglied
winwin

Ja, auf meinem Surface Pro 3 hatte ich mit weniger Speicherplatz auch ein Upgrade hinbekommen. Aber das war von 8.1 auf die Build 10162. Auf die endgültige Build 10240 habe ich dann nur noch ein Update machen müssen.

schnuffy1de
Mitglied
schnuffy1de

Ist denn ganz Sicher, das bei Versuch 2 alles neu ist? Also, Ich sage mal Viren , keylogger uns was es heute noch alles gibt runter ist?

neodym
Mitglied
neodym

Nein

Rackaroll
Mitglied
Rackaroll

Ma

Wani
Mitglied
Wani

Das bedeutet ja, dass es aktuell noch nicht möglich ist mit einem via Media Creation Tool erstelltem Installationsmedium eine „frische“ Installation durchzuführen, selbst wenn man das Upgrade vorher von 8.1 heraus gemacht hat und Windows 10 aktiviert wurde. Mit frisch meine ich zum Beispiel auf einer neuen Festplatte, einer Festplatte auf der alle Partitionen gelöscht wurden oder sogar auf einem neuen PC. Für Enthusiasten ist das natürlich Schikane, aber immerhin scheint es laut einiger Kommentare zu funktionieren, wenn man sich mit aktiviertem Win10 bei seinem MS-Konto anmeldet, da es die Lizenz dann wohl mit dem Konto verknüpft wird. Ohne MS-Konto… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Das mit dem Live Account halte ich für falsch. Ich betreibe meinen Account auf mindestens vier Geräten mit unterschiedlichen Lizenzen und die werden ganz sicher nirgends hinterlegt. Eine Lizenz wird sogar mit zwei IDs benutzt, wie soll denn das dann funktionieren? Das ist ein Trugschluss.
Aber Schikane ist das nicht. Man kann kostenlos Upgraden und nicht billige W7 Lizenzen in vollwertige 10er verwandeln. Schon ein wenig frech das zu fordern (inklusive Key)

Wani
Mitglied
Wani

Da hast du Recht. Das kann so wirklich nicht stimmen. Nun ja, frech ist das nicht, und vielleicht auch keine Schikane, da Microsoft vielleicht einfach noch keine passende Lösung gefunden hat, mit der auch Enthusiasten Windows 10 installieren und auch aktivieren können. Ich denke der Schritt über ein Vorgänger-Windows wird früher oder später wegfallen. Microsoft hat ja nun wirklich keinen finanziellen Vorteil davon daran festzuhalten. Und keinen Nachteil es den Nutzern zu erleichtern. Im Gegenteil, Microsoft verschwendet damit Kapazitäten der Update-Server. Im Moment geht man bei MS wohl lieber auf Nummer sicher, um bei weniger erfahrenen Nutzern potentielle Fehlerquellen einzuschränken… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Nun ja, es kostet mehr Zeit, aber Nachteile hast du keine. Du kannst erst W7/8.1 installieren, danach W10 drüber bügeln und anschließend wie im Artikel vermerkt, Gerät zurücksetzen. Damit wird W10 einmal komplett neu (sauber) installiert. Sogar Datenträgerbereinigung kannst du anwählen, was dann aber mehrere Stunden verschlingt. Danach hast du dein clean install und nichts ist von 7/8.1 über, auf einer neuen Platte, auf einem neuen Gerät. Das kostet zwar Zeit, spart dir aber (noch) 130€. Installierst du die ISO frisch, was zu dem oben nur Zeitersparnis bringt, musst du den alten Key eingeben. Das funktioniert nicht und du wirst… Read more »

Enner
Mitglied

Habe problemlos eine cleaninstall unter win 8.1 hinbekommen und zwar schon aus dem mediacreationcenter heraus. Auf einem Tablet mit weniger als 5gb freiem speicher+sd Karte. Man wird ja gefragt ob man alles behalten möchte oder Garnichts behalten möchte. Beim letzteren wird alles auf c gelöscht. Wenn das Gerät ningelt wegen freiem platz dann die sd Karte auswählen als alternativen Speicher. (Daten die darauf sind bleiben erhalten). Hat wunderbar geklappt alles, also da hat ms mal mitgedacht. Hab sogar jetz 2gb mehr platz als vorher unter win 8.1 (den ganzen mist unter datenträger bereinigung löschen). Und wenn man win 8+win10 auf… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Ich hatte auch zu wenig Platz da Windows Update W10 komplett lud, aber aus Platzmangel nicht mehr installieren konnte. Habe dann einfach beide versteckten Windows$ Ordner gelöscht >5GB, danach hatte ich genug Platz für ne SD Installation auf nem Tablet

winwin
Mitglied
winwin

Zu der Installation vom USB-Stick hatte ich mich am Ende auch entschieden. Das änderte aber nichts daran, dass die Installation mit dem gleichen Fehler abbrach wie schon die Installation zuvor. Du hattest recht mit deiner Antwort auf einen anderen Kommentar von mir. Ich hatte aus der Fehlermeldung die falschen Schlüsse gezogen.

EffEll
Mitglied
EffEll

Ja, 24GB reichen locker. Wie ich bereits schrieb, selbst 7 reichen. Es muss einen anderen Grund haben. Sowas ist nervig, sorry

winwin
Mitglied
winwin

Nachdem ich all das hier gelesen habe komme ich für mich zu dem Schluss, dass ein direktes Upgraden auf Windows 10 aus dem Media Creation Tool sich nur im Zusammenhang mit dem clean install lohnt. Ansonsten stößt es ggf. an die Speicherplatzgrenzen. Weil ich keinen clean install will, auch keine Windows.old – was ich bei dem Upgrade auf die 10240 auf meinem Surface Pro 3 vielleicht im Setup einstellen konnte, jedenfalls habe ich dort alle Daten, Programme und Apps übernommen ohne ein Windows.old im System hinterlegt zu bekommen – werde ich eine DVD bzw. einen USB-Stick erstellen und nach dem… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Hast 32GB? Datenträgerbereinigung reicht danach eigentlich aus.
Nach Reset hatte W10 gerade mal 7,5GB belegt, müsste bei der anderen Variante hinterher identisch sein und das ist eine wahnsinnige Verbesserung gegenüber 8.1, welches bei mir mehr als doppelt so viel Platz verschwendete

winwin
Mitglied
winwin

Nein 24GB. Aber die hätten im Normalfall auch gereicht.

EffEll
Mitglied
EffEll

Ich meine natürlich Gesamtspeicher… :p

Wani
Mitglied
Wani

So ich habe es auf dem Laptop ausprobiert, allerdings ist es nicht ganz das gleiche Szenario, da beim Laptop der Key irgendwo in der Hardware hinterlegt ist. Ich habe sämtliche Partitionen gelöscht, und diese von der Windows 10 Installation automatisch neu erstellen lassen. Also wie auf einer neuen Festplatte. Beim Installieren wurde ich 3 mal aufgefordert den Key einzugeben, das ganze dann 3 mal übersprungen bzw. auf später geklickt. Nachdem Windows dann fertig installiert und mit dem Internet verbunden war, hat sich ganz von selbst aktiviert, so als hätte ich Windows 8.1 installiert. Ich gehe davon aus, dass die Hardware… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Ja, bei solchen fertigen OEM Geräten ist der Key wohl im BIOS/UEFI hinterlegt.
Mein Gaming PC (Eigenbau) läuft noch auf Vista, warte da auf ne günstige Systembuilder. Na ist doch super. Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird – sagt man doch so schön 😉

Wani
Mitglied
Wani

Auf dem Eigenbau-PC hat es auch funktioniert, und auch ohne die Key-Eingabe. Wahrscheinlich ist die Hardware an den Key gekoppelt, und erst bei Änderung muss man den Key eingeben bzw. per Telefon aktivieren. Den Key habe ich tatsächlich einfach per Registry oder auch per Tool auslesen können. Und der hat auch funktioniert bei der Installation, aber ich habs dann trotzdem ohne Key gemacht, da ich während der Installation immer wieder einen schwarzen Bildschirm hatte. Beim letzten mal hat es dann funktioniert, nachdem ich nach etwa 1h einfach die Reset-Taste gedrückt habe. Dann hing es nochmal eben solange bei einer stehengebliebenen… Read more »

EffEll
Mitglied
EffEll

Wie ich anderweitig erfahren habe, ist die Lizenz serverseitig bei MSFT hinterlegt. Wenn man also vorher mit seiner aktivierten 7/8 Installation online war und bei der Installationsroutine von W10 online ist, ist W10 nach Beendigung grundsätzlich aktiviert, egal welche Art der Installation man wählt. Funktioniert wohl auch bei einem Clean-Install mit Boot vom Installationsdatenträger *ohne Gewähr*.

Will jetzt testweise mal den Arbeitsspeicher eines W10 Rechners tauschen und schauen was mit der Aktivierung geschieht

WeParierer
Mitglied
WeParierer

Nachdem ich mein schickes neues Asus-Laptop wegen eines Tastaturfehler zur Reparatur hatte, kam es völlig unbegreiflicherweise virenüberflutet aus der Werkstatt zurück. Da selbst das Antivir-Live-System keine Abhilfe schaffen konne, habe ich mich schweren Herzens an einen Clean-Install per USB-ISO gemacht. Jetzt stehe ich allerdings tatsächlich mit dem schwarzen Hintergrund und ohne Lizenzeintrag da.
Kann ich davon ausgehen, dass die Windows-Server demnächst mein Gerätchen wiedererkennen und ihm die korrekte Lizenz verpassen?

EffEll
Mitglied
EffEll

Habe gerade woanders gelesen, dass kurz vor Abschluss der 8.1 Installation gleich die Frage nach 10er Upgrade kommt, welches man gleich bestätigen kann. Sofort startet Download und Installation von 10. Man muss sich also mit 8.1 gar nicht auseinander setzen

winwin
Mitglied
winwin

Die viel zu kleine und damit bis an die Grenzen volle Windows-Partition auf vielen OEMs machen das Speicher schluckende Upgrade auf Windows 10, das komplett in der Windows Partition (Laufwerk c:) stattfindet mit Download, Installationsmedium-Erstellung, Windows 10 Setup, ohne dabei nicht mehr benötigten Speicherplatz wieder freizumachen, zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ich hatte 10 GB frei gemacht. An welcher Stelle kurz vor Fertigstellung der Abbruch kam, weiß ich nicht. Als ich draufschaute, lief schon die Wiederherstellung auf Windows 7. Noch mehr Speicher freigemacht. Darunter alle bisher vom Tool erstellten Dateien. Die werden bei einem Neustart des Tools nicht wieder angefasst, sondern… Read more »

Sagittarier
Mitglied
Sagittarier

Punkt eins muss ich widersprechen. Hab von einer CD (Iso) aus installiert und es kam die Key Abfrage, obwohl vorher Win 7 Pro (mit Key) drauf war. Erst als ich dann auf „Zurücksetzten“ gegangen bin, war Win 10 aktiviert. Hat also wie Punkt 2 funktioniert, komisch.

Hab mich geirrt, jetzt wird mir doch wieder angezeigt, ich muss Win 10 aktivieren. Shit.

Tom Com
Mitglied
Tom Com

Ich habe bei Windows 8.1 ein Wiederherstellungsmedium inklusive Acer Software erstellt und dann die Wiederherstellungspartition gelöscht. Bei Windows 10 kann jetzt nicht mehr die Acer Software auf einen USB-Stick kopiert werden, wenn ich ein Windows 10 Wiederherstellungsmedium erstelle, oder?

NautiLaus
Mitglied
NautiLaus

Hätte es ganz hilfreich gefunden, wenn eine Anleitung zum Löschen des ‚Windows.old‘ Ordner im Artilkel enthalten wäre, hab kein Bock auf rücksetzen…

Okan Doğan
Webmaster

Ist dir diese Anleitung zu kompliziert? „Sollte es euch allerdings nur um den Windows.old Ordner gehen, so lässt sich dieser über die Datenträgerbereinigung > Systemdateien bereinigen > Vorherige Windows-Installation(en) ganz einfach löschen.“

NautiLaus
Mitglied
NautiLaus

Nein, die Anleitung ist nicht zu kompliziert, im Gegenteil, kann für die Zukunft ganz nützlich sein, mir gings nur um den ‚Windows.old‘ Ordner, habs schon im Netz gefunden, jetzt isser weg, danke;-)

horstmann.a
Mitglied
horstmann.a

Hi.Also ich hab ein surface pro 2 mit Win 8.1. Nach dem Update auf ein 10 lief alles irgendwie langsamer. Internettseiten bauten sich nicht oder nur langsam auf. Apps öffneten sich nur sehr langsam…. Hab den Pc dann doch zurückgesetzt. Und….. Es läuft prima. Alle Programme, Apps und privaten Datein waren auch noch da. Nur die Möglichkeit zurück auf Win 8.1 ist nun weg. Fazit. Wer Probleme kann also ruhig zurücksetzen. War guter tip. Und das für mich als Laie. Danke

Jay-Jay
Mitglied
Jay-Jay

Ich habe direkt aus 8.1 die ISO auf das Tablet gezogen. Null Problem.

123321
Gast
123321

Kann man nicht auch direkt auf win8.1 noch die iso öffnen? Dann sollte sie als virtuelles DVD Laufwerk im Explorer erscheinen und von dort kann man dann das Windows Setup starten? Ich hab’s bisher mit der neusten win10iso noch nicht ausprobiert aber Windows 8 hat das bisher immer funktioniert…

Jay-Jay
Mitglied
Jay-Jay

Hab ich so gemacht, ohne Problem.

mergey
Mitglied
mergey

meines wissens nach bleiben keine altlasten wenn man beim upgrade auswählt man möchte nichts behalten und danach den windows.old bereinigt

oder irre ich mich?

frankobingen
Mitglied
frankobingen

Hatte ein Upgrade durchgeführt und dann via USB stick neu installiert. Key abfragen übersprungen und jetzt ist es laut System Status aktiviert 🙂

BuuHuu
Mitglied
BuuHuu

Ja so sollte man es machen ^^ bzw paar mal neu starten. Bei mir lief alles ohne Probleme 🙂

Doopey
Mitglied
Doopey

Ich habe nach dem Upgrade einfach den Key mit Advanced Tokens Manager v3.5 RC 5 ausgelesen. Win 10 auf DVD gebrannt, und frisch mit dem ausgelesenem Key Installiert. Nur so als Tip.

chefnet
Mitglied
chefnet

Auch ne Idee aber redet reicht 🙂

heiko87
Mitglied
heiko87

Würde es etwas bringen den Windows.old Ordner zu löschen nach dem Update oder ist dies nicht möglich?

chefnet
Mitglied
chefnet

Wie beschrieben ja sinnvoll. Ggf. Auf extern sichern falls was fehlt.

heiko87
Mitglied
heiko87

Sorry,Artikel nicht ganz genau gelesen..Ist der Ordner die größte und einzige Altlast oder ist eine neue saubere Installation immer noch das beste?

123321
Gast
123321

Es gibt oft in der registry noch einige Altlasten… Einträge die beim deinstallieren von Programmen nicht entfernt werden etc…
Also ja eine saubere neu Installation ist immer das beste

stefiro
Mitglied
stefiro

Da hilft ein Tool wie cCleaner …

engelluzifer
Mitglied
engelluzifer

Ich leider noch keine Get10 App und habe mit dem Creation Tool versucht upzudaten, bekam aber eine Meldung, dass das Setup nicht ausgeführt werden kann, ich den Rechner neu starten und neu probieren soll.
Setze ihn nun erstmal zurück und versuche mein Glück nochmal.
Hat jemanden sonst noch einen Tipp für mich?

michithemundt
Mitglied
michithemundt

Ich hab 1x den PC neu gestartet und noch 4 x auf die Anwendung geklickt, bevor das Tool sich geöffnet. Aber hat bei allen meinen PC’s so funktioniert.

engelluzifer
Mitglied
engelluzifer

Ich verstehe nicht, was du meinst mit 4x auf das Tool geklickt. Meinst du das Media….? Wenn ich darauf klicke, wird Win 10 jedesmal neu geladen.

michithemundt
Mitglied
michithemundt

Das Media Creation Tool habe ich nach dem PC Neustart so oft angeklickt bis es geöffnet hat. Kamm immer wieder dei Meldung mit dem Neustart, hab die dann aber immer ignoriert

phantom
Mitglied
phantom

Verstehe ich das richtig, um eine saubere Windows 10 Installation zu machen, soll ich erst einmal Windows 7 oder Windows 8.1 installieren. Dies kann doch nicht ernst gemeint sein.

Okan Doğan
Webmaster

Das „Problem“ ist, dass du den W7/8.1 Schlüssel nicht ohne Weiteres für W10 verwenden kannst. Und das kostenlose Angebot im Zusammenhang mit W10 ist nun mal auf das Upgrade (!) von W7/8.1 auf W10 bezogen. Anschließend kann man – wie im Artikel erwähnt – das System neu aufsetzen.

phantom
Mitglied
phantom

Das Upgrade habe ich jetzt durchgeführt. Jetzt muss ich Windows 10 zurücksetzen und erhalte so ein sauberes Windows 10. D.h. durch das Zurücksetzen werden alle Programme gelöscht.

Kann man nicht wie in einem anderen Post erwähnt, Windows 10 von USB ohne Key installieren und sich mit der Email registrieren mit der man die Reservierung durchgeführt hat. Das wäre für mich ein logischer Schritt.

BuuHuu
Mitglied
BuuHuu

Ich hab letztens auch vista win 7 Upgrade komplett neu mit ner 7 cd installiert und musste nur den key aktivieren… Ich denke das wird für die 10er auch kommen.

EffEll
Mitglied
EffEll

Nein

EffEll
Mitglied
EffEll

Offiziell ja. Allerdings geht auch ein Clean Install, da auf Microsoft Servern die Hardware ID des Gerätes gespeichert ist. Key Eingabe überspringen und wenn es fertig ist, ist 10 aktiviert. Man muss aber während der Installation den WLAN Schlüssel eingeben und vorher musste ne aktivierte 7/8 Installation online gewesen sein

Asympt0te
Mitglied
Asympt0te

Nein so ist das nicht. Vielmehr stelle es sich so dar: Wenn du dein Windows 7 bzw 8 auf Windows 10 SAUBER upgrade willst musst du erst auf Windows 10 Upgraden und dann Windows 10 auf werksei Stellung zurück setzen. Kannst natürlich auch w10 kaufen!

ne0cr0n
Mitglied
ne0cr0n

Hab auf meinem Desktop PC ne komplette Neuinstallation durchgeführt (von USB Stick auf ne frisch partitionierten Festplatte) und die Eingabe des Lizenzschlüssels übersprungen. Nach Anmeldung mit meinem Microsoft Account war meine Version aktiviert.

winwin
Mitglied
winwin

Nein, nicht Windows 7/8/8.1 nochmal installieren. Vorhandene 7/8/8.1 Installation auf Windows 10 upgraden und anschließend Windows 10 zurücksetzen. So wie wir es auf dem Smartphone mit der Preview sehr oft gemacht haben bzw. machen mussten.