Rudy Huyn kündigt Windows 10 Apps an und äußert sich zu Snapchat

91

Rudy-Huyn_Post_Microsoft

Mit 6tin erscheint nächste Woche die erste native Windows 10-App von Windows (Phone)-Entwickler Rudy Huyn im Windows Store. Dies kündigte er gestern höchstpersönlich über den Kurznachrichtendienst Twitter an und sprach gleichzeitig von „einigen coolen Dingen“, die die App bieten werde. 6tin ist eine inoffizielle App des Dating-Netzwerkes Tinder, welches vor allem in Amerika große Nutzerzahlen vorweist.

In einem weiteren Tweet teilte Rudy zudem mit, dass nächste Woche eine weitere offizielle App für Windows 10 erscheinen werde. Um welche App es sich dabei genau handelt, wollte er nicht verraten. Ebenso unklar ist, ob Rudy die geheimnisvolle App selbst entwickelt oder sein Entwicklerstudio 6studio damit beauftragt wurde. Rudy Huyn arbeitet seit mehreren Wochen übrigens bei dem Onlinespeicherdienst Dropbox, für deren offizielle App er ebenfalls verantwortlich ist.

Dauerthema Snapchat

Des Weiteren äußerte sich Rudy nach längerer Zeit auch mal wieder zum Thema Snapchat. Zunächst ging er auf die Frage ein, warum er sich so lange Zeit nicht mehr zu 6snap und den Grund der Verbannung aus dem Windows Store zu Wort gemeldet hatte. Dazu schreibt er, dass es ihm „nicht erlaubt war, darüber zu sprechen..“.

Schließlich wandte sich Rudy Huyn noch an Filiph Sandström, der aktuell an einer Open Source Snapchat-App für Windows 10 arbeitet. Er rät ihm, das Projekt beizulegen, um keine unnötige Zeit zu verschwenden. Als Grund nennt Rudy, dass Snapchat Microsoft hassen(!) würde und mit Hilfe der Rechtsanwälte alles daran setzen werde, Drittanbieter-Apps für Windows zu verbannen. 

Im Laufe des Gespräches kommt dann noch heraus, dass Rudy Huyn auf seinem eigenem Windows-Smartphone ironischerweise eine funktionsfähige 6snap-Version am Laufen habe.


Bildquelle: Microsoft

Über den Autor

Ich fühle mich in der Windows-Welt sehr wohl und möchte meine Erfahrungen gerne mit euch teilen. Ich selber nutze derzeit ein Microsoft Lumia 535.

91 Kommentare on "Rudy Huyn kündigt Windows 10 Apps an und äußert sich zu Snapchat"

  1. Kann denn nicht mal irgendeiner die Macher von Snapchat bei der EU anzeigen. Haben die nicht öfters Microsoft drangekriegt, wenn Sie eine marktbeherrschende Stellung inne hatten?? Haben die sich nicht schon eingeschaltet bei Drittanbieter-Tintenpatronen??
    Wäre interessant, wenn Snapchat einen offiziellen Rüffel kriegen würden.

  2. Ganz davon abzusehen, das SnapChat mich, nicht interessiert und vermutlich schneller, wider verschwunden ist, als manche glauben. Denke ich, könnte man das verhalten von SnapChat beinahe, diskriminierend werten. Da sie nur auf der Windows Plattform, drittanbieter verbieten und bekämpfen. Aber solche auf iOS wie auch bei Android dulden. Daher ist ein Argument seitens SnapChat zwecks Unwirtschaftlichkeit damit nichtig. Damit zielt das vorgehen, einzig auf die Ausschließung der Windows Phon bzw. Windows 10 mobile Nutzer. Nun zu sagen, Wechsle doch das Betriebssystem. käme der Forderung gleich, eine Philosophie (Religion) zu Wechseln um z.b. Weihnachtskekse essen zu dürfen. das Beispiel ist weit hergeholt aber schlägt in die selbe kerbe.

  3. Mag ja sein, dass der Chef da MS hasst, aber die Kids, die seinen Dienst nutzen würden, sollte man nicht in den gleichen Topf werfen. Viele Kids haben nicht die Kohle oder reiche Eltern, die ihnen ein iPhone oder ein S6 kaufen. Und die holen sich vlt. ein 535, 550 oder 640, weil’s gute Handys sind. Oder sie haben sie geschenkt bekommen. Solange der Typ uns WPler in Sippenhaft für seinen Hass gegen MS nimmt (als ob Apple oder Google soo sozial engagiert wären…), sollten wir ihm nicht hinterherlaufen. Wer seine Kunden und Nutzer nicht liebt, dem steht keine Gegenliebe zu. Basta.

  4. Ich habe zwar mit Snapchat nix am Hut, sollte Huyn aber mit seiner These Recht haben sind die Entscheidungsträger bei Snapchat ziemlich unprofessionell. Warum limitiert man sich und vergrault sich wegen Antipathien einen (zwar kleinen) Teil seiner Kundschaft? Das es sowas noch gibt heute…. *Kopfschüttel*

Hinterlasse einen Kommentar