Snapchat blockiert offenbar nur Drittanbieter-Apps für Windows, nicht aber für Android und iOS

120

Snapchat Windows Phone Android Clients

Snapchat gehört zu jenen Apps, die unter Windows Phone nicht erhältlich sind und für viele Nutzer ist diese App ein Argument gegen Microsofts mobile Plattform. Verständlich, denn wer Snapchat will, bekommt die App unter Windows Phone einfach nicht. So war das jedoch nicht immer, denn es gab durchaus alternative Clients für den Messenger und oftmals waren diese auch von sehr guter Qualität.

Vor etwas mehr als einem Jahr sind dann all diese Clients plötzlich aus dem Windows Phone-Store verschwunden, wohl auf Druck des Unternehmens gegenüber Microsoft. Dies war auf den großen „Snapchat-Hack“ Ende 2014 zurückzuführen, als durch Clients von Drittanbietern zahlreiche private Bilder von Snapchat-Nutzern im Internet aufgetaucht sind. Seitdem gibt es für Windows Phone-Nutzer keine Möglichkeit mehr, den Dienst zu nutzen – eine offizielle App ist nicht geplant.

Die Durchsetzung der Entfernung sämtlicher Apps von Drittanbietern durch Snapchat war aufgrund des bestehenden Sicherheitsrisikos durchaus verständlich, immerhin schadete die Veröffentlichung der Bilder dem Unternehmen. Die Sicherheit der Nutzer liegt Snapchat aber gar nicht so sehr am Herzen, wie es das Unternehmen gerne nach außen kommuniziert. Denn während Snapchat die alternativen Clients unter Windows Phone regelmäßig aus dem Windows Store entfernen lässt, existieren die Apps unter Android und iOS weiterhin und stehen für die Nutzer in den jeweiligen App Stores zum Download bereit. Gegen alternative Android- und iOS-Apps wie Casper, Snap Uploader und Snatch Up scheint Snapchat nämlich überhaupt nichts zu unternehmen.

Worin das Negativ-Engagement Snapchats für die Windows-Plattform begründet ist, können wir uns nicht erklären. Als Windows Phone-Nutzer kann man sich aber nur geschmeichelt fühlen, denn immerhin scheint sich Snapchat zumindest an irgendeiner Front für Windows Phone zu interessieren. Konstruktiver wäre allerdings, diesen wie auch immer begründeten Hass gegenüber Microsoft abzulegen und auf irgendeinen Weg eine App anzubieten. Genügend Entwickler haben bereits angeboten, ihren Code zur Verfügung zu stellen.

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta".

120 Kommentare on "Snapchat blockiert offenbar nur Drittanbieter-Apps für Windows, nicht aber für Android und iOS"

  1. Es gibt Apps, von denen ich nur vorstellen könnte, dass ihr Vorhandensein im Store nützlich wäre.
    Aber Snapchat??? In Zeiten, in denen man sich von FB eher verabschiedet, als Mitglied zu werden, dürfte das eine der letzten Apps sein, die man braucht. Höchstens von Leuten, die Fotos ihrer Geschlechtsteile in der Welt rum schicken vermisst. Der Rest wirds wohl nicht brauchen.

  2. Kann mir nicht vorstellen, dass das kein Fall für die US-Wettbewerbsbehörde wäre. Das immerhin doch noch einigermaßen marktmächtige MS sollte sich da jetzt aber ordentlich ins Zeug legen!
    Ist doch ganz offensichtlich, dass Mr. Spiegel geheime Bande mit Google verbinden. Da muss nicht unbedingt (firmenmäßig viel;) Geld fließen, vielleicht auch bloß Vergünstigungen und Absprachen anderer Art… Google sieht ja in MS (z.T. zurecht) ein Hindernis für seine Expansion und anvisierte totale Marktdominanz und den “Rivalen“ schlechthin, den es zu bekämpfen gilt wie und wo es nur irgendwie geht und hält damit auch öffentlich gar nicht hinter dem Berg! … was auch schon die Blockade von Drittanbieter-YouTube-Apps für WP und das Verwehren einer diesbezüglichen Original-App (mit vorgeschobener Begründung) zeigt! Die Existenz des relativ kleinen (und sicher auch klein bleibenden) Apple muss Google als Alibi im Fall von Monopolvorwürfen in Kauf nehmen. Nur MS hätte das Potential, Google langfristig ernsthaft gefährlich zu werden.
    Einen durchaus doch sehr im Bereich des Möglichen liegenden zukünftig drohenden Aufstieg von Windows Mobile und vor allem die damit unweigerlich verbundene vermehrte Verbreitung der Suchmaschine Bing gilt es da auf jeden Fall zu verhindern! Nichts fürchtet Google so sehr, als dass durch ein aufsteigendes Bing die Erträge von Googles Suchmaschine abgegraben werden könnten…
    Google sorgt sich ohnehin geradezu krankhaft übertrieben um die zukünftige Absicherung seiner erlangten Marktdominanz und fürchtet den Abstieg…
    Spiegels stures Verhalten passt da haargenau ins Bild! Ohne Google-Bande wäre dieses Verhalten nämlich nicht rational begründbar, unlogisch und sogar geschäftsschädigend!

  3. Ich kenne echt viele Leute. Davon benutzt keine Sau Snapchat. Iss mir persönlich wurscht. Aber generell finde ich es seitens Snapchat sehr sonderbar. Ich als Unternehmen würde versuchen alle zu erreichen. Tja. Dann sollte Islandwood das Problem ja denn bald ad acta legen

  4. Irgendwie muss mam doch snapchat auf windows holen können. Egal wie wichtig oder unwichtig die App ist, es spiegelt einfach die ganze App-Situation von Microsoft wider. Da reicht es einfach nicht continuum, cortana oder universal apps im petto zu haben.

    • Mit Windows 10 Mobile ist es ja jetzt super einfach, Apps zu sideloaden. Wenn sich die Entwickler hinsetzen würden und die Drittanbieter Apps einfach auf XDA o.ä. veröffentlichen würden, hätten wir es wieder in der Tasche. Aber dafür machen die sich keine Mühe. Ich hatte auch über Ecken im Internet 6snap wieder herunterladen und installieren können, aber es kommt nur die Meldung, dass mein Betriebssystem nicht mehr unterstützt wird oder ich meinen Client updaten soll…

    • Microsoft muss sein eigenes Universum ausbauen. Unabhängig von den Konkurrenz-Systemen. Besteht ein Bedarf an Apps wie Snapchat und Instagram in diesem Universum, werden sich schon Entwickler vlt auch bei Microsoft selbst dafür finden. Wenn die Apps ausreichend viele User haben, könnte Microsoft diese auf die anderen Plattformen bringen. Genauso, wie MS es bereits erfolgreich mit seiner bekannten Software macht.

  5. Viel wichtiger sind produktiv sinnvolle Apps. Apps, die einem real helfen. Dieser Müll mit Bildchen teilen und so…. das sind doch alles Kinder oder Leute, die mit sich nichts anderes Sinvolles anfangen können. Und ich find Windows gut, weil es mir hilft

  6. Ich brauche es nicht und hatte es nie. Doch was diese total vergessen ist (und es wird ihnen auch egal sein), dass sie so auch IOS und Android Nutzer vor den Kopf stossen. Denn die alle können auch mit den im Verhältnis wenigen Windows User nicht kommunizieren. Aber wie gesagt, denen ist alles schnurz egal…

  7. Was solls? Ich brauch keine App die „jeder“ hat. Ich bin Windows Fan und werde nicht wegen ein paar Apps mein bevorzugtes OS aufgeben. Wenn die Hersteller meinen sie müssen es nicht tun dann ok.
    Nur mein Gedanke ist, das Snapchat versucht Microsofts Plattform auszurotten. Mich zwingen sie aber nicht weg!!!
    Ich hab alles was ich brauch
    Whatsapp
    Windowsarea.de
    N-tv

  8. Windows Phone Nutzer bleiben zum Glück von solchen Apps verschont. Die meisten beliebten Apps, die es nicht für Windows Phone gibt, sind nach ein paar Monaten eh für die meisten uninteressant. Somit bleibt man von unsinnigen Diensten verschont und kann sich wichtigerem widmen.

    Und die User von Snapchat legen wohl selber keinen Wert auf Privatsphäre. Wie oft ich einfach sehe, dass so viele jüngere Leute (Die Zielgruppe) ihre Snaps für jeden zugänglich machen.

    Wer Privatsphäre möchte, nutzt bei Telegram den geheimen Chat. Jedoch darf man niemals die Screenshot Funktion vergessen.

  9. Ich hab Snapchat nie benutzt und würde es auch nicht wenn ich könnte. Aber es ist eben schlecht für Windows Phones. Mir selbst geht ja das ewige „Diese App ist erhältlich für iOS und Android“ auch extremst auf die Nerven.
    So sehr ich von Windows als OS überzeugt bin, kann ich mir durchaus vorstellen mich deswegen irgendwann MS abzuwenden.

  10. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Google Geld bezahlt, damit Snapchat das macht.
    Ich habe auch schon gelesen, dass der Snapchat-Gründer Windows gegenüber sehr abgeneigt ist.
    Naja man weiß es nicht…

    Was ich aber für mich weiß: Lieber benutzte ich mein favorisiertes OS, als eine weitere App. Mehr ist Snapchat nämlich auch nicht. Ich würde Snapchat schon nutzen, hab ja sogar einen Account und alle meine Freunde nutzen es, aber ich wechsle doch nicht wegen sowas von Wind❤ws weg.😂

  11. Ich weiss, dass ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehnen könnte ^^. Aber hatte ein Mitarbeiter von Snapchat bzw Snapchat via Twitter angekündigt mit: …. Coming soon. Also ‚plant‘ doch Snapchat eine App. Nur ab sie irgendwann umgesetzt wird, ist eine andere Frage.

Hinterlasse einen Kommentar