Neues Razer Blade Stealth vorgestellt

5

razer-blade-stealth-l-6

Razer verpasst seinem beliebten Ultrabook ein sinnvolles Upgrade: Das neue Razer Blade Stealth, wie ihn die kalifornische Firma getauft hat, bekommt einen Intel i7 der 7. Generation (Kaby Lake) spendiert. Der Arbeitsspeicher wird auf bis zu 16GB aufgerüstet und eine 1TB SSD (PCIe M.2) steht ebenso zur Auswahl.

Razer Blade Stealth QHD & Razer Blade Stealth 4K

Grundsätzlich gibt es zwei Versionen des neuen Modells: Der Razer Blade Stealth QHD und Razer Blade Stealth 4K. Der Name ist Programm, denn der Hauptunterschied liegt in der Auflösung: 2560 x 1440 (QHD) vs. 3840 X 2160 (4K).

Display, Speicher & RAM

Beide Modelle besitzen ein 12,5 Zoll großes IGZO Panel mit Multi-Touch. Allerdings weist die 4K Variante im Adobe RGB Spektrum eine deutlich bessere Farbwiedergabe auf (70% Farbabdeckung vs. 100%).
Während bei der QHD Version zwischen 128GB, 256GB und 512 GB PCIe M.2 SSD ausgewählt werden kann, sind beim 4K Modell 512GB und 1TB möglich. Die Wahl beim Arbeitsspeicher beschränkt sich auf 8GB und 16GB.

CPU & GPU

Besonders attraktiv ist der Intel i7-7500U Dual-Core Prozessor, der im Base Modus 2,7GHz und im Turbo bis zu 3,5Ghz erreicht. Weiterhin stattet Razer die beiden Maschinen mit einem Intel HD Graphics 620, der für Videobearbeitung und leichtes Gaming ganz ordentlich ist.

Anschlüsse

Das neue Blade Stealth hat Ultrabook-typische Anschlüsse verbaut und zwar eine Thundebolt 3 fähige USB-C Buchse, 2x USB 3.0, HDMI 2.0a, 2.0MP Webcam und eine Anti-Ghosting Tastatur mit Razers eigener Chroma Beleuchtung, die nach belieben per vorinstallierter Software programmiert werden kann.
Razer ersetzt außerdem den verbauten Akku, der jetzt mit 53.6Wh eine 15 prozentige Steigerung der Akkulaufzeit aufweist (45WH beim älteren Modell). Allerdings wird hier die QHD Variante aufgrund der niedrigeren Auflösung einen leichten Vorteil gegenüber der 4K Version haben.

razer-blade-stealth-core

Mit 1,29kg ist das Gerät zudem sehr leicht. Mit der externen Desktop GPU Lösung, dem Razer Core, ist es zudem möglich, per Thunderbolt 3 das Blade Stealth zum Zocken zu verwenden. Der Preis fängt beim QHD Modell bei 999,99$ für 128GB an.

Über den Autor

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Armin Osaj
Mitglied

„Razer Inc.Don’t buy razer keyboard its suck .“
https://en.wikipedia.org/wiki/Razer_Inc.

Max_256
Mitglied

Jetzt ist es gelöscht worden ☹

Armin Osaj
Mitglied

Leider :/ Aber nur gelöscht. Der alte lange Text, der da vorher stand, wurde nicht wiederhergestellt.

Max_256
Mitglied

Hahahahahahaha

Chi Cuong
Mitglied
wpDiscuz