Versagt Microsoft bei der Qualitätssicherung von Windows Updates?

47

windows-10-bluescreen

Das Anniversary Update für Windows 10 ist nun seit Ende letzten Jahres in Arbeit und es ist eines der meistgetesteten Betriebssystemversionen in der Geschichte des Unternehmens. Microsoft hat ein Entwicklerteam, das am Upgrade arbeitet, tausende Mitarbeiter rund um den Globus, die interne Builds testen, eine eigene Abteilung zur Qualitätssicherung bestehend aus professionellen Testern und noch dazu 5 Millionen Mitglieder im Windows Insider-Programm, also eine unglaublich große Zahl an direkten, aber auch indirekten Feedback durch Telemetriedaten.

Dennoch: Der Rollout des Windows 10 Anniversary Updates verlief alles andere als unproblematisch. Erst gab es Schwierigkeiten mit hängenbleibenden Systemen, später wurde bekannt, dass die Verbindung eines Amazon Kindle Paperwhite oder Voyage den PC zum Absturz bringt. Erst kürzlich ist bekannt geworden, dass zahlreiche Webcams mit Windows 10 nicht mehr funktionieren. Hat Microsoft also ein Problem in der Qualitätssicherung?

Qualitätssicherung hat versagt

Zu einem gewissen Teil haben Microsofts Prozesse zur Qualitätssicherung definitiv versagt, denn die beschriebenen Probleme sind keine kleinen Bugs, sondern schwerwiegende Systemfehler. Sie hätten in den 8 Monaten zuvor irgendwo bemerkt werden müssen. Microsoft hat eine Verantwortung vor 400 Millionen Kunden und solche Fehler darf man sich nicht erlauben. Selbstverständlich können Fehler passieren, das ist nur menschlich. Die Qualitätssicherung hätte aber dafür sorgen müssen, dass solche massiven Bugs im System bemerkt werden. Es ist unvorstellbar, dass ein Versagen der Webcam, des Systems bei Verbindung eines Kindle-Readers und regelmäßiges Einfrieren über Monate niemandem aufgefallen ist.

Microsoft Release-Prozesse funktionieren

windows-10-statistik-august-2016

Während Microsoft sicherlich daran arbeiten muss, das gesammelte Feedback besser zu verwerten innerhalb der sehr kurzen Release-Zyklen, ist vor allem die Reaktion entscheidend. Im Falle des Anniversary Updates hat Microsoft alles richtig gemacht.

Microsoft hat nämlich ein sehr ausgeklügeltes System, wie Updates in Wellen ausgerollt werden. Zuerst werden einfache Konfigurationen bedient, sprich, PCs, Notebooks und Tablets, auf denen das Windows 10 Anniversary Update mit größter Wahrscheinlichkeit fehlerlos funktionieren wird. Danach werden im Laufe des Rollouts weitere Systeme getestet und sobald bei einer bestimmten Gruppe ein Fehler auftritt, wird das Upgrade für ähnliche Systeme gestoppt und erst dann wieder ausgerollt, wenn das Problem behoben wurde. Somit ergibt sich bei jedem Rollout eine Liste aus Konfigurationen, die bekanntermaßen fehleranfällig ist und eine, die Updates ganz ohne Probleme installiert. Daraus folgt ein sehr langsamer, aber auch zuverlässiger Rollout.

Dass Microsoft tatsächlich einen solchen Prozess nutzt, um das Update auszurollen, mag man offiziell zwar nicht verkünden, aber es reicht ein Blick in die Foren, aber auch in die Zahlen zur Verteilung des Windows 10 Anniversary Updates. Ende August, etwa 20 Tage nach Beginn des Rollouts, war das Anniversary Update auf nur 16 Prozent aller Windows 10-Geräte installiert. Das sind nur 65 Millionen PCs von 400 Millionen. Microsofts Release-Prozesse funktionieren also perfekt.

Aus Fehlern lernen

Es ist davon auszugehen, dass Microsoft mithilfe des verfügbaren Feedbacks, aber auch durch die Analyse der Release-Prozesse eine Menge lernen wird, wie man in Zukunft Updates noch zuverlässiger zum Nutzer bringen kann. Es wäre nämlich höchst unerfreulich, wenn trotz des vielen Feedbacks die kürzeren Release-Zyklen einen negativen Effekt auf die Stabilität des Systems hätten.

Microsoft hat diesmal bewiesen, dass die eigene Reaktion auf die Schwierigkeiten mit dem Upgrade größere Schäden vermeiden konnte. Für ein Unternehmen dieser Größe beweist man außerordentliche Agilität. Es bleibt dennoch zu hoffen, dass Microsoft in Zukunft solche Fehler schon im Ansatz verhindern kann, sodass keine Reaktionen notwendig sind. Eine klarere Kommunikation mit dem Nutzer wäre an dieser Stelle ebenfalls hilfreich.


via thurrott.com

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
neulum
Mitglied

Ja, früher liefen die Updates etwas reibungsloser (konnte man sich ja auch aussuchen – zumindest beim PC).

Ich habe allerdings auf dem 930er keinerlei Probleme.
Auf dem PC (ThinkPad) „nur“ das Ärgernis, dass die WLAN-Verbindung nach dem Aufwachen aus dem Standby ca. 1 Minute benötigt um da zu sein. War vorher unter Win 10 nicht so. Habe schon etliche Tricks ausprobiert – leider keine Besserung.
Erinnert mich an alte Zeiten, als man beim Hochfahren Kaffee gemacht hat…, da relativiert sich leider die eingebaute SSD 🙁

switchblade
Mitglied

Versagt? Nein. Fehler gemacht? Ja.

Aber das war zu erwarten. Sämtliche Zyklen wurden verkürzt und beschleunigt. Dass das beim ersten Mal und bei dieser Größenordnung passiert, ist grenzwertig akzeptabel. Beklagen dürfen sich jedoch ausschließlich diejenigen, die erst mit den fertigen Produkten / Updates in Kontakt kamen. Die Insider testen und wissen, dass es zu Problemen kommen kann.

L_M_A_O
Mitglied

Aber bei dieser Nachricht geht es ja nicht um Insider, sondern um die normale Verteilung. Es sind einige Sachen vorgekommen, die nicht hätten passieren dürfen, wie z.B. das selbstständige zerlegen des WinStores und einigen Apps bei TH2 oder jetzt bei RS1 den Bluescreen durch einen Amazon Kindle.

Saibot 2011
Mitglied
[slightly OT] (Kritik und Verbesserungsvorschläge willkommen) Ja, Microsofts Qualitätssicherung versagt, Samsung scheint gar keine zu besitzen, Google lässt sich treiben, während sie alles über die Köpfe der User und Einnahmequellen entscheiden und Apple prahlt mit next Generation abstrichen bei ihrer Hardware, folglich ist es also klar, warum die Unternehmen sich sowas erlauben können. Diese Gegenseitigkeit in der Rivalität wurde einmal geschätzt, aber wie soll man sowas heute noch rechtfertigen können? Um ehrlich zu sein, hätte Microsoft gute Chancen, den Markt etwas aufzuräumen, nur hilft es nicht, seine Produkte aus den Stores zu entfernen und ewig zu warten, um seine „neue“… Read more »
kaschtelator
Mitglied

Seid dem neuen update hab ich auch nur Probleme
Das einzige was man mir bei Microsoft sagt
Kaufen sie sich eins unsere neuen Geräte um Probleme zu vermeiden 😆

Japp toller Support 😆
Nicht helfen aber verkaufen wollen 😆

TylerDurden
Mitglied

Dann muss ich also von Microsoft Lumia950xl auf das HP3 Elite umsteigen, damit One Note und Mail,Kalender Sync wieder geht? Ok, das 950xl ruckelt trotz Zurücksetzen immer noch stark. Brauche wohl 4GB RAM…

Darkyy
Mitglied

Mich nervt eher das letzte Xbox Update das Cortana auf die Xbox gebracht hat. Vorher konnte man der Xbox super sprach Befehle geben. Wenn ich jetzt Hey Cortana sage zur Xbox, reagiert mein PC, Handy und Tablet und suchen mein gesagten Xbox befehl im Internet -_-

XMode
Mitglied

Warum hast du Xbox und PC an?

EffEll
Mitglied

…und Tablet an. Gute Frage und warum befinden sich alle Geräte im gleichen Raum?

Darkyy
Mitglied

Handy ist immer bei mir, PC läuft für Musik oder Filme 😉

erod
Mitglied

Evtl. aus beruflichen Gründen? Ich habe keine XBOX, muss aber aus beruflichen Gründen hin und wieder Tablet, Laptop und Smartphone gemeinsam laufen lassen.

EffEll
Mitglied

Während du zockst (zocken würdest)?

TylerDurden
Mitglied

Du etwa nicht?😂

Matze89
Mitglied

Ich hab zu seiner zeit windows phone 7 gern genutzt weil es mit geringer hardware auch noch flüssig und immer stabil lief. Seit Windows 10 Mobile gibts nur noch probleme, so oft wie mein 950 sinnlos am tag abstürzt hatte ich es bei noch keinem anderen system.

EffEll
Mitglied

Unter WP7 hatten alle Geräte nahezu die gleiche leistungsstarke Hardware – das kann so irgendwie nicht stimmen 😉

CopyConstructor
Mitglied

Thema verfehlt. Der Artikel geht um windows und nicht w10m.

petaraketa
Mitglied
Also bei mir ist es genau andersrum.. Mein Lumia 900 damals mit WP 7 hat sich damals täglich neu gestartet, auch nachdem ich es eingeschickt hatte hat sich daran nichts geändert. Hab jetzt seit nem halben Jahr ein Acer m330 mit W10m, das hat sich in der ganzen Zeit nicht ein einziges Mal ungewollt neu gestartet… Dafür gabs ak Anfang massive Wlan Probleme. Nur unter WP8 fällt mir gerade kein einziges dauerhaftes Problem ein 🙂 Edit: Das Anniversary Update hat allerdings mein Acer unbrauchbar gemacht. Bin jetzt wieder auf der Version, die davor drauf war. Das Anni Update ist jetzt… Read more »
jogi-k
Mitglied

Also ich habe mit meinem 950 keinerlei probleme. Läuft zu 99.9% fehlerfrei

Matze89
Mitglied

Vielleicht hab ich einfach nur pech. Geht aber meiner Freundin ähnlich seit dem update auf W10m (Lumia 930)

Basti
Mitglied

Bei meinem XL auch.

snoopy030266
Mitglied

+1

kurzer200
Mitglied

Wer Windows kauft, weis das er ein günstiges Gerät erwerben kann, kauft aber so gesehen Fehler mit… Das War bisher immer so und find ich auch okay 😅 sonst müsste ich mir ja nen Mac zulegen 😅

harp
Mitglied

Eine Quatschaussage, die auch durch Einstreuen von Smileys nicht besser wird.

sylver87
Mitglied

Und dann viel Geld für einen Fehler ausgeben? …

L_M_A_O
Mitglied

Eben. Nach berichten hatte OSX Version El Captain mehr Fehler hatte als Win10 TH1.

L_M_A_O
Mitglied

Den einzigen Bug den ich aktuell habe ist , das ich keine Windows Store Spiele auf meine Festplatte/Partition installieren kann, weil MS Probleme mit der aktiven Komprimierung hat… Unter TH2 lief das ganze seltsamerweise ohne Probleme. Den Fehler mit dem Kindle hatte ich jedoch auch, dieser ist bei mir mit dem .10X Update beseitigt worden.

icet
Mitglied

Microsoft hat Verantwortung über 400 Millionen Nutzer, und Windows muss auf Gefühlen 900 Millionen unterschiedlichen Geräten und mit noch mal so viel Peripherie reibungslos zusammenarbeiten.
Das da Fehler immer wieder passieren ist ärgerlich aber verständlich.
Wer das vermeiden will so zu Apple gehen.

XMode
Mitglied

Da habe ich ja Glück gehabt. Bei mir ist es nach dem Update nur zu kleineren Bugs gekommen die sporadisch auftauchen. Ist nicht schlimm aber nervig, da dann nur ein Neustart hilft und Sinn eines Updates ist ja eigentlich die Fehlerbehebung.

Sanangel
Mitglied

Ich habe das Update immer noch nicht, weder Mobile noch Desktop. Scheinbar will es bei mir einfach nicht kommen, weiss der Geier warum.

Hirsch71
Mitglied

Windows Upgrade Assistent hieß meine Lösung …

https://support.microsoft.com/de-de/help/12387/windows-10-update-history

Per blauem Button das Programm heruntergeladen u. installiert, dann gestartet u. das Update wurde nach kurzer Suche auch gefunden…

Datensicherung ist vorneweg natürlich Pflicht…

Grüße aus Cottbus von Hirsch71

EffEll
Mitglied

Lad dir am Desktop das Media Cration Tool. Geht ganz schnell und das Update läuft sauber durch

Sanangel
Mitglied

Danke für eure Tipps 🙂

EffEll
Mitglied

Meine x86 Geräte haben nie ein ota gesehen, hab immer das MCT angestrengt. Alle Geräte laufen damit aber problemlos. Nur am Handy habe ich jetzt wieder gelegentliche Neustarts – das war seit einigen Builds eigentlich schon weg

LumiaJeck
Mitglied

Selbe Erfahrung mit meinem 950XL!
Seit neuestem habe ich immer wieder mal Neustarts – gerne beim Start der Kamera aus dem gesperrten Zustand.

DrummyRT
Mitglied

Habe einen selbst gebastelten Tower (keine Übertaktung) und er stolperte schon etwas von 8.1 auf 10. Auf 10.1, welches ich regulär bekommen habe über Updates, war er langsam wie mein Pentium4. Arbeitete kurz und fror dann gleich wieder für Minuten ein. Habe aber das Gefühl, es lag an AntiVir Pro. Habe ihn neu aufgesetzt und alles läuft wieder richtig gut.

backpflaume
Mitglied

Bist du per Update von Win8.1 auf Win10 gewechselt?

EffEll
Mitglied

Dann weißt du ja woran es lag

antonrumata
Mitglied

Vier Rechner (2 Notebooks und 2 PC) unterschiedlichen Alters (2008, 2009, 2012, 2013) laufen ohne Probleme mit dem großen Update. Das alte Notebook von 2008 hat mittlerweile einen langen Weg hinter sich – WinXP, Win 7 und jetzt Win 10! Ich benutzte nur eine mit dem Mediatool erstellte DVD und umging so wahrscheinlich einige Probleme.

Der Didaktiker
Mitglied

Hat jetzt eher nicht mit dem Thema zu tun. Aber wenn ich Qualität höre:
Mein Lumia 950 XL schicke ich heute ein. Reparaturauftrag über Microsoft Support. Es geht nach Ungarn. Habe mein altes, aber gut funktionierendes Lumia 925 ausgepackt. Das 950 XL war im Alltag nicht zu gebrauchen. Das Display blieb schwarz, egal was man machte.

hybridferdi
Mitglied

Seid dem anny update kann ich mein 950 xl auch nicht mehr gebrauchen. Es ist einfach nur noch langsam.
Ich hab es schon mit dem Rec tool zurückgesetzt alles neu installier, genau der selbe sch***.
Hab wieder mein altes 1520 mit Win 8.1 in Benutzung und ich muss schon sagen das mir das alte viel besser gefällt auch was die Funktionen im Windows selber angeht.

Werde mal warten bis ein neues Update kommt was das fixed oder ich setz auf die Version vor dem Anny Update zurück, da lief wenigstens alles glatt.

bluecougar
Mitglied

Ich kann mich über mein 950 XL nicht beklagen. Das einzige was deutlich schlechter ist als auf dem 920 ist die neue Facebook App, die alte von Microsoft lief deutlich flüssiger.

backpflaume
Mitglied

Kann passieren. Soll auch durchaus beim 925 vorgekommen sein.

Basti
Mitglied

Mein Lumia 830 blieb auch einmal schwarz. Reset half nicht. Der Support hat dann das Mainboard getauscht. Keine Sorge, die Reparatur verlief bei mir immer schnell und zuverlässig.

EffEll
Mitglied

Ja, bei mir dauerte es über Microsoft nie länger als 4 Werktage und man wird immer über den Status informiert

429
429

EffEll
Mitglied

Ging es nie an?? Dann war es kaputt? Warum hast du es nicht gleich retourniert?

Enner
Mitglied

Stimmt, neuer acer laptop war als erstes dran (bluescreen nach treiber install von intel microfon (cortanatauglicher extra aufkleber am gerät)). Dann das billig lenovo tablet, ganz ohne probleme. Lumia 950 ohne probleme. Und der acer pretador hat bis heute noch kein update sowie der kleine hdmi intelstick auch nicht.

CrazyQwert
Mitglied

Interessant. Wusste ich gar nicht. Ich werde dann irgendwann immer ungeduldig und spiele es über das Media Creation Tool drauf 😅

Hatte bisher aber auch noch nie Probleme nach dem Update. Das Updaten selbst war aber oftmals eine Odyssee …

wpDiscuz