HoloLens: „HoloJS“ erlaubt App-Entwicklung mit JavaScript und WebGL

1

Microsoft hat bis jetzt schon ziemlich viel in Windows-Holographic und die HoloLens investiert. Erst vor kurzem kündigten die Redmonder an, dass die HoloLens nach China gebracht und auch in sechs weiteren Ländern zum Verkauf angeboten wird. Dank der Tools der Universalen Windows Plattform wird Entwicklern bereits jetzt die Möglichkeit geboten, holografische Anwendungen zu entwickeln.

Mit „HoloJS“ führte Microsoft aber vor Kurzem still und heimlich ein neues Tool ein, welches Entwicklern erlaubt, mithilfe von JavaScript und WebGL UWP HoloLens-Apps zu erstellen. Allem Laut eigenen Angaben ist das neue Open Source-Projekt eine C++-Bibliothek, welche auf Microsofts ChakraCore angewiesen ist. Für diejenigen, die mit dem Begriff „ChakraCore“ nichts anfangen können: Hierbei handelt es sich um eine Open-Source JavaScript-Engine, welche von den Redmondern zurzeit für den Edge-Browser auf Windows 10-Geräten verwendet wird. Aktuell sind noch nicht viele Informationen zu HoloJS vorhanden, aber ein kurzer Blick auf das GitHub-Repository lässt erhoffen, dass Entwickler relativ einfach Anwendungen mittels JavaScript und WebGL für die HoloLens entwickeln können.

Aus dem GitHub-Repository ist folgendes zu entnehmen:

HoloJS is a framework for creating UWP applications using JavaScript and WebGL. HoloJS is a C++ library that hosts Chakra to run JavaScript code, and also hosts ANGLE to handle OpenGL ES graphics calls. OpenGL ES calls are translated from WebGL calls by the JavaScript app. When running on a Microsoft HoloLens, HoloJS supports holographic rendering.

Falls sich unter unseren Lesern interessierte Entwickler tummeln, bietet euch Microsoft eine Dokumentation, die den Einstieg in die neue Umgebung erleichtern soll. Dabei sollte euch aber bewusst sein, dass Visual Studio 2016 Update 3 und der HoloLens-Emulator benötigt werden, um UWP-Anwendungen für die HoloLens zu erstellen. Beigelegt im GitHub-Repository ist außerdem eine Beispiel-Anwendung, welche dem besseren Verständnis dienlich sein wird.


Quelle: Microsoft | via: MSPU

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "HoloLens: „HoloJS“ erlaubt App-Entwicklung mit JavaScript und WebGL"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Ricco
Mitglied

Es geht voran. Langsam aber stetig und gut nur nicht bei den Smartphones

wpDiscuz