Xbox One-Abwärtskompatibilität: Microsoft knackt die 300-Titel-Marke

6

Im November letzten Jahres startete Microsoft – mit anfänglich 100 Titeln – die Abwärtskompatibilität von Xbox 360-Spielen zur Xbox One. In den weiteren Monaten bis heute stellte Microsoft mehr und mehr Games bereit. Und am 13. Dezember war es dann so weit, die Marke von 300 Titeln wurde erreicht und das mit drei Topspielen der Xbox 360-Generation. Nämlich den ersten drei Titeln der BioShock-Reihe: BioShock, BioShock 2 und BioShock Infinite.

Nutzerzahlen

Phil Spencer, seines Zeichens Chef der Konsolenabteilung, äußerte sich über Twitter zu diesem Ereignis. In seinem Tweet bedankte sich Phil Spencer und schrieb, dass inzwischen über 300 Titel abwärtskompatibel sind. Zudem spiele die Hälfte aller Xbox One-Käufer abwärtskompatible Spiele.

BioShock-Reihe

In den First-Person-Shooter-Spielen BioShock, BioShock 2 und BioShock Infinite dürft ihr an verschiedenen Orten gegen die unterschiedlichsten Gegner kämpfen. Schauplätze der Geschehen sind die Unterwasserstadt Rapture sowie die schwebende Himmelsstadt Columbia. Während ihr im ersten Teil der Reihe noch gegen die Little Sisters und ihren Big Daddies kämpft, nehmt ihr im zweiten Teil selbst den Platz als Big Daddy ein. Im Laufe der Reihe gibt es auch immer wieder neue Protagonisten, welche ihr durch das Geschehen führen dürft. Zunächst ist es Jack Ryan, darauf folgt der Big Daddy Subject Delta und zu guter Letzt Booker DeWitt.

Die Einzelpreise der Spiele im Xbox Store betragen jeweils 19,99 € für BioShock und BioShock 2 und 29,99 € für BioShock Infinite. Für alle, die keines dieser Spiele besitzen, bietet sich BioShock: The Collection für 49,99 €, welche alle drei Spiele für die Xbox One beinhaltet.


Quelle: Major Nelson

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Xbox One-Abwärtskompatibilität: Microsoft knackt die 300-Titel-Marke"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Wunderheiler
Mitglied

Zur Feier gibt es übrigens Lost Odyssey gratis 🙂

freddy
Mitglied

Gute sache ist das!
Die crysis titel wären ein fest!

backpflaume
Mitglied

Da Crytek bekanntlich mal wieder finanziell große Probleme hat, sollten sie einfach eine „Crysis Collection“ auf die XboxOne und PS4 bringen.
Viel Aufwand wäre es ja nicht. Wenn sie es ganz billig machen wollen einfach die Auflösung und fps hoch oder halt die PC Version porten.

freddy
Mitglied

Die collection ist ein nette idee! Funktionierte bei halo ja auch.

EffEll
Mitglied

Wenn es ein PC Port ist, müssen sie FPS und Auflösung eher nach unten korrigieren

Dj-Star
Mitglied

Sehr schön, freue mich auf mehr 👌

wpDiscuz