Microsoft Store USA verkauft wieder Lumia-Smartphones

10

Wir haben erst kürzlich darüber berichtet, dass Microsoft die aktuellen Lumia-Smartphones in Deutschland sowie in den USA aus dem eigenen Online-Shop entfernt hat. Sie waren seit längerer Zeit nicht mehr vorrätig und wurden dann aus der Übersicht der angebotenen Geräte entfernt.

Während sich hierzulande nichts am Status quo ändert, sind die neuesten Lumia-Geräte in den USA plötzlich doch wieder verfügbar.

Da die Produktion von Microsoft Smartphones eigentlich mit dem Jahr 2016 auslaufen sollte, wird es sich hierbei wohl lediglich um Restbestände halten. Wie wir wissen, hat Microsoft auch in Deutschland viele Lumias für eventuelle Großkunden gelagert. Möglich wäre es also, dass man diese Bestände nun im Heimatmarkt abverkauft, immerhin wird mehr als ein Jahr nach dem Release die Nachfrage plötzlich steigen. Dass Microsoft die Smartphones auch in anderen Märkte nochmals anbieten wird, halten wir für unwahrscheinlich. Restkontingente könnten zwar noch stellenweise abgesetzt werden, aber mehr wird es dann wohl nicht sein.

Wünschenswert wäre, dass Microsoft in den Reparaturcenter ebenfalls mit Tauschgeräten und Ersatzteilen nachlegt. Trotz aller Aussagen von B2X zu diesem Thema erhielten einige Kunden nämlich ihr Gerät zurück, da keine Ersatzteile mehr verfügbar waren. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Smartphones zurückgeschickt werden, sofern man eine Reparatur außerhalb der Garantie beantragt.


via WindowsCentral

Über den Autor

Microsoft Surface, Lumia und Band Experte.
„Never stop running with Windows.“

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Microsoft Store USA verkauft wieder Lumia-Smartphones"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
macrip
Mitglied

Wenn ich den Keller voller Ramsch habe, versuch ich auch das Zeug loszuwerden, normales Verhalten… 😀

RushOliver
Mitglied

Wäre nicht lustig wenn mein 950 oder das 650 meiner Freundin den Geist aufgibt. Sie will nie mehr ein Android haben und mich kann man nach 10Jahren mit Apple Hardware (Dipl. Grafiker) jagen. Bin froh jetzt mit Windows zu arbeite. Funktioniert alles reibungslos, genauso simpel und kostet die Hälfte. 😉

Der Didaktiker
Mitglied

Zitiere:
„Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Smartphones zurückgeschickt werden, sofern man eine Reparatur außerhalb der Garantie beantragt.“

Ja, ist doch klar. Und was hat es jetzt mit dem Thema zu tun?

EffEll
Mitglied

Man kann eine Reparatur auch außerhalb der Garantie aufgeben. Diese werden jetzt allerdings offensichtlich nicht mehr bearbeitet, früher allerdings schon und das ist wohl der aktuellen Situation geschuldet, da es kaum noch Ersatzteile und -Geräte gibt.
Bei Displaybruch gibt’s z.B. eine Displaywechselpauschale. Diese ist jetzt aber wohl nicht mehr verfügbar

Nachtrag: Einen solchen Reparaturauftrag startet man ohne Bestätigung. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn das Gerät im Wareneingang beim Support ankommt. Dieser Reparaturvertrag kommt aber offensichtlich nicht zustande, da das Gerät direkt unangetastet an den Auftraggeber zurückgeschickt wird. Die Reparatur wird also verweigert. Ich hoffe, das war verständlich 😉

Randy
Mitglied

Wohl noch paar verstaubte Kisten in der Ecke gefunden…

Dustynation
Mitglied

Microsoft will wohl einfach im Gespräch bleiben 😂

Landmatrose
Mitglied

Im eigenen Store? Wer sich dahin verirrt, wollte auch dahin.

Dustynation
Mitglied

Naja, die „Fachpresse“ kann jetzt wieder spekulieren 😉

ldnv
Mitglied

„immerhin wird mehr als ein Jahr nach dem Release die Nachfrage plötzlich steigen.“ Ich vermute das soll heißen das die nachfrage NICHT plötzlich steigen wird? 🙂

wpDiscuz