Microsoft zeigt günstige VR-Headsets von HP, Dell und Acer

5

Lenovo hat im Zuge der CES 2017 bereits sein VR-Headset vorgestellt und nun hat Microsoft auf dem eigenen Messestand in Las Vegas auch die Modelle von HP, Dell und Acer gezeigt. Journalisten durften die Headsets allerdings nur hinter einer Glassscheibe betrachten und noch nicht ausprobieren.

Sämtliche Brillen verfolgen einen ganz eigenen Design-Ansatz und so setzt HP beispielsweise auf ein schlichtes Schwarz, wo lediglich die Kameras in einen Glasstreifen an der Front eingebettet sind. Acer hingegen beweist Mut zu Farbe und hat sein Headset in Orange gehüllt, wo ebenfalls der Bereich rund um die Kameras schwarz eingefärbt ist.

Das zweifellos interessanteste Design hat allerdings Dell gewählt für das eigene Windows Holographic Virtaul Reality-Headset. Es besitzt eine schwarze Front aus Glas, das übrige Gerät ist aber weiß. Das Headset weist durchaus Ähnlichkeiten mit Sonys PlayStation VR-Zusatzgeräten auf.

Wirklich viele Details sind bislang über die Headsets nicht bekannt, lediglich Lenovo hat bislang einige Infos durchklingen lassen. Die Geräte werden zwischen 300 und 400 US-Dollar kosten, hieß es vom chinesischen Hersteller.


Quelle: engadget

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta".

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Microsoft zeigt günstige VR-Headsets von HP, Dell und Acer"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
grummel
Mitglied

Ich bin auf die Anforderungen für den PC gespannt.

EffEll
Mitglied

Längst kommuniziert 😉
http://windowsarea.de?p=159586

fredi_830
Mitglied

Fein, das schafft dann ja sogar mein 3,5 Jahre altes Notebook 🙂

grummel
Mitglied

Danke schön. ☺

ne0cr0n
Mitglied

Bin gespant, ob die Dinger später auch mit der Xbox Scorpio kompatibel sein werden.

wpDiscuz