Windows 10 beginnt das Jahr 2017 mit einem Marktanteil von knapp 25 Prozent

38

Das Windows 10 Gratis-Update ist seit Ende Juli 2016 nicht mehr möglich, dennoch wächst der Marktanteil von Windows langsam weiter. Einerseits, weil neue Geräte gekauft werden, andererseits kann das Upgrade auf unterschiedliche Arten weiterhin durchgeführt werden.

Nun liegen die Statistiken für den Dezember 2016 vor und in diesem Monat hatte Windows 10 laut NetMarketShare einen weltweiten Marktanteil unter allen PC-Betriebssystemen von 24,36 Prozent. Windows 10 ist also nicht mehr allzu weit entfernt, auf einem Viertel aller weltweit befindlichen Computer zu laufen. Die Angaben decken sich mit den Informationen von StatCounter, wonach Windows 10 auf 24,42 Prozent liegt. Das Wachstum ist aber im Vergleich zum Zeitraum während der kostenlosen Upgrade-Periode stark zurückgegangen und im Vergleich zum November stieg der Marktanteil daher nur um 0,67 Prozent. Das Weihnachtsgeschäft dürfte den Anteil an Windows 10-Geräten dann noch zusätzlich einen Schub geben, den wir wohl erst Ende Januar 2017 beobachten werden können. Es ist davon auszugehen, dass Windows 10 noch im ersten Monat des Jahres die 25 Prozent Marke knacken wird.

Die große Mehrheit der PC-Nutzer setzt aber weiterhin auf Windows 7 und zwar sind das weltweit noch ganz 48,34 Prozent. Windows XP ist mit 9,07 Prozent bereits recht weit abgeschlagen, aber immer noch vor Windows 8.1 mit 6,9 Prozent. Erst darauf folgt Mac OS X 10.12 mit 2,3 Prozent und sämtliche Linux-Distributionen zusammen kommen auf 2,31 Prozent am Weltmarkt.

Windows 10 Mobile bei 0,39 Prozent weltweit

Übrigens: Laut Netmarketshare kommt Windows 10 Mobile im weltweiten Vergleich nur auf einen Anteil von 0,39 Prozent, während Windows Phone 8.1 noch von 1,04 Prozent aller Handy- und Smartphone-Nutzer am Planeten verwendet wird. In Deutschland kommt Microsofts mobiles Betriebssystem laut Kantar auf einen Verkaufsanteil von 2,4 Prozent.


Quelle: NetMarketShare

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Windows 10 beginnt das Jahr 2017 mit einem Marktanteil von knapp 25 Prozent"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Dustynation
Mitglied
Im Westen nichts Neues 🙄 Ich verstehe die Entwickler aber teilweise auch nicht. Niemand verlangt, dass ein Entwickler ausgerechnet für Windows 10 Mobile entwickelt. Allein das rechnet sich auch nicht. Mit Apps auf Windows 10 denkt keiner daran, dass eben diese App auf sämtlichen Geräten installiert werden kann, die mit Windows 10 laufen. Ich würde beispielsweise liebend gern Perfect Tube auf der Xbox haben anstatt der offiziellen Youtube App. Selbst wenn Windows 10 auf ARM läuft werden Apps benötigt, da unterwegs ja das mobile Interface von Windows 10 greift. Man kann mit Windows viel mehr Leute erreichen, als nur mobil… Read more »
TylerDurden
Mitglied

Vielleicht macht MS das ja bereits im Hintergrund?😂

michi-xtechnik
Mitglied
Eigentlich eine witzige Situation: Windows ist am Desktop praktisch konkurrenzlos. Und umgekehrt, bei den mobilen Geräten ist Android ( Linux Kernel) unschlagbar. Das bedeutet, es gibt kein one Windows und auch kein one Linux. Eigentlich traurig, ich schätze an meinem Lumia 650 die gute Synchronisation mit meinem W10 Notebook. Ich erhalte am Notebook alle Meldungen, wie schwacher Akku, kann Nachrichten SMS lesen und alles spielt wunderbar zusammen. Ich verstehe nicht, wieso die breite Masse diesen Vorteil nicht auch erkennt. Haben einen Windows Desktop oder Laptop mit W10 aber als Smartphone ein Android. Irgendwie kurios. Eigentlich müssten die Android Nutzer auf… Read more »
nikolawolf
Mitglied

Die breite Masse hat heute keinen PC/Notebook mehr. Für viele ist ein Smartphone, und vielleicht noch ein Tablet, völlig ausreichend. Der PC verkommt immer mehr für Business und Nerd-Kram.
Mir geht es übrigens genau so. Ich habe ein Notebook sowie ein 2 in 1-Gerät mit Windows 10, habe diese aber schon seit Monaten nicht angerührt. Warum auch? Dafür habe ich doch mein Smartphone.

zGas
Mitglied

Ja, so ist es.
Ich selber nutze den PC auch nur noch ganz selten. Das Smartphone reicht im Alltag vollkommen aus. Das Tablet nutze ich fast gar nicht mehr.

naich
Mitglied

Dem Großteil der Androidnutzer ist es doch egal was für ein OS das Handy hat. Hauptsache sie haben ihre apps.

Hätten alle Verkäufer WP damals in den Himmel gelobt und alle Geräte von Samsung usw verteufelt, wäre die Situation jetzt auch anders. Es wären viiiieeel mehr Geräte mit Windows im Umlauf und die Entwickler würden ihre apps alle bringen.

Komischerweise ist es am Desktop genau anders rum. Dort empfehlen die Verkäufer Windows und machen Linux schlecht.

the5800user
Mitglied

Von den Vorteilen weiß keiner und beworben werden sie auch nicht. Und momentan überwiegen die Nachteile, da wir ein kleines App Problem haben…

fox77
Mitglied

+950 Genau auf den Punkt gebracht!!!Und was ich nicht bei den Markanteilen von Windows verstehe, ist der noch relativ hohe Nutzeranteil von XP. Wie kann man noch mit so einem „Relikt“ rumhantieren?

fredi_830
Mitglied

Das sind wahrscheinlich Bankautomaten und sowas, wo es sich nicht lohnt ein Upgrade auf Windows 10 zu machen.

nikolawolf
Mitglied

Mein Arbeitgeber (UPS) nutzt XP.

EffEll
Mitglied

Deswegen sind die so unzuverlässig?

nikolawolf
Mitglied

Das wäre mir neu. Ich halte zwar nicht viel von den Praktiken meines Arbeitgebers, Unzuverlässigkeit kann ich denen jedoch zumindest nicht vorwerfen. DPD und UPS sind meiner Meinung nach die einzigen Paketdienste, die sich durch Zuverlässigkeit auszeichnen.

Landmatrose
Mitglied

Zumindest sind es die beiden mit dem besten Webtracking. Da weiß ich jederzeit, was meine Sendung gerade macht. Und verschwindet nicht einfach so im Nichts wie beim gelbroten Riesen.

FL ist traumatisiert, weil doch seine Lieferung damals drei Dörfer weiter gelandet ist.😉

robnau
Mitglied

Ich vermute mal das solche Systeme (Bankautomaten, Kassen, Maschinen-PCs usw.) überhaupt nicht in dieser Statistik berücksichtigt werden. Ansonsten würde der Anteil von Windows XP vermutlich sogar noch höher liegen.

simpletech
Mitglied

Stimmt. Gewisse Systeme hängen nicht am Internet. Sonst würde wahrscheinlich WinCE noch mit in der Liste sein.

fox77
Mitglied

Ah ok, das kann natürlich sein! Hatte ich jetzt erst einmal gar nicht direkt daran gedacht. Ich hatte letztens auch einen Artikel gelesen das britische U-Boote mit XP als OS ausgestattet sind. Traurig aber wahr! http://www.pc-magazin.de/news/windows-xp-atomwaffen-uboot-royal-navy-cyber-sicherheit-3195634.html

fredi_830
Mitglied

Wobei die sind ja nicht mit dem Internet verbunden, und auch USB-Sticks sind wahrscheinlich verboten. Ich schätze mal, da ist keine ao große Gefahr.

fox77
Mitglied

Trotz deiner genannten Gründen, finde ich es grenzwertig XP an solch wichtigen Dingen einzusetzen! Das ganze würde sogar mit einer Linux Distri einen besseren Eindruck machen! Funktioniert ja auf der internationalen Raumstation auch.

fredi_830
Mitglied

Da gebe ich Dir recht. Vor allem läuft Windows XP äußerst schlecht. Wenigstens Windows 7 wäre angemessen.

fox77
Mitglied

Genau.👍 Auf jeden Fall wäre da ein Upgrade nötig bei solchen sensiblen Einsatzgebieten.

the5800user
Mitglied
Warum soll das bis jetzt nötig gewesen sein. Für XP embedded gibts updates bis 2019. Was würde da eine neuere Version auf einem System wie einem Geldautomaten besser machen? Jetzt 2017 wird es langsam wichtig einen Plan zur Umstellung zu haben. Wenn die Umstellung dann 2018 von statten geht und man dann 2019 fertig ist hat man alles richtig gemacht. Aus Unternehmenssicht lohnt sich das umsteigen auch erst wenn es sonst unsicher werden würde. Die meisten Systeme mit xp embedded sind schon lange abgeschrieben(also fängt man jetzt an richtig Geld zu verdienen), sie sind zuverlässig in ihrem Einsatzgebiet und sicher!.… Read more »
wpDiscuz