Groove Musik-Update bringt Teilen-Feature und Song-Vorschau

26

Microsoft hat gestern die Groove Musik-App für Windows 10 und Windows 10 Mobile aktualisiert und zwar im Fast und Release Preview Ring. Das Update auf Version 10.17012.1030 bringt zwei neue Funktionen sowie kleinere Verbesserungen mit.

Ab sofort können Nutzer einerseits ihre persönlichen Wiedergabelisten per Link teilen und diesen auf sozialen Netzwerken, Messaging-Apps, per Mail oder anderen Anwendungen freigeben. Außerdem wurde für Unentschlossene ein Feature implementiert, das eine kurze Vorschau eines Songs abspielt, sodass diese wissen, was ihnen ohne ein Groove Musik-Abonnement entgeht. Es ist erfreulich, dass Microsoft diese Funktion nun zurückbringt, denn diese war bereits unter Windows Phone 7 in der Zune-App enthalten.

Daneben wurden laut Changelog einige Bugfixes und Verbesserungen implementiert und danach wird provisorisch gewarnt, dass nicht alle Funktionen in allen Märkten zur Verfügung stehen. Nochmals der Changelog im englischsprachigen Wortlaut:

What’s New in Groove version 10.17012.1030
* Share your personal playlists with friends on social media, in email, ad in other apps
* Not decided on Groove Music Pass? Previews for millions of songs let you hear what you’re missing
* Minor fixes and improvements
* Please note, not all features are available in all markets

Das Update steht, wie bereits anfangs erwähnt, momentan nur im Fast und Release Preview Ring des Windows Insider-Programms zur Verfügung. Wir rechnen aber damit, dass das Update in den kommenden Tagen für sämtliche Nutzer ausgerollt werden wird.
Groove-Musik
Groove-Musik
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta".

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Groove Musik-Update bringt Teilen-Feature und Song-Vorschau"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Darkyy
Mitglied

Ich hab irgendwie das Gefühl, dass wenn ich eine zufällige wiedergabeliste abspiele manche Lieder viel häufiger abgespielt werden und manche (fast) garnicht und das bei ein paar hundert Songs. Ist das noch jemandem aufgefallen oder spinn ich einfach? xD

TylerDurden
Mitglied

Wenn man die Metadaten mal bearbeiten könnte,selber das Cover festlegen, das wäre ein Traum.

Knight
Mitglied

Hä? Geht doch längst…

TylerDurden
Mitglied

Ok, Metadaten geht mittlerweile wirklich, und wie ändert man das Cover?

Knight
Mitglied

Wenn du die Albuminfos bearbeitest hast du doch darüber das Cover mit einem Stift drauf. Da kannst du dann ein anderes Bild auswählen.
Gerade mal getestet.
Das geht nur bei Album und nicht wenn du auf einem einzelnen Titel bearbeiten anklickst. Sollte aber kein Problem sein.

TylerDurden
Mitglied

Ok, hab mal geschaut. Kein wunder, dass ich das noch nicht bemerkt habe. Ist Zufall bei welchen Alben das geht. Aber wieder was gelernt.
Danke

jany71
Mitglied

Ohne Family-Abo leider nicht für mich zu gebrauchen. Nach mehrmaligem Feedback, kein Kommentar von Microsoft.

altese
Mitglied

Melde deine Familie über deinen Account an. Dann haste ein Familienabo 😉

microne
Mitglied

Naja, Familien-Abo ist aber so gar nicht im Sinne der Künstler. Ist denen gegenüber so gar nicht fair.

Narandum
Mitglied

Streaming an sich ist nicht wirklich im Sinne der Künstler. Um das Geld für eine 15€ cd einzufahren muss (Beispiel Spotify, wie viel es bei Groove ist weiß ich nicht) ein Album mit 15 Songs a 3 Minuten 5 Tage lang am Stück gestreamt werden. Da kaufe ich mir lieber gute alte CDs und unterstütze die Künstler. (Bzw deren Knebel-Plattenverträge -_-)

TylerDurden
Mitglied

An Tonträgern egal ob physisch oder digital verdient heute außer den ganz Großen, keiner mehr. Mittlerweile heisst es auf Tour gehen um als Musiker etwas Geld zu machen und den Breakeven zu schaffen. Ist zumindest so im Rockbereich, leider…

Narandum
Mitglied

Damit hast du definitiv Recht. Aber mein Punkt war ja auch nur, dass Künstler an CDs mehr verdienen als über Streaming.

Auf Konzerte und Festivals gehe ich so oder so und ab und zu Merch ist auch drin 😀

TylerDurden
Mitglied

Das ist der Vorteil bei Rockfans, die sind treu und kaufen noch physisch und auch gerne Merch. Aber wenn ich sehe, wer von den Kollegen, die mit ihren Alben in den Top10 waren und z.B. auf Wacken spielen noch richtig arbeiten müssen…das ist bitter.

Narandum
Mitglied

Aber ja, find ich schön, dass du halt mit Klischee meine Musikrichtung triffst 😂 sagt halt wirklich einiges aus. Und du hast recht. Das ist wirklich bitter.

TylerDurden
Mitglied

War jetzt nicht so schwer, nur Metalfans machen sich Gedanken ob ihre Lieblingsbands genug Kohle für Bier am Ende der Tour übrig haben.😂
Up the Irons and kill ‚em all!🤘 (Schade, der Pommesgabel-Emoji geht hier nicht!)

psyabit
Mitglied

Ich stehe mer auf digitale downloads welche direkt dem künstler zugute kommt. Bandcamp! Spotify nutze ich auch um neue musik kennen zu lernen. Die besten alben kaufe ich aber trozdem.

Dustynation
Mitglied

+1

flohbiss
Mitglied

Ich würde mich freuen, wenn es die Funktion gäbe Songs auf dem einen Gerät auszuwählen und über ein anderes wiedergeben zu können.
Also auf Smartphone oder Tablet auswählen und über Xbox abspielen lassen.
Oder gibt’s die Funktion bereits und ich hab die nur übersehen?

gargel
Mitglied

Sowas gibt es hier:
https://www.microsoft.com/store/apps/9wzdncrfj824

Eigentlich für Denon/Marantz, funktioniert bei mir aber mit allen dlna-/BT-Geräten.

Ist zwar etwas langsam und nicht so komfortabel wie es der Android Standardplayer macht, aber brauchbar. Display muss aber an bleiben (tut es, wenn die App läuft). Ich habe lange gesucht, um was zu finden, das funktioniert. Lumia PlayTo verliert bei mir dauernd die Verbindung. Auch nach reinstallieren auf dem Gerätespeicher und Austausch des Handys. Zudem ist es im Store auch nicht immer für jeden verfügbar. Eigentlich sehr schwach, dass ein „Flaggschiff“ nichtmal gescheit dlna unterstützt bzw. es keine Apps gibt dies tun.
Hoffe es hilft dir weiter.

flohbiss
Mitglied

Vielen Dank.
Das ist aber eigentlich nicht ganz das was ich meine. 🙂

Ich hätte die Funktion gerne innerhalb von Groove.
Als Groove auf dem Handy/Tablet an und Song/Playlist auswählen, und Groove auf der Xbox spielt das dann ab.

Naja, und die Musikvideos auf dem Rechner/Tablet hätte ich gerne noch. 🙂

daggobert
Mitglied

Ein schönes Feature wäre wenn der Player endlich deinstallierbar wäre.
Ein Player der keine Ordnerstruktur erkennt und außerdem aus unerklärlichen Gründen Titel einfach ausgraut und nicht abspielt ist in der Praxis einfach unbrauchbar.
Gut das es den Core-Player gibt…😎

Dustynation
Mitglied

Microsoft hat hier um brauchbares Feedback zur Umsetzung gebeten 😉 da kam aber wohl nix dolles bei rum 😜

getreidekuchen24
Mitglied

Denke dass Ordnerstrukturen in zukunft immer unwichtiger werden.

Habe deshalb beides, eine funktionierende Ordnerstruktur und Metadaten…ist einmal viel arbeit Zahlt sich aber aus

Ricco
Mitglied

Ich hatte keins deiner Probleme und ich nutze ihn täglich mehrmals

wpDiscuz