Microsofts Regel Nummer 1 für LinkedIn: Wir mischen uns nicht ein

13

Microsoft hat in den letzten Jahren einige Übernahmen hinter sich gebracht und einige haben sich durchaus gut unter Microsoft entwickelt, beispielsweise Minecraft. Allerdings zeigen Nokia, Skype, Wunderlist und 343 Industries in unterschiedlichem Ausmaß, dass es auch genau in die andere Richtung gehen kann.

Damit sich dies mit LinkedIn nicht wiederholt, betonte Microsoft schon bevor der Deal abgeschlossen war, dass das soziale Berufsnetzwerk unabhängig innerhalb Microsofts operieren wird. Während der Morgan Stanley Technology, Media & Telecom-Konferenz äußerte sich Microsoft Chief Financial Officer (CFO) Amy Hood nochmals dazu und versicherte, dass man sich vor allem auf das Umsatzwachstum fokussieren wird anstatt Kosten zu senken.

„Mehr Kunden zu bekommen. Den Einfluss zu vergrößern. Es schneller wachsen zu lassen. Unser Geschäft dadurch zu beflügeln. Unser Fokus ist, den Umsatz zu steigern.“, ließt die Microsoft-Managerin die Öffentlichkeit wissen. „Man will immer das Kerngeschäft wachsen lassen und sie leisten bereits großartige Arbeit, die Dinge laufen gut.“ Die erste Regel für Microsoft in Bezug auf LinkedIn sei es, sich auf keinen Fall einzumischen. „Sie sind motiviert, Jeff [Weiner, Anm. d. Red.] ist ein großartiger CEO.“

Microsoft wird aber in Zukunft selbstverständlich von LinkedIn Gebrauch machen und einige Werkzeuge des sozialen Berufsnetzwerks in Office 365 implementieren. Wie genau das am Ende aussehen wird, verrät sie allerdings nicht.


Quelle: Yahoo Finance

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta". Aktuelles Projekt: http://selbstständig-machen.at/

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Microsofts Regel Nummer 1 für LinkedIn: Wir mischen uns nicht ein"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
TylerDurden
Mitglied

Also keine brauchbare W10m App?😂

bladevortexx
Mitglied

Das haben sie bei Skype auch gemacht, sich rausgehalten. Und es ging in die Hose…

Armin Osaj
Mitglied

Ein Skype-Mitarbeiter (der zuletzt gefeuert wurde, weil ein Büro in London geschlossen wurde), sagte, dass Skype schon seit 2,5 Jahren von Microsoft geleitet wird. Nicht wortwörtlich, aber so ungefähr.

Ricco
Mitglied

Genau das gleiche denken sie sich beim insider-feedback 😂😂

Dustynation
Mitglied

+1000 😂

greatkatze
Mitglied

OT: kann noch jemand bestätigen, dass WhatsApp aktuell nicht richtig funktioniert?

Jimmyknopp
Mitglied

Ja, geht nur durch manuelles Öffnen…

Wedrux
Mitglied

Ja Benachrichtigungen scheinen nicht zu gehen unter windows. Vorhin auf windowscentral gelesen.

Ekuahc
Mitglied

Wenn du mit nicht richtig funktionieren meinst, dass Benachrichtigungen (Push, aber auch die Kachel) erst angezeigt werden, nachdem man die App geöffnet hat, dann ja.

Ricco
Mitglied

Same problem, scheint aber gefixt worden zu sein… Jetzt klappt’s wieder

greatkatze
Mitglied

Bei mir geht’s auch noch nicht.

Ricco
Mitglied

Jetzt geht’s wieder nicht

Ekuahc
Mitglied

Kann ich so nicht bestätigen. Klappte bei mir vor ca 1 Min nicht.
Mein letztes Whatsappupdate war übrigens am 23.2..

wpDiscuz