OneDrive Roadmap: Sync-Verbesserungen kommen im zweiten Quartal 2017

4

Microsoft hat kürzlich die eigene Produkt-Roadmap für OneDrive aktualisiert und darin ein wichtiges Feature hinzugefügt, das im zweiten Quartal dieses Jahres kommen wird. „Differential Sync“ nennt sich die Funktion, welche es erlaubt, Dateien schneller und mit weniger Datenverbrauch zwischen Endgeräten und dem Cloud-Speicherdienst zu verschieben.

Dank des Differential Sync müssen kleinere Datenmengen hochgeladen werden, da nur jene Teile eines Dokuments zum Beispiel synchronisiert werden, die sich tatsächlich verändert haben. Dadurch müssen ganze Dateien nicht immer wieder hochgeladen werden, was einerseits Bandbreite spart und andererseits Zeit.

Das Feature ist bereits seit einiger Zeit in Planung, allerdings hat sich Microsoft bislang nie zu einem konkreten Erscheinungstermin geäußert. Nun steht zum ersten Mal ein Release-Zeitraum fest und zwar dauert dieser bis Mitte dieses Jahres.


Quelle: ZDnet

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "OneDrive Roadmap: Sync-Verbesserungen kommen im zweiten Quartal 2017"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Armin Osaj
Mitglied

„Share from Explorer“ <- Sehr gut! Geht zwar jetzt schon, aber nicht so umfangreich wie auf der Webseite.

Pulkster
Mitglied

Ich lese da scan from mobile app. Geben die der Office Lens den Todesstoß?

Jimmyknopp
Mitglied

Das scheint wohl so…
Bin gerade auf Onedrive über den Browser, da steht es schon beworben. „Nichts verlieren – scannen. Halten sie Ordnung, indem sie mehrere Dokumente oder Seiten in eine einzige, teilbare PDF-Datei mit OneDrive scannen.“
Da vermute ich mal, die Office Lense Funktionen werden in die One Drive App übernommen.

Knight
Mitglied

Wäre doof denn das Ding ist eine der besten Apps die sie jemals geliefert haben.

wpDiscuz