Outlook.com Premium nun für Einwohner der USA geöffnet

4

Wir haben vor rund einem Jahr darüber berichtet, dass Outlook.com Premium für einige Beta-Tester geöffnet wurde und wir hatten damals das Glück, eingeladen worden zu sein. Mitte März laufen diese Konten ab.

Outlook.com Premium bietet Nutzern eine personalisierte Email-Adresse und zwar erwirbt Microsoft einen Domain-Namen für den Anwender und integriert den Posteingang direkt in den eigenen Dienst. Der Nutzer sowie vier weitere Personen können diese Email-Adresse dann genauso nutzen wie einen herkömmlichen Microsoft-Account. Als Bonus gibt es einen werbefreien Posteingang.

Der Dienst ist im ersten Jahr kostenlos und kostet daraufhin 19,95 US-Dollar, hinzu kommen 10 US-Dollar für die eigene Domain. Aktuell steht der Dienst lediglich in den USA zur Verfügung. Ob Microsoft das Angebot auch nach Europa erweitern wird, ist unbekannt, jedoch rechnen wir aktuell nicht wirklich damit.

> Outlook.com Premium Registrierungsseite

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta".

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Outlook.com Premium nun für Einwohner der USA geöffnet"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Gorbowski
Mitglied

Mhm, klingt genauso, als ob ich mir bei gmx ’ne eigene Domain registrieren lasse, nur dass ich bei gmx wahrscheinlich mehr machen kann und es auch nicht teurer ist. Außerdem bleiben die Daten in Deutschland.

Hesti
Mitglied

Sehr nice! Hoffe kommt auch nach Deutschland.
Ich brauch es zwar nicht hab mir ne eigene Domain selber registriert und dann eine Office365 Business Subcription geholt. Wollte schon immer mal eigenen Exchange Server konfigurieren usw. Aber dadurch natürlich bissel teurer außer die Domain die kostet im Schnitt 5€ im Jahr.

zGas
Mitglied

Ist es wie ein Teampostfach zu sehen? Oder kann jeder der vier weiteren Nutzer sich seine eigene Mailadresse mit dieser Domain erstellen?

wpDiscuz