Xbox auf der E3: Microsoft hat „große Neuigkeiten“ zu verkünden

12

Microsoft hat nun offiziell das Datum der eigenen E3-Pressekonferenz bekanntgegeben und will auf der diesjährigen Spielemesse „große Neuigkeiten“ verkünden. Das E3 2017 Briefing von Xbox wird diesmal wahrscheinlich wieder per Live-Stream verfolgbar sein und am 11. Juni stattfinden.

Erwartet wird, dass Microsoft nähere Informationen zu Project Scorpio ankündigen wird, da die Konsole doch Ende dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Auf dem Bild zur Ankündigung, das Microsoft auf Twitter geteilt hat, ist auch jenes Foto zu sehen, das häufig im Zusammenhang mit der nächsten Konsolengeneration verwendet wurde.

Bislang sind nicht allzu viele Details dazu bekannt: Project Scorpio soll mehr kosten als die Xbox One, in der Lage sein 4K-Spiele auszuführen sowie auch UWP Games. Es wird angenommen, dass Project Scorpio eines der ersten Produkte sein soll, welche bereits die Composable Shell verwenden. Am 11. Juni werden wir jedenfalls mehr wissen und sobald ein Live-Stream zur Verfügung steht, werden wir euch natürlich informieren.

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta".

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Xbox auf der E3: Microsoft hat „große Neuigkeiten“ zu verkünden"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
RushOliver
Mitglied

Der Konsolenzug ist bei mir seit dem letzten Sommer abgefahren. Nach mehr als 30 Jahren in der Konsolenwelt habe ich nun zum reinen Spiele PC gewechselt. Hätte ich schon viel früher tun sollen, zumal das Simracing dort auf einem weitaus höherem Niveau läuft.

EffEll
Mitglied

Da frage ich mich, wo du die letzten 30 Jahre gesteckt hast, gerade wenn du auf Sim-Racing stehst.
Das ist jetzt zumindest mit der Xbox One schon auf einem recht hohem Niveau im Vergleich zum PC. Vor 10 Jahren gab es um den PC kein Weg herum. Gerade wegen Simbin, die jedes Rennfahrerherz höher schlagen ließen mit den GTR Teilen, Race und darauf basierenden Mods. Habe früher viele Stunden hinterm Lenkrad verbracht, aber heute einfach nicht mehr die Zeit dazu.

RushOliver
Mitglied
Als Konsolenkind bin ich mit Gran Turismo und dem Namco NegCon groß geworden. PC war für uns der häßliche Nebenbuhler. Zu Zeiten von Forza Motorsport und dem Microsoft Wireless Wheel auf der Xbox 360 haben wir dann eigene Rennen veranstaltet. Da wurde Niemanden in die Karre gefahren und PC hat Niemand beachtet. Es hätte auch das nötige Kleingeld gefehlt. Laufend Konfigurieren wollten wir auch nicht……Konsole an und los. Playseat und Fanatec sei dank, waren wir auch auf Konsole gut unterwegs. So schlecht war Forza Motorsport auch nicht. Dann der Wechsel zur Xbox One…….kein Lenkrad war mehr kompatibel…..also ruhte das Hobby.… Read more »
backpflaume
Mitglied

Meine XboxOne habe ich quasi hinterher geworfen bekommen. Wenn ich überlege wie selten ich zum zocken komme ein überaus guter Deal. Wenn ich überlege was ich damals in Gaming PCs gesteckt hab. Aber jetzt soll für CiV 6 und Halo Wars 2 eine neue GPU her.

wpDiscuz