Xbox One: Dateimanager-App in Preview integriert

4

Microsoft bietet seit einiger Zeit einen Dateimanager im mobilen Betriebssystem an, nachdem dieses Feature jahrelang gewünscht worden war. Mit Windows 10 Mobile hat man diese Anwendung zu einer Universal App umgewandelt und heute ist die Anwendung durchaus brauchbar.

Überraschenderweise haben Xbox Insider kürzlich dieselbe App auf der Xbox One gesichtet und zwar ist diese in den aktuellen Builds der Version 1703 integriert. Eine ganze Reihe von Dingen funktioniert bislang allerdings nicht, handelt es sich bei der Preview Version doch lediglich um eine Alpha. Beispielsweise können Apps bereits Ordner im Dateisystem anlegen, jedoch keine Inhalte darin speichern. Auch Fotos können nicht von OneDrive auf die lokale Festplatte gespeichert werden, wie es beispielsweise bei Windows 10 Mobile geht.

Einen eigenen Fotos-Ordner gibt es auf der Xbox One auch, worin auch Eigene Aufnahmen zu finden sind, wie es Windows 10-Nutzer bereits kennen. Microsofts Mike Ybarra sprach kürzlich auf Twitter darüber, dass man Nutzer auch andere Webkameras mit der Xbox One nutzbar machen will. Dort würden also die Aufnahmen der Kamera-App gespeichert sein.

Die Xbox One wird zum PC

Microsoft arbeitet in den letzten Wochen unverkennbar daran, die Xbox One immer mehr zu einem PC umzuwandeln. Die Grundlage dafür wird die Adaptive Shell sein, welche das Windows-Interface je nach Gerätetypen automatisch anpasst. UWP Apps funktionieren bereits seit Monaten darauf und auch UWP Spiele aus dem Windows Store kommen bald auf die Xbox One. Während Nutzer damit zwar nicht auf Systemdateien zugreifen können, wird der Dateimanager eine freie Verwaltung der eigenen Inhalte auf der Xbox One ermöglichen.


via WindowsCentral

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Xbox One: Dateimanager-App in Preview integriert"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
bienchen
Mitglied

Und wenn ich dann den guten alten Media Player finde, wird die Xbox One fast zum Mediencenter 😀

arpo
Mitglied

Dafür gibt’s doch Groove. Dort muss nur noch die Möglichkeit geschaffen werden auf das NAS zuzugreifen.

miks
Mitglied

Die sollten mal die OneDrive App freischalten.
Und zwar mit der Möglichkeit Fotos als Hintergrund für den Startbildschirm zu wählen. Das funktioniert ja leider bloß über einen angeschlossenen USB Stick.. Total behämmert. Oder gibt es da bereits andere Möglichkeiten?

Dustynation
Mitglied

Fehlt nur noch die Möglichkeit Tastatur und Maus zu verbinden. Eine App zum Verbinden für W10M Geräte wirds ja dann geben 🙂 dann wird die xbox zum wahren Allrounder …

wpDiscuz