Microsoft verlässt MirrorLink-Konsortium für einheitliche Auto-Systeme

14

Das MirrorLink Konsortium hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein einheitliches Infotainment-System im Auto anzubieten. Dabei muss lediglich ein unterstütztes Smartphone mit dem Auto verbunden werden und unterstützte Apps sind dann direkt von der Mittelkonsole bedienbar. Zahlreiche Android-Hersteller unterstützen den Standard, darunter Sony, Samsung, Huawei und HTC, aber auch Microsoft zählte bislang dazu.

Im Zuge der Build-Konferenz 2014 hat Microsoft eine App demonstriert, womit auch Windows Phone 8.1-basierte Geräte mit den Infotainment-Systemen in VW, Seat, Citroen, Honda und vielen weiteren verbunden werden konnten. Microsoft hat diese Vision nie in die Realität umgesetzt und ist in den letzten zwei Wochen auch als Hersteller-Partner von der MirrorLink-Webseite verschwunden.

Weshalb Microsoft genau aus dem MirrorLink Konsortium ausgestiegen ist, ist offiziell nicht bekannt. Es könnte allerdings damit zusammenhängen, dass man nun mit der Connected Vehicle Platform an einem Konkurrenzprodukt zusammenarbeitet. Weder Fahrzeuge von Volvo, noch von BMW, Nissan und Jaguar sind mit MirrorLink kompatibel und das sind bislang jene Kunden, die auf Microsofts Cloud-Plattform fürs Auto setzen wollen.


via mspu

Über den Autor

21 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at „beta“.

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Microsoft verlässt MirrorLink-Konsortium für einheitliche Auto-Systeme"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Platsch
Mitglied

Das ist schon blöd was MS da macht. Mit Nokia als Monopol Hard und Software zu koppeln ist der Fehler gewesen. Aber kein Grund sich nun aus allem zurück zu ziehen. Im Gegenteil, ich hätte mehr ins Boot geholt. Motorola wäre ein Idealer 2. Partner gewesen. Und eben für Fahrzeuge mehr als Apple und Google an zu bieten. Jetzt machen sie wieder so einen Klüngel und werden mit Sicherheit wieder abgestraft.

silverblue
Mitglied

Sehr schade, ich hätte gerne MirrorLink in meinem Auto genutzt.

Dustynation
Mitglied

Wer kann, der kann 😜

ston150
Mitglied

Gibts da jetzt ne App dafür?
Möchte gern in meinem neuen VW Sharan (mirrorlink) der erst kommt mein Windows Phone nutzen…
Oder brauche ich dazu gar keine app?

fuchur
Mitglied

Was genau willst du denn machen? Blutooth geht ja auf alle… Damit dann auch freisprechen, navi, musik und co. Videos glaube ich nicht, aber viel sinn ergibt das sowieso nicht…

ston150
Mitglied

Das heißt ich kann mein 950xl dann mit meinem Sharan verbinden und dann auch z.b. Das Handy Navi anzeigen lassen?

Wird dann MirrorLink mal von meinem 950xl verschwinden wenn MS da ausgestiegen ist???

Mdns
Mitglied

Nein. Das geht nicht.

Mdns
Mitglied

Viel einfacher. Geht gar nicht 😀

Nur telefon

Landmatrose
Mitglied

👍🏾. Zielsicher in die Röhre gucken 2.0 .

WTR
Mitglied

Danke Microsoft, ihr macht es einen wirklich nicht leicht, an seinem Windows Phone festzuhalten. Durchschnittsverdiener werden wohl keinen Volvo oder BMW kaufen oder die Fahrzeuge gefallen vielleicht auch nicht jeden. So muss man mit dem Strom der Apfel und Android Nutzer schwimmen, weil die auch von „Schmalpreisigen“ Autoradios unterstützt werden.

Man stelle sich vor, die UWP- Karten App, würde auf meinem Radiodisplay im Continuum Modus laufen . Eigentlich genial, oder?

naich
Mitglied

Wird es bestimmt bei den entsprechenden Herstellern.

Apple Carplay ist auch nicht in jedem Auto.

Mdns
Mitglied

Aber in vielen.
Und mit deinem Lumia kannste damit nix anfangen. Das meint er.

naich
Mitglied

Ich brauchs auch nicht 😂 Hab Navi, Soundsystem schon drin. Nur für die Freisprechanlage.

Und für die paar Mal wo ich Musik vom Handy streame brauch ich auch kein Mirrorlink.

Wie gesagt, uninteressant 😉

klausN80X
Mitglied

Na dann habt ihr doch schon die Antwort.

wpDiscuz