Microsofts Chrome-Erweiterung integriert Skype in Gmail

4

Microsoft prescht nicht nur unter Android und iOS, sprich den konkurrierenden Betriebssystemen, mit den eigenen Diensten vor, sondern will mit diesen über möglichst viele Technologien die Nutzer erreichen. Im Privatkundenbereich will Microsoft so schließlich den Wandel von einem traditionellen Softwareunternehmen zu einem „Devices und Services“-Anbieter werden.

So sind nicht nur bei Android und iOS zahlreiche potenzielle Kunden für die eigenen geräteübergreifenden Dienste zu finden, sondern auch bei Browsern und dort zählt auch Google mit Chrome zu den Spitzenreitern. Mit dem kürzlich veröffentlichten Update für die Skype Erweiterung für Google Chrome integriert Microsoft seinen Dienst noch Tiefer in die Seiten seiner Nutzer. So wird in in Twitter, Outlook.com und Gmail eine Integration von Skype geben, welche das einfache Hinzufügen von Skype-Anruf Links erlaubt. Ob Tweet oder Email, Microsoft will, dass die Nutzer ihre Chats in Skype fortführen.

Die Erweiterung für Chrome kann im WebStore heruntergeladen werden.

Über den Autor

20 Jahre alt, Redakteur bei WindowsArea.de. You had me at "beta". Aktuelles Projekt: http://selbstständig-machen.at/

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Microsofts Chrome-Erweiterung integriert Skype in Gmail"

Benachrichtige mich zu:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
errezz
Mitglied

„So wird in in Twitter, Outlook.com und Gmail eine Integration von Skype geben“

-in +es

Kann man bei euch als Lektor anheuern? 😄

Dustynation
Mitglied

Skype ist meine Wissens nach der einzige Messenger, der so weit verbreitet und überall present ist oder?

Knight
Mitglied

Wenn er jetzt noch zuverlässig überall funktionieren würde…

Dustynation
Mitglied

Bei mir bisher schon.

wpDiscuz