Windows 8: Intels Checkliste für das Metro-Betriebssystem wird bekannt

2

Intel hat eine Liste der eigens geplanten Windows 8 Tablet Spezifikationen während einer Konferenz in Bejing vorgestellt. So wird zum Beispiel ein Atom Z2760 „Clover Trail“ Chip zum Einsatz kommen; hierbei handelt es sich um einen Zweikern-Prozessor mit „Burst Mode“ und „Hyperthreading“. Letzteres erlaubt Zweikern-Prozessor in gewissen Situationen wie Vierkern-Prozessoren zu agieren. Intels Checkliste im Detail:

  • Zwei Basic Tablet-Designs: Die Tablets selbst lassen sich, wie von Intel vorgeschlagen, in 2 verschiedene Größen einteilen: Reine 10″ Tablets sowie 11″ Hybrid-Designs mit physischer Tastatur.
  • Akkulaufzeit: Mehr als 9 Stunden bei Nutzung. Ca. 30 Tage im Standby.
  • 3G/4G: Intel erkennt, dass es sich hierbei um Must-Have Features für Tablets handelt. Aufgrund dessen hat Intel die Wireless-Sparte eines Chip-Unternehmens (Infineon) gekauft.
  • Gewicht/Dicke: Unter 680 gramm. Zum Vergleich: Das iPad (3) hat ein Gewicht von 650 gramm. Des Weiteren wird eine Dicke unter 9mm zum Ziel gesetzt. Auch hier zum Vergleich: Das iPad (3) ist 9,4mm dick.
  • Sonstiges: NFC und Wifi-Direct.
Von einem Konzern wie Intel ist letztlich nichts anderes zu erwarten gewesen. Microsoft plant mit Windows 8 den ersten Schritt in den Tabletmarkt und Intel möchte von Anfang an dabei sein. Da beide Unternehmen in diesem Vorhaben gemeinsam stehen und fallen, sind Antizipation und Selbstkritik eine Grundvoraussetzung. Mit Windows 8 wird das Bewusstsein bezüglich Tablets ein neues sein, was wiederum einer zweiten Revolution des Tabletmartkes gleichkommen würde.
0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für IT-Recht und Datenschutzrecht, außerdem Vergaberechtsanwalt.

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Nomla
Nomla
9 Jahre her

Geil! Sollte ein Tablet mit dem Abmaßen/Spezifikationen wirklich so kommen, darf ich so ein Teil mein eigen nennen. Dann muss ich mich nicht zwischen dem ARM müll und einer x86 Architectur entscheiden. Den Einzigen Vorteil den ich bei ARM sehe, ist das die Geräte so schön schmal sind. Aber das hier gefällt mir echt gut! Ich freue mich schon! 😉

Luemmel
Luemmel
9 Jahre her

Dann warten wir auf die Dinge, die da kommen werden. Bin mal gespannt.