News

Android 4.1 Jelly Bean übernimmt Windows Phone Features

Auf der I/O Konferenz hat Google heute die neueste Android Version Jelly Bean vorgestellt. Im Vordergrund stand während der Ankündigung das sogenannte „Project Butter“. Google hat gezielt nach Punkten gesucht, die Android ausbremsen und im Zuge dessen unter anderem den Triple-Buffer umgesetzt. Ziel dieses Projekts ist es letztlich ein flüssigeres bzw. „butterweiches“  Touch-Erlebnis unter Android zu bieten und dadurch den Anschluss an Windows Phone und iOS diesbezüglich nicht zu verlieren.

Interessant aus der Sicht eines überzeugten Windows Phone Nutzers ist jedoch der Fakt, dass ein Set am WP7-Features nun auch bei Android vorzufinden ist. Wir alle lieben die Integration der Kamera App in Windows Phone, denn praktischer und schneller lässt sich eine Smartphone-Kamera kaum bedienen. Nachdem ein Foto geschossen wurde verschwindet es nach links und es genügt ein Wisch nach rechts, um die zuletzt aufgenommenen Bilder/Videos zu betrachten, teilen, bearbeiten etc. Darüber hinaus lassen sich mehrere Bilder auf einmal betrachten, indem man im Kamera-Modus mit den Fingern herauszoomt (pinch out). Dieses Windows Phone Kamera Erlebnis ist nun ein Teil von Android Jelly Bean.

Nachdem Apple in iO5 das Kamera Feature von Windows Phone geklaut hat, zieht nun auch Android nach. Kopieren ist die höchste Form der Anerkennung sagt man… nicht zu Unrecht.

VIA

About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Start Menu Styler: Das beste alternative Startmenü für Windows 11

News

Windows Recall verschoben: Microsoft rudert zurück

News

Bericht: MediaTek möchte ins PC-Geschäft einsteigen

News

HP Statement zu fehlerhaften BIOS-Updates: Mehrere Modelle betroffen

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

7 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments