App-Review: Nokia eBooks

6

Seit kurzem steht Nokia eBooks für Lumia-Besitzer im Marketplace zum Download bereit – nur einer der vielen exklusiven Apps für Lumia Windows Phones. Diese App wurde von vielen erwartet, dennoch wissen viele nicht einmal, dass sie überhaupt existiert. Deshalb möchte ich euch Nokia eBooks heute etwas genauer vorstellen.

 

Dierekt wenn wir die Applikation öffnen, gelangen wir zum Startscreen. Von hier aus haben wir vier Seiten/Tabs: Meine eBooks, eBook Store, Themen und eine Liste mit Verlinkungen zu „Meine eBooks, eBooks Store und Einstellungen“.

 

 

Klickt man auf Letzteres, gelangt man in ein sehr überschaubares Einstellungsmenü, denn viel lässt sich dort nicht einstellen. Dies ist jedoch nicht schlimm, weil die wirklich wichtigen Einstellungen findet man im eBook selber! Aber erstmal weiter zum eBook Store. Klickt man hier auf ‚Weitere‘ erscheinen verschiedene Filterlisten für eBooks: Empfohlene, Themen und Genres. Ganz interessant ist ein Punkt bei ‚Themen‘, nämlich die kostenlosen Klassiker („Toptitel“). Auf jeden Fall eine sehr coole Sache!

 

 

Hat man sich schlussendlich für ein Buch entschieden – egal ob kostenlos oder nicht -, kann man auch schon direkt loslesen! Sobald man das Buch öffnet, erscheint die erste Seite (naja gut, ist ja auch irgendwie logisch). Wenn  man das erste Mal durch die Seiten wischt, fällt einem erstmal die coole Animation auf: Während die neue Seite ‚eingewischt‘ wird, wird diese immer heller, sie blendet sich also langsam ein.

Tippt man auf das Display, erscheinen die Einstellungen, welche ich vorher bereits erwähnt hatte: Ihr könnt an der oberen Leiste das Buch ‚vorspulen‘, das Buch an die Startseite pinnen, die Inhaltsangabe durchforsten oder aber die Haupteinstellungen öffnen.

In diesen findet ihr Möglichkeiten die Schriftgröße und Helligkeit einzustellen, das automatische Mitdrehen des Bildschirms zu deaktivieren und den Nachtmodus zu aktivieren. Im Nachtmodus erscheint das Buch mit schwarzem Hintergrund und weißer Schrift!

                

Auch wenn im Nokia eBook Store nicht ganz so viele Bücher zu finden sind wie z.B. bei Apple, ist die Anzahl dennoch sehr gut und wird für die meisten mehr als ausreichen. Ich habe bisher jedes Buch, das mich interessiert hat, gefunden. Einziges Manko bei der vorgestellten App ist, dass man zum Kaufen von Büchern einen Nokia Account benötigt und unter diesem die Kreditkarte angegeben werden muss.

Als Fazit lässt sich insgesamt sagen, dass Nokia eBooks derzeit der beste eBook-Reader im Marketplace ist: Er sieht chic aus, läuft schnell und flüssig, bietet eine hohe Anzahl an Büchern – auch kostenlose dank Project Guttenberg – und hat viele gute Funktionen wie z.B. den Nachtmodus.

Die App steht für Nokia Lumia-Besitzer kostenlos im Marketplace zur Verfügung (innerhalb der Nokia Collection). Alternativ kann könnt ihr auch den folgenden Link über euer Nokia Lumia Windows Phone aufrufen:

Exklusiv für Nokia Windows Phones

 

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Ich bin sehr an Computern interessiert und leidenschaftlicher Smartphone-Nutzer. Außerdem erstelle ich Themes für Symbian OS, als Nokia-Fan kenne ich mich sowohl mit Windows Phone als auch mit Symbian gut aus.

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Kaue
8 Jahre her

In der Schweiz noch nicht erhältlich 🙁

mtunca
8 Jahre her

schön falls einem mal langweilig ist, kann man jederzeit ein buch lesen

dr-death
dr-death
8 Jahre her

Schlecht ist die App nicht, aber da ich auf dem Laptop und meinem Smartphone Amazon Kindle nutze (und auch dort ein Konto hinterlegt habe), bietet es mir persönlich keine Vorteil, v.a. da ich nicht weiß, ob man die gekauften Ebooks (epub) auch irgendwie/irgendwo anders nutzen kann. Schön wäre es, wenn man eigenen Epub-Bücher per Skydrive oder so einbinden könnte (dafür nutze ich im Moment Freeda). Für Leute ohne Amazon-Kindle-Konto sicher eine Alternative, aber für mich eher nicht. Am liebsten ist mir aber eh noch das gedruckte Buch, denn Ebooks nutze ich eher füe alte kostenlose Bücher oder wenn doch mal… Read more »

menschengeschichten
8 Jahre her

danke für den tip 🙂

Duncan
8 Jahre her

Die App ist nicht schlecht. Buch auf dem Handy lesen: Nur, wenn es nicht anders geht. 😀

Maximilian
8 Jahre her

Projekt Guttenberg!!! 😀