WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Deutsche Telekom bestätigt RCS-e App für Windows Phone 7.8

Erst gestern berichteten wir über eine geleakte (=durchgesickerte) Liste zu den Windows Phone 7.8/8 Funktionen, derzufolge RCS-e in Form einer App unter WP7.8 verfügbar sein wird.

Joyn, entwickelt unter dem Namen Rich Communication Suite-enhanced (RCS-e), ist ein Industriestandard, mit dem die mobile Übertragung von Texten, Sprache, Bildern und Videos plattform- und providerunabhängig ermöglicht werden soll. Der Nachfolger der SMS soll auch Videotelefonie und Textchats ermöglichen. (Quelle: Wikipedia)

Dieses vermeintliche Gerücht können wir schon heute bestätigen, denn die Deutsche Telekom hat heute dieselbe Information während eines Vor-Events zur IFA in München bekanntgegeben. So wurde der joyn RCS-e Dienst – welcher Chat, Datentransfer und Videochat bzw. -Telefonie unterstützt – näher beleuchtet und im Rahmen dessen die oben zu findende Übersicht bereitgestellt. Der Aufnahme lassen sich folgende Zeilen entnehmen:

Mit joyn wird Chat, Rich Chat und Rich Call so einfach wie SMS versenden.

joyn ist keine App – joyn ist die Weiterentwicklung von SMS und Voice!

  • Nativ integriert in Android und WP8-Endgeräte
  • Als App verfügbar für iOS, Android und WindowsPhones
  • Mobilfunknummer reicht, keine Registrierung, kein Log-in
  • Kostenloses Messaging und File Transfer in allen Smartphone-Tarifen sowie Daten- und SMS-Optionen
  • Kein Verbrauch von Inklusivvolumina

Somit ist der joyn RCS-e Service als Alternative zu Diensten wie WhatsApp, Skype etc. vorgesehen, was angesichts der „Preise“ (überwiegend kostenlos) mitnichten unmöglich erscheint. Allein im Hinblick auf Video-Chat könnte die Konkurrenzfähigkeit versagen, denn dieses Feature taucht in der obigen Auflistung der kostenlosen Dienste leider nicht auf. Dies wiederum deutet im Umkehrschluss darauf, dass die Videotelefonie kostenpflichtig sein wird.

Positiv fällt hingegen auf, dass laut Telekom jene Kunden, die einen Datentarif oder eine SMS-Flatrate nutzen auch nichts für die Übertragung zahlen müssten. Anders als bei WhatsApp würde nicht einmal das entstehende Datenvolumen auf das Inklusivvolumen angerechnet werden. „Bei reinen Textnachrichten fällt das fairerweise nicht ins Gewicht, bei Bildern und anderen Daten jedoch kann das schnell relevant werden.“. Das Argument weiß zu überzeugen, denn es lassen sich bis zu 15 Megabyte große Dateien mittels RCS-e übertragen. Und: Die Nutzer sehen, wenn eine Nachricht übertragen und schließlich gelesen wurde.

Was haltet ihr von joyn (RCS-e) und ist euch eine native Integration des Dienstes sehr wichtig?

VIA

About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Windows 11: Insider bekommen Widgets für Facebook Messenger und Smartphone-Link

News

Windows 11: Automatisches Update auf Version 22H2 beginnt

News

Samsung Galaxy S23: Release Datum, Preise, Spezifikationen

News

Windows 10: Microsoft stellt Verkauf von Download-Lizenzen ein

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments