NewsWindows 8

(Update) Microsoft ändert Richtlinien zu den App-Namen im Windows Store

UPDATE: Es hat sich herausgestellt, dass die aktuelle Formulierung bereits seit jeher in der Dokumentation vorzufinden ist. Somit war nie die Rede von dem Wort „Metro“ in der Dokumentation. Dies wurde von mehreren Seiten bestätigt und ergibt sich auch aus dem Changelog zur Dokumentation. (Danke für den Tipp cyyWP)


Ursprünglicher Bericht

Dass Microsoft aktuell dabei ist sich von der „Metro“ – Bezeichnung zu verabschieden, haben wir bereits  berichtet und kurz darauf begannen die Spekulationen über den Nachfolger. Nun lässt Microsoft Taten sprechen und hat  die Dokumentation zur Windows Store Zertifizierung aktualisiert.
Anzumerken ist an dieser Stelle, dass innerhalb kürzester Zeit der Wortlaut der Dokumentation einer mehrmaligen Änderung unterzogen wurde. Während Microsoft noch gestern kurz und schmerzlos in dieser neuen Dokumentation mitteilte, welche Folgen die Verwendung des Begriffes „Metro“ im App-Namen mit sich zieht, wird mittlerweile nicht mehr speziell auf das Wort Metro Bezug genommen:

Ursprünglich

Note: Make sure your app name doesn’t include the word metro. Apps with a name that includes the word metro will fail certification and won’t be listed in the Windows Store.

Aktuell

Don’t use names trademarked by others
Make sure to select a name for your app that belongs to you. If you use a name that doesn’t belong to you, the owner of that name could have your app removed from the store. If that happens, you would need to change the name of your app and all instances of the name throughout your app and its content before you can submit your app for certification again.

Nun stellte sich bei ersterer Formulierung natürlich die Frage, wie sich dieses Verfahren auf Apps ausgewirkt hätte, die bereits im Windows Store vertreten sind und die außerdem das Wort „Metro“ im App-Namen haben. Denn eine konsequente Umsetzung der Regel hätte zur Folge, dass bekannte und beliebte Apps wie MetroTwit aus dem Store entfernt werden. Die zweite und aktuelle Formulierung allerdings klingt weniger bevormundend und weist den Entwickler lediglich darauf hin, möglichst einen Namen zu nutzen, an dem andere keine Rechte haben. Natürlich ist nichtsdestotrotz fraglich, wie Microsoft Apps handhaben wird, bei denen das Wort „Metro“ Bestandteil des App-Namens ist.

Wie steht ihr dem Ganzen gegenüber?

VIA WMPoweruseristartedsomething
About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Microsoft zeigt Baldur's Gate 3 und Borderlands auf Snapdragon X Elite

News

Microsoft Edge: Echtzeit-Übersetzung und KI-Synchronsprecher für Videos

News

Qualcomm kündigt neues Snapdragon Dev Kit für Windows an für Entwickler von Copilot+PC-Apps

News

Surface Laptop 7: Microsoft präsentiert seine Antwort zum MacBook Air

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments