News

Nokia öffnet die eigenen APIs für Entwickler

Neben der Ankündigung von HERE für alle Windows Phone 8 Geräte, hat Nokia kürzlich angekündigt, seine Schnittstellen (APIs) für Fotografie, Ortung und Musik freizugegeben. Diese nun offenen APIs erlauben es Entwicklern in Zukunft das Nutzererlebnis auf Lumia Windows Phones weiter zu verbessern und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten innovativ zu nutzen.

Qualität steht im Mittelpunkt unserer Strategie mit Entwicklern […]

Indem wir Zugang zu den Schlüsseltechnologien in den Bereichen Location, Musik und Imaging bereitstellen, helfen wir Entwicklern dabei, ihre beste Entwicklungsarbeit für Nokia zu leisten. Qualität und maßgefertigte Apps führen zu erhöhtem Engagement von Nutzern und sind grundlegend für den Erfolg eines Ökosystems. – Marco Argenti, Senior Vice President, Developer Experience

Außerdem hat der finnische Konzern weitere Apps von Drittanbietern angekündigt, welche eben diese Schnittstellen nutzen. Dazu gehören Burton, GoPro und FourSquare.

Folgende Möglichkeiten nennt Nokia in seiner offiziellen Pressemitteilung:

  • Exklusive Foursquare App für Nokia Lumia nutzt Voice Integration und Augmented Reality Technologie
  • WhatsApp vergrößert Reichweite mit Nokia Asha Dual SIM Familie
  • Aktualisierte Foursquare und Line Apps für Nokia Asha Smartphones vorgestellt
  • Exklusives Tumblr Nutzererlebnis für Windows Phone 8 entwickelt
  • JobLens nutzt Augmented Reality um die Job-Suche zu revolutionieren
Außerdem verlautbarte Nokia die Zusammenarbeit mit Dreamworks Animations SKG, um durch die APIs eine reichere und interaktivere Entertainment-Erfahrung exklusiv für Nokia Windows Phones anzubieten.

via wmpoweruser | Quelle: Nokia
About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 10: CrowdStrike legt zahlreiche Unternehmen lahm

News

Apple, Nvidia, Anthropic nutzten YouTube-Videos für KI-Training ohne Erlaubnis

News

Neue Mail-App: Sogar Microsofts KI ist nicht überzeugt

News

Windows 11: Microsoft hebt Nutzerdaten "ungefragt" in die Cloud

0 0 votes
Wie findest du diesen Artikel?
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

14 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments