WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Microsoft kündigt BUILD 2013 Konferenz an

Microsofts letzte BUILD Konferenz fand vor weniger als sechs Monaten statt und schaffte es dank einiger interessanter Inhalte in unsere News. Diese primär an Entwickler gerichtete Veranstaltung tagt seit 2011 im jährlichen Rhythmus und behandelt alle für sie wichtigen Themen, die mit dem Windows-Ökosystem verbunden sind: Windows Azure, Windows, Windows Phone, Xbox, Windows Server, Visual Studio etc.

Die diesjährige BUILD-Konferenz wird vom 26. bis 28. Juni 2013 im Moscone Center in San Francisco stattfinden, die entsprechenden Registrierungskanäle für die Teilnehmer werden allerdings schon am 2. April geöffnet. Dabei gilt auch in diesem Jahr das Prinzip des frühen Vogels. Mit anderen Worten heißt dies, dass die ersten 500 Tickets zum Preis von 1.595 US-Dollar und alle weiteren für 2.095 US-Dollar vergeben werden.

Neben dem Event an sich, das mit Sicherheit  aufschlussreiche Fakten vermitteln wird, gewährt Microsoft eine rosige blaue Aussicht. „Blau“ deshalb, weil die zugehörige Webseite sich in einem neuen, frischen Gewand präsentiert und die Aufmerksamkeit des Besuchers mittels netten Animationen auf sich lenkt. Ungeachtet dessen findet Blue auch in Frank X. Shaws Blog Beitrag Erwähnung. In diesem bestätigt der Corporate Vice President für Unternehmenskommunikation bei Microsoft, dass Blue tatsächlich „nur“ ein interner Codename ist und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht geplant ist den Begriff als Produktnamen zu nutzen.
Daneben wirft Guggenheimer einen Blick in die Vergangenheit und schließlich in die Zukunft, infolgedessen sich eine weitere Annahme bestätigt. Blue ist nicht nur der (interne) Name eines großen Updates für Windows, sondern außerdem Microsofts neue (einheitliche) Herangehensweise, die auf das beständige Verbessern der eigenen Produkte abzielt.

Nun, um in die Zukunft zu blicken. Wir besitzen eine beachtenswerte Basis an Produkten im Markt und eine eindeutige Vorstellung darüber, wie wir das Unternehme entwickeln möchten. Damit einhergehend arbeiten unsere Produkt-Führer gemeinsam an Plänen in Bezug auf die Verbesserung unserer Geräte und Dienste – eine Reihe von Plänen, die intern als „Blue“ bezeichnet werden.

Unsere Kunden haben bereits den laufenden Update-Rhythmus erfahren und in den vergangenen sechs Monaten Innovationen, die neue Geräte, Dienste und Anwendungen, bessere Performance und neue Funktionen enthielten, gesehen. Dieser kontinuierliche Entwicklungszyklus ist der neue Standard bei Microsoft – wir stimmen alltägliche Erfahrungen aufeinander ab und führen große, verbundene wie auch aufregende neue Szenarien ein. Unsere Produktgruppen verbindet außerdem einen einheitlicher Planungsansatz, so dass Menschen das erhalten, was sie wollen – alle ihre Geräte, Apps und Dienste arbeiten zusammen, gleichgültig wo sie sich befinden und was sie tun möchten.

Nach all dem Gesagten und bisher Bekannten können wir uns Microsoft in der Kernaussage am Ende der BUILD-Webseite nur anschließen. Das Unternehmen aus Redmond ist „noch lange nicht fertig“, wenngleich alle Beteiligten „hart gearbeitet“ haben. Wir freuen uns auf die Konferenz und werden euch auch diesbezüglich auf dem Laufenden halten.


Quellen: blogs.technet.com (Corporate VP und Chef Evangelist bei Microsoft)| blogs.technet.com  (Corporate VP für Unternehmenskommunikation bei Microsoft)
About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Microsoft Store schlägt Schrott-Apps vor anstatt offizielle Office-Programme

News

Windows 11 Build 25247 bewirbt Webseiten in Startmenü-Empfehlungen

News

Flexispot E8 im Test: stabiler höhenverstellbarer Tisch

News

Qualcomm Oryon präsentiert Windows ARM-Chips der "nächsten Generation"

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments