WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

WIMA 2013: Nokia unterstützt die Entwicklung von NFC-Apps für Windows Phone

Diese Woche tagte die weltweit führende NFC-Konferenz WIMA in Monaco und auch dieses Jahr zählte Nokia zu den engagierten Teilnehmern der Veranstaltung. Die finnische Präsenz ist wie immer nicht nur aus der Konsumentensicht interessant, denn auch Entwickler konnten dank des „Nokia Lumia NFC Developer Workshop[s]“ einiges dazulernen.

Near Field Communication (zu deutsch „Nahfeldkommunikation“, Abkürzung NFC) ist ein internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten über kurze Strecken von bis zu 10 cm und einer Datenübertragungsrate von maximal 424 kBit/s. – Quelle: Wikipedia.

Wie sich am Namen des Workshops erkennen lässt, lag das Augenmerk der Veranstaltung in der Vermittlung von Wissen hinsichtlich der Möglichkeiten, NFC Anwendungen und Lösungen auf die Windows Phone 8 Plattform zu implementieren. Die Bemühungen in dieser Branche begründet Sami Pippuri, Leiter für Produkt Marketing bei Nokia, mit dem Bedürfnis nach neuen, intelligenten Ideen, die die Vorteile der NFC-Technologie nutzen.

NearSpeak: Sprachnachrichten verknüpfen

Als positive Beispiele wurde zunächst die NearSpeak App aufgeführt. Dabei handelt es sich um eine kostenlose App, die es ermöglicht NFC Tags mit Sprachaufzeichnungen zu versehen. Dabei umgeht NearSpeak mithilfe der Spracherkennung das Problem des geringen Speichers (168 Byte) der Tags. Denn das Gesprochene wird augenblicklich in einen Text umgewandelt und in dieser Form auf den NFC-Tag gespeichert. Wird dieser nun von einem NFC-fähigen Smartphone berührt, liest das Smartphone die jeweilige Nachricht vor.
Eine simple Idee, die sicher nicht ohne Weiteres umzusetzen war. Vor allem deshalb, weil die Anwendung nicht nur den Text vorliest, sondern auch in die gewünschte Sprache übersetzt.

McDonald’s: Warteschlangen umgehen

Daneben wurde jedoch auch die offizielle McDonald’s Frankreich App in einer speziell für das Event vorbereiteten Version vorgestellt. Die Besonderheit liegt in diesem Fall darin, dem Nutzer eine neue Bestellmethode zu eröffnen, und zwar unter Zuhilfenahme des Smartphones. Befindet man sich in einer der 70 (kompatiblen) McDonald’s Filialen, genügt ein Kontakt mit der NFC Station, um den Bestellvorgang am Smartphone zu starten und dadurch Warteschlangen zu umgehen.

Außerdem präsentierte Nokia weitere, bereits bekannte Apps und Zubehörteile, die NFC-fähig sind und betonte mehrmals die Relevanz der NFC-Technik für den Kunden und folglich auch für die Industrie.


Quelle: nokia conversations
About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Microsoft Store schlägt Schrott-Apps vor anstatt offizielle Office-Programme

News

Windows 11 Build 25247 bewirbt Webseiten in Startmenü-Empfehlungen

News

Flexispot E8 im Test: stabiler höhenverstellbarer Tisch

News

Qualcomm Oryon präsentiert Windows ARM-Chips der "nächsten Generation"

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments