Website-Icon WindowsArea.de

HopStop entfernt eigene Windows Phone App nach Übernahme durch Apple

Kurz nachdem der Kartendienst HopStop am vergangenen Freitag von Apple übernommen wurde, hat das Unternehmen die Unterstützung für Windows Phone eingestellt. Nutzer der App – welche seit Windows Phone 7 existierte – werden dazu aufgerufen die WebApp zu verwenden oder die iOS bzw. Android-Version zu nutzen, soweit ein solches Gerät vorliegt. Außerdem ist die Anwendung nicht mehr im Windows Phone-Store verfügbar. Obwohl die App in Deutschland ohnehin kaum Verbreitung fand, ist es schade zu sehen, wie die Übernahme durch ein anderes Unternehmen zur Folge hat, dass der Support seit der ersten Generation nun eingestellt wird. Die Motive hinter diesem Entschluss sind uns nicht bekannt. Es liegt zwar die Vermutung nahe, dass Apple die Konkurrenz  von Windows Phone fürchtet, jedoch möchten wir keine Spekulationen anstellen, ohne sämtliche Hintergründe zu kennen. Die Motive hinter dem Entschluss, HopStop zu kaufen, sind dafür eher ausfindig zu machen. Das kalifornische Unternehmen will seinen in der Vergangenheit oft kritisierten Kartendienst Apple Maps verbessern und sucht offenbar Unterstützung dafür.

Wirft man einen Blick auf die letzte große Übernahme von Microsoft, fällt auf, dass die Kritik an der Übernahme-Politik der Redmonder heute unbegründet ist. Zuletzt hat Microsoft nämlich Skype für 8,5 Milliarden Dollar übernommen und dennoch weiterhin den Support aller Plattformen (sogar Linux) aufrecht erhalten. Natürlich hätte der Soft- und Hardwarekonzern aus Redmond die marktführende Stellung von Skype ausnutzen können, wie man es in der Vergangenheit gerne praktiziert hat, um die Konkurrenz zu schwächen. Dies hat man offensichtlich nicht, was allein die Tatsache beweist, dass die Windows Phone App von Skype neue Features erst nach den konkurrierenden Plattformen iOS und Android erhält.


via wpcentral
Die mobile Version verlassen