One Microsoft – Steve Ballmer stellt die Umstrukturierung des Konzerns vor

60

Die vergangenen Wochen haben es lauthals angekündigt und vor einigen Tagen gab Microsofts CEO Steve Ballmer in einem internen Schreiben schlussendlich die Umstrukturierung innerhalb des Redmonder Unternehmens bekannt. Das Ziel dieser Maßnahmen sei es, Microsoft „in einer sich schnell verändernden Welt“ schneller, effizienter und leistungsfähiger zu machen und die Vision des wettbewerbsfähigen Hard- und Software-Unternehmens erfolgreich zu realisieren. Dabei beginnt bereits die Überschrift des Schreibens mit „Ein Microsoft“ (eng.: One Microsoft), der Anfang eines sich durch die Neuausrichtung ziehenden roten Fadens.

Eine Strategie, ein Microsoft

Aus dem 2.700 Wörter umfassenden Schreiben lässt sich schon in den ersten Absätzen entnehmen, dass Microsoft einerseits hungrig, motiviert und erfolgsorientiert ist, sich andererseits aber auch darüber im Klaren ist, dass die gesteckten Ziele in der heutigen Zeit eine außergewöhnliche Leistung erfordern. Die Lösung sieht Ballmer in einem nunmehr ganzheitlichen Ansatz, der drei Dimensionen besitzt:

  • Die Fokussierung des gesamten Unternehmens auf eine einzige Strategie
  • Die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten in allen Disziplinen sowie im Entwicklungs-/Technologie-Bereich
  • Die Förderung der Zusammenarbeit und Flexibilität zugunsten gemeinsamer Ziele

Hierfür bewegt sich Microsoft weg von der bisherigen produktbasierten Ordnung und führt eine interne Aufteilung nach Aufgabengebieten ein. Diese sind Engineering (inklusive Lieferkette und Rechenzentren), Marketing, Business Development and Evangelism, Advanced Strategy and Research, Finance, HR, Legal und COO. Somit werden die technischen Abteilungen in Zukunft nicht mehr eigene Unterabteilungen für beispielsweise die Finanzen und das Marketing besitzen, diese arbeiten fortan produktübergreifend. Damit einhergehend wird die Abteilung für das Engineering in vier Gruppen gegliedert: OS (Betriebssystem), Apps, Cloud und Geräte. Offensichtlich vermeidet Ballmer bewusst die Benennung von Windows im Zusammenhang mit der Sparte für Betriebssysteme, denn die Arbeit der vonseiten Terry Myerson geführten“Operating Systems Engineering Group“ wird nicht nur die mobilen Geräte (Windows Phone) und PCs (Windows) umfassen, sondern auch Konsolen und Back-end Systeme. Es werden mithin alle Betriebssysteme für die verschiedenen Geräte innerhalb eines Arbeitsbereichs und – das erhofft man sich zumindest – Hand in Hand entwickelt.

Wir betrachten unser Produktportfolio ganzheitlich und nicht als eine Reihe von Inseln. – Steve Ballmer, CEO bei Microsoft

Aus der neuen Unternehmensstruktur ergeben sich insgesamt zwölf leitende Manager, die im Einzelnen dem ausführlichen Schreiben zu entnehmen sind. Die Arbeitsweise soll jedenfalls kommunikativ, gemeinschaftlich, zügig, bestimmt sowie motiviert ausgestaltet sein. Dabei berichten sogenannte „Champions“ als Leiter von abteilungsübergreifenden Initiativen persönlich an Steve Ballmer.

Aussicht und Gerüchteküche

Freunde der Technik-Geschichte werden nun sicher Parallelen zu den Prozessen, die Apple zwischen den Jahren 1997 und 2011 erfahren hat, erkennen. Dass hier ein ähnlicher Ansatz verfolgt wird, drängt sich in der Tat geradezu auf und wird in der oben zu sehenden Satire bildlich dargestellt. Denn das Unternehmen aus Cupertino ist seit jeher dafür bekannt, hohen Wert auf die Abstimmung von Hard- und Software zu legen, weshalb ein Streben in diese Richtung nicht überrascht. Die angekündigte Struktur beseitigt nämlich zahlreiche potentielle Informationsasymmetrien zwischen ehemals voneinander getrennten Geschäftsbereichen, was letzten Endes auch zur Einsparung von Transaktionskosten führt und sich bestenfalls positiv auf das Arbeitsklima auswirkt. Wie sich die Änderungen auf das Ergebnis auswirken werden, zeigt sich hingegen im Laufe der kommenden Monate und Jahre.

Passend zur Zusammenführung der Betriebssysteme in eine Abteilung berichtet nun Eldar Murtazin von Mobile-Review, dass Microsoft neuerdings eine Gruppe zusammengestellt habe, die einen Entwurf für die nächste Version des Windows Mobile OS erstellen solle. Das Ziel sei, ein Betriebssystem zu entwerfen, das gleichermaßen auf dem Smartphone und Tablet arbeiten könne. Die Arbeitsgruppe müsse die Ergebnisse noch im Herbst dieses Jahres vorlegen und das Ende des Projekts sei auf das Jahr 2015 angesetzt. Während Murtazins Formulierungen teilweise sehr vage/knapp gehalten sind und es deshalb schwierig ist, diesen – nicht zwingend wahren – Informationen eine Form zu geben, lässt sich zumindest der Gedanke der Konvergenz der Betriebssysteme erkennen und dies wird mittlerweile fast unstrittig angenommen. In welcher Gestalt sich die Annäherung ausdrücken wird, dürfen wir gespannt beobachten.


Quelle: Microsoft, unwiredview | Bildquelle: bonkersworld
0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für IT-Recht und Datenschutzrecht, außerdem Vergaberechtsanwalt.

60 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
...
7 Jahre her

Wenn die so motiviert sind warum gibt es seit 4 Monaten keine Lösung für das andere Problem ?? Ich mein das ist ja schon kein kleines Problem

Susanne
7 Jahre her

Aus dem Brief an alle Mitarbeiter:
„We want people who get up each morning excited to make Microsoft better — that’s how we come closer to fulfilling the potential of all people around the globe.“
Genau! Jeden morgen, denke auch ich beim Aufwachen daran, wie ich die Firma, in der ich arbeite, besser machen kann.
Jeden Morgen.
Ehrlich.
Ich denke eigentlich an nichts anderes.
😉

The Alter Ego
7 Jahre her

Absolut keine News, die mich bestärken kann, da auch nur einen einzigen € zu investieren. Der aktuelle Marktanteil von WP ist immer noch derart gering, dass es nicht ausgeschlossen ist, nochmal einen komplett neuen Kernel bzw ein komplett neues OS zu entwickeln, anstatt auf den aktuellen Kernel zu setzen. Man gibt eine viel zu kleine Basis auf, um sich eine größere Basis zu erschliessen. Das ist in der Geschäftswelt gang und gäbe und manchmal der einzig gangbare Weg. Es wäre nur ein weiterer „Neuanfang“. Dieser komplette Umschwung hat schon apple teilweise an den Rand der Existenz geführt, letzendlich aber apple… Read more »

STP
Reply to  The Alter Ego
7 Jahre her

Dir ist schon klar was der NT-Kernel ist und welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen?

The Alter Ego
Reply to  STP
7 Jahre her

Yep

Susanne
Reply to  The Alter Ego
7 Jahre her

Warte mal ab, der ganze Kleinkram, nach dem die User rufen, wird noch kommen. Es ist nur eine Frage der Prioritäten-Findung. Alles, was am Image kratzt, wird sicher hoch eingestuft und nachgereicht – siehe Start-Button in Windows 8. Vermutlich sind die Machbarkeitsanalysen längst in Arbeit oder gar fertig. Die SuggestionBox wird gelesen. Wenn an den ganzen Kleinigkeiten das Glück der User und die gute Mundpropaganda hängt, wird es nicht ignoriert.
Es ist ja nicht nur meine naive Zuversicht. Es ist eine Notwendigkeit.

Jack B.
Reply to  The Alter Ego
7 Jahre her

Was Apple im Endeffekt gerettet hat, war Microsoft und das sehr geniale Verkaufstalent von S.Jobs.
Und individuelle Klingeltöne kann man einstellen!

gotoblue
7 Jahre her

B.
Klar habe ich Ahnung. Daher kann ich auch sagen das dass abgelieferte OS WP8 von MS, also ein Globalplayer, mangelhaft ist. Ein neues OS muss schon den Mitbewerbs OS gleich bzw. überlegen sein. Da nützt es nicht das Herr Ballmer interne Vorgänge nach aussen kommuniziert und um so weitere Frist von 1 – 2 Jahren zu legitimieren. In der Schule heisst das: “ Setzen 6″.

Jack B.
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

Schön, das du Ahnung hast(deine Meinung);)
Ich halt WP8 nach ca. 1 Jahr Entwicklungszeiten nicht für mangelhaft! Ich möchte auch kein System haben, dass gleich wie Android ist(bitte nicht) und wenn nächstes Jahr WP8 auf dem Stand von IOS ist (oder vielleicht sogar besser ) finde ich das sehr spannend! Und freue mich schon auf das Zusammenspiel mit W8.x;)

gotoblue
Reply to  Jack B.
7 Jahre her

B.
Würde mich auch sehr freuen falls das so eintrifft wie du schilderst. Nur du hast ganz richtig geschrieben „wenn“. Das Wenn hat fundamentalen Aussagekraft. Wahrscheinlicher ist, dass wir uns 2014/2015 fühlen wie die jetzigen WP7 Nutzer.

a47cdermarc
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

2015 hab ich mit Sicherheit kein Nokia 920 mehr da man da schon wieder was neues hat wer sein Handy 10 Jahre benutzen will der hat halt das nachsehen und das bei allen Firmen 😉

Hosenanzug
Reply to  Jack B.
7 Jahre her

Das Design von WP8 ist ja auch toll, ehrlich(!). Vor allem wenn man das, was von iOS 7 bekannt ist, einbezieht, würde ich von Designaspekten her sofort wieder ein WP8 – Gerät, vermutlich von Nokia, kaufen. Aber: – WP8 ist mein(!) erstes Mobil – OS, das nicht alle Kopfhörer schluckt, somit das erste, bei dem ich vor Kopfhörerkauf googel fragen muss, ob die unterstützt werden. – WP8 hat bisher – ja, es wird kommen – kein VPN. – WP8 bietet mir, bei suboptimaler Providerwahl, bisher – und ob sich das demnächst ändern wird, wird man sehen – keine Möglichkeit, meinen… Read more »

kjul
Reply to  Hosenanzug
7 Jahre her

Welchen mobilfunkanbieter hast du denn? Ich bin bei Vodafone und kann dem Datenverbrauch über die App „Mein Vodafone“ sehen. Vielleicht gibts für dich ja auch ne ensprechende app?

alterroko
Reply to  kjul
7 Jahre her

Oder die Zaehler App von Nokia. Weiß aber nicht, ob es die nur für Lumias gibt.

a47cdermarc
Reply to  Hosenanzug
7 Jahre her

Also das mit den Kopfhörern hör ich zum ersten mal bei mir gehen bis jetzt alle Kopfhörer vieleicht waren ja auch die Kopfhörer kaputt 😛

Hurrican1990
Reply to  a47cdermarc
7 Jahre her

Ich denke, dass ist auf Kabelfernbedienungen bezogen.

Simeon
Reply to  Hosenanzug
7 Jahre her

Interessant, mir ist bisher keins dieser Probleme aufgefallen. Welches WP hast du denn?

wori
wori
Reply to  Hosenanzug
7 Jahre her

Das mit den Kopfhörern verwundert mich. Bekannt ist aber bei allen Phones egal welches Os, das die Kabelbedienung nicht immer funktionieren muß.
VPN kommt wie Du schon sagtest. Aber wer WhatsApp und/oder Facebook nutzt, braucht kein VPN 🙂
Lautlos stellen geht. Welches Gerät hast Du? Bei meinem Lumia 920 beweg ich einfach die links oben die Lautstärkewippe und tipp dann auf die Glocke. Schon ist es lautlos.
Der Akkustand wird bei meinem Lumia recht genau angegeben. Das von Dir beschrieben Phänomen hab ich auch schon auf IPhones und Androiden gesehen. Habe mMn mit der Nutzung des Phones zu tun.

Leviathan1000
Reply to  wori
7 Jahre her

Das mit dem Akku hat was mit dem Laden zu tun. Du musst dein Handyakku mal komplett entleeren, Gibt ne App „Akkuentleerer“, und dann komplett voll aufladen, dann stellt sich der sensor wieder ein

wori
wori
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

Das ist OS ist nicht mangelhaft sondern sehr gut. Was bescheiden bis schlecht ist sind zum Teil die Anwendungen.
Kalender und Mediaplayer.

gotoblue
7 Jahre her

Hmm, es wird hier wieder von 2 – 3 jähriger Findungsphase gesprochen. Wie ich schon mal sagte, in der Zeit bekommen Frauen 2-3 Kinder nacheinander. Ist das euer Ernst das ihr das so hin nehmt? Das doch Zickzacke Hühnerkacke. Pffff

Jack B.
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

Na, du hast ja Ahnung, machst bestimmt ne Umstrukturierung von einem Konzern mit fast 100k Mitarbeiter in einem halben Jahr.

Susanne
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

Na, erstmal können ja alle weiterarbeiten. Es geht ja eher darum die zukünftigen Entscheidungen sinnvoller dem gemeinsamen Interesse entsprechend zu gestalten und Wissen zusammen zuführen. Da spricht ja nun echt nichts gegen. Ich finde die Idee klingt gut.
Keine Ahnung wie viele Frauen in 2-3 Jahren 2-3 Kinder zur Welt bringen. Und ? Wenn Microsoft in der Zeit den Plan tatsächlich umsetzen könnte, dann wäre das doch auch eine beachtliche Leistung.

Haegge
Reply to  Susanne
7 Jahre her

Quatsch, die hören jetzt alle auf zu arbeiten, amber, gdr3 und blue kommen erst in 5 Jahren, dafür aber im Abstand von 3Wochen 😉

L-maiba
Reply to  gotoblue
7 Jahre her

Es gibt betriebe mit nich mehr als 100 mitarbeitern in denen eine Umstrukturierung mehrere jahre dauert..es gibt in so einem konzern viele strukturen die angeglichen und abgestimmt werden müssen…also ich will keiner frau zu nahe treten aber ich denke kinder kriegen ist einfacher und schneller zu organisieren

Dovahkiin
7 Jahre her

Finde ich super – auch wenn es ähnlich ist wie bei Apple – na und? Die Firma wo ich arbeite ist so wie Microsoft derzeit: total viele Chefs, lauter interne Kriege und jede Gruppe arbeitet für sich. Oft macht man der anderen Gruppe etwas zu fleiß. Ein System zum Kotzen. Gut, dass wenigstens Microsoft da was ändert bzw. ändern möchte.

tanigoti
7 Jahre her

Danke werde es gleich probieren

Apefist
7 Jahre her

Ich hoffe ja auf einen gemeinsamen Store für Windows Phone, Windows und XBox. Ich tippe auf 2015 😀

tanigoti
7 Jahre her

Ich weis das die rubrik falsch ist,habe eine frage wenn man ein app gekauft hat und aus versehen gelöscht hat,muss man ihn wieder bezahlen bei neuem download im Stor

Leviathan1000
Reply to  tanigoti
7 Jahre her

Es mag zwar keiner Offtopic, abed naja..
Einfach auf kaufen klicken, dann zeigts dir, dass es schon gekauft ist

beenthere
Reply to  tanigoti
7 Jahre her

Nein. Wenn bezahlt kannst du sie jederzeit wieder kostenlos runter laden… Du klickst auf kaufen und im nächsten Schritt, bei dem du normalerweise den Kauf bestätigst, sagt er dir das du die App schon runter geladen hast und fragt ob du sie erneut installieren willst.

SHUH
7 Jahre her

,
„es ist quasi schon alles ein System“ Wenn so wäre, warum kann ich dann mein WP8 Phone nicht mit meinem Win8 Laptop, per Bluetooth, verbinden. Gehört sowas nicht auch zu einem System, welches aus einem Guss sein soll.

Leviathan1000
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Das ist glaube ich ein Problem seitens Nokia..

STP
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Bluetoothverbindung zum Datenaustausch hab ich mal im Forum erklärt!

BerndOH
Reply to  STP
7 Jahre her

Funktioniert die BT-Verbindung mit einem Nicht – Nokia WP8-Gerät?

STP
Reply to  BerndOH
7 Jahre her

Das kann ich nicht testen, hab eben nur ein Nokia.

wori
wori
Reply to  SHUH
7 Jahre her

Die Bluetoothverbindug zum PC/Laptop klappt bei mir.

Markus L
7 Jahre her

Diese Umstrukturierung wird wieder eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.
….aber dann.. vielleicht… warten..
kennen wir ja alle schon von MS. Ist also nix neues.
Interessant wird das neue Mobile OS.
Da bin ich echt mal gespannt, ob MS dazugelernt hat, auch mal zuzuhören.

Ugchen
Reply to  Markus L
7 Jahre her

Ein neues MobileOS würde MS endgültig das Genick brechen.

Dass WP7 eiskalt fallen gelassen wurde haben viele Kunden denen schon sehr übel genommen.
Wenn die nun WP8 auch fallen lassen, obwohl es ja hieß, dass man WP8 wegen dem neuen Kernel nicht mehr fallen lässt, wird keiner mehr Bock haben denen ein drittes Mal ihr Vertrauen zu schenken.

Warum soll man schließlich ein drittes Mal ein MS-Handy holen, wenn die 2 Vorgänger schon nach 2 Jahren fallen gelassen wurden und man gleichzeitig bei der Konkurrenz 4-5 Jahre Support erhält und die Geräte auch so von den Funktionen umfangreicher sind?

Martin
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

Neues OS bedeutet nicht gleich neuer Kernel. Ganz im Gegenteil.
Erst mit WP8 haben sie erreicht, dass alle Systeme auf dem selben Kernel laufen. Somit könnten sie auch winRT auf Jandys machen, ohne dass sich der Kernel verändert.

Von daher fände ich ein neues OS nicht dramatisch, sondern würde es eher als notwendige Entwicklung sehen.

Die aktuelle Situation ist den anderen Herstellern weit voraus. Es ist quasi alles schon ein System…..
Mit einer kompletten Zusammenlegung jedoch, wären sie auch die nächsten Jahre (wir sprechen hier von ab 2017 oder so) gut im Rennen.

Markus L
Reply to  Martin
7 Jahre her

So hatte ich das gedacht.
Vielleicht ungünstig ausgedrückt.
WP9 und WP10 usw… Werden ja denke ich mal auch auf dem 8. Kernel aufbauen.

Markus L
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

Das nehme ich MS im übrigen auch krumm, dass man bei 7.8 lediglich den Startbildschirm an V.8 angepasst hat. (Ja, ich weis, von seitens MS ging (angeblich) nicht mehr.
Also bye bye WP, da die Apps ja auch vernachlässigt werden. (Bald gibts was anderes) 🙂

Burning
Reply to  Markus L
7 Jahre her

Welches OS möchtest du dir denn zulegen? 🙂

DragonCSL
DragonCSL
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

Weil das ALLE so machen!

wori
wori
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

Ugchen, sie werden WP8 nicht fallen lassen. Es hat mit dem W8 den NT-Kernel gemeinsam und erklärtes Ziel ist die Services um den Kernel auf den verschiedenen zu verschmelzen.
Von der Konkurrenz ist bietet nur Apple einen langen Support und ein bessere Funktionalität.
Android kann man da vergessen. Sicherjheit, Support, Stabilität sind schlechter.

osten
7 Jahre her

Zentralisierung? ich weiss nicht ob das der richtige Weg ist…

Evan
Reply to  osten
7 Jahre her

Von Zentralisierung würde ich hier keineswegs reden, wobei eine Änderung der lokalen Arbeitsverhältnisse gar nicht aus dem Schreiben hervorgeht.

makrirr
7 Jahre her

Diese sollten besser an Blue arbeiten oder vielleicht mal auf die User hören, anstatt alle 10 Jahre den Konzern zu reorganisieren.

STP
7 Jahre her

Ist nicht das Ziel der Arbeitsgruppe einfach nur zu prüfen ob es überhaupt möglich ist ein solches Betriebssystem zu entwerfen bzw beide zusammen zulegen?

Ugchen
Reply to  STP
7 Jahre her

Man sich die Arbeitsgruppe direkt sparen.

Einfach WindowsPhone8 einstampfen und WindowsRT auf die Handys knallen und schon hat man
a) keine 3 Windows8-Versionen, die irgendwie voneinander isoliert werden
b) viel mehr selbstverständliche Funktionen auf dem Handy
c) mehr Apps, weil man nicht für Tablet und Handy verschiedene Apps erstellen muss (genauso macht es ja iOS und Android)
d) ein ganzes OS weniger zu warten, weiter zu entwickeln und zu supporten.

Möglich ist es und ich könnte mir RT auch wirklich auf dem Lumia920 vorstellen.

Jannik
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

Dann hat man aber auch direkt einige Nachteile bzw Probleme zu lösen: 1) Man könnte nicht wirklich telefonieren, dafür gibt es nämlich keine App. 2) Man müsste SMS-Unterstützung in die Nachrichten-App implementieren. 3) Das Layout müsste angepasst werden. 4) Es müsste möglich sein, alte Windows Phone Apps zu installieren. Ansonsten hätte man nicht nur weniger Apps, sondern auch nicht angepasste Apps. 5) Die Performance wäre wohl auch schlechter. 6) Dasselbe könnte für die Akkulaufzeit gelten, wobei ich mich da nicht festlegen wollen würde. 7) Was würde aus alten Geräten werden? Will man die wieder im Regen stehen lassen und kein… Read more »

Markus L
Reply to  Jannik
7 Jahre her

Zum Punkt 7 muss MS sich die Frage früher odr später, so oder so stellen.
Es soll ja alles näher zusammenrücken und irgendwann kommt der Punkt wo es „One Os for all“ gibt.
Sprich PC, Tablet, Laptop, Smartphone, Spielekonsole.
Der Kernel ist ja schon der gleiche.

dg
Reply to  Markus L
7 Jahre her

Was ist eigentlich ein Kernel?

TimWe
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

Woher weißt du dass das möglich ist? 😉 Außerdem wäre ich nicht so sicher das eine Tablet-App auch auf dem Smartphone Sinn macht…
Grundsätzlich find ich ist das aber ein Schritt in die richtige Richtung

Tony1337
Reply to  Ugchen
7 Jahre her

RT oder generell w8 auf nem Handy ist totaler Schwachsin !!!

Ugchen
Reply to  Tony1337
7 Jahre her

Hat man nicht vor einigen Jahren auch Sachen wie „Internet auf dem Handy ist totaler Schwachsinn“, „HD-Auflösung auf einem Handy ist totaler Schwachsinn“, „2GB Ram in einem Handy sind totaler Schwachsinn“ gesagt?

Deine Aussage will ich in ein paar Jährchen nochmal hören, wenn RT oder RT2 dann auf den Handys ist… =)

Julian
7 Jahre her

Guter Artikel. Ich hoffe mal, dass jetzt einiges besser klappt als zuvor.