WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Name von Nokia Phablet „Bandit“ soll Lumia 1520 lauten

Seit einiger Zeit tauchen immer mehr Informationen auf, wonach Nokia in den kommenden Wochen ein Phablet vorstellen will. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale von sechs Zoll und einer Displayauflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Full-HD). Betrieben werde das Phablet angeblich von einem Quad-Core Prozessor von Qualcomm. Wie auch bei den anderen High-End Lumias setzt Nokia weiterhin den Fokus auf die Kamera, die Bilder mit einer Auflösung von 20 Megapixeln aufnehmen soll.
Während die vor Wochen durchgesickerten Fotos auf ein Gehäuse aus Aluminium deuteten, soll das Nokia Phablet mit dem Codenamen „Bandit“ ein Polykarbonat-Gehäuse umkleiden.

Nun hat der Twitter-Account @evleaks den angeblich offiziellen Namen des Nokia „Bandit“ veröffentlicht. Dieser soll Nokia Lumia 1520 lauten. Da es bisher kein Nokia-Gerät in dieser Größenordnung gibt, ist schwer einzuschätzen, ob dieser Name realistisch ist. Es könnte aber darauf hindeuten, dass weitere Geräte in dieser Größe erscheinen werden (1120, 1220, 1320, 1420).
Zwar gilt evleaks als eine sehr verlässliche Quelle, jedoch hat sich auch der berüchtigte Twitter-Account beispielsweise schon beim Nokia EOS geirrt, das anfangs als Nokia Lumia 909 bezeichnet wurde.

Windows Phone 8 soll die oben genannte Hardware jedoch erst ab dem GDR3-Update unterstützen, was den Release-Termin etwas verschieben könnte. Das Smartphone soll bis zum Ende des Jahres in den USA erhältlich sein. Es ist zu erwarten, dass sich das Szenario in Europa ähnlich abspielen wird.


Quelle: evleaks
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

85 Comments

Schreibe einen Kommentar