500px jetzt für Windows 8/RT verfügbar

27

Wer zum Teilen seiner Fotos nicht auf Facebook oder Google+ zurückgreift, dem kommt nicht selten bei diesem Thema Flickr in den Sinn. Mit Sicherheit handelt es sich dabei um keine schlechte Wahl, zumal nicht nur der digitale Auftritt vor wenigen Monaten grundsätzlich überarbeitet wurde, sondern jedem Nutzer seitdem auch ein Terabyte (1 TB) kostenloser Speicherplatz zur Verfügung steht. Doch genauso, wie eine stattliche Anzahl von Videokünstler Vimeo gegenüber YouTube den Vorzug gibt, existiert auch für ambitionierte (Hobby-)Fotografen eine alternative Anlaufstelle. All diesen unter uns dürfte 500px daher ein Begriff sein.

Während eine offizielle App für Windows Phone weiterhin schmerzlich vermisst wird, ist eine solche nun zumindest vor Kurzem für Windows 8/RT veröffentlicht worden. Und diese kann sich sehen lassen. Wer 500px bereits von iOS oder Android kennt, weiß um den hohen ästhetischen Anspruch, den die Betreiber an ihre Apps stellen und der von dieser Version ebenfalls erfüllt wird.

Selbst denjenigen, die noch nicht über ein Mitgliedskonto verfügen, sei an dieser Stelle zum Download geraten, denn allein die populärsten Fotos, welche abwechselnd auf der Live-Kachel erscheinen, laden zu einer wahrlichen Entdeckungsreise ein. Wen übrigens der Verdacht beschleicht, den einen oder anderen Schnappschuss bereits woanders gesehen zu haben, braucht sich darüber nicht wundern, denn die Qualität der Fotos konnte auch das bing-Team überzeugen, welches seit einiger Zeit mit der Fotocommunity kooperiert.

Allen Mitgliedern bietet die App darüber hinaus die gewohnten Funktionen, welche sie auch von der Website oder anderen mobilen Plattformen gewohnt sind. So kann man zum Beispiel Fotos kommentieren, seine Favoriten verwalten oder anderen Mitgliedern folgen.

Eine Funktion, eigene Fotos hochzuladen, wird man jedoch vergeblich suchen. Dies ist aber weder verwunderlich noch handelt es sich hierbei um einen Makel, da dies schlicht und einfach dem hohen Qualitätsanspruch des Dienstes geschuldet ist. Fotos, welche mit einem iPhone, einem Nokia Lumia 1020 oder sogar Tablets geschossen wurden, wird man dort nämlich so gut wie nicht finden. Die meisten Aufnahmen wurden vielmehr mit digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) von Herstellern wie zum Beispiel Nikon, Canon oder Sony gemacht und nicht selten zudem nachträglich mit Adobe Photoshop (Lightroom) oder Konkurrenzprodukten bearbeitet, weshalb sie in der Regel von Desktop-Computern oder leistungsstarken Notebooks hochgeladen werden.

Einziger Wermutstropfen hingegen ist die Tatsache, dass die App in ihrer aktuellen Version noch keine Push-Mitteilungen unterstützt.

Herunterladen (kostenlos) – Windows 8/RT

0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.

27 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Toms
7 Jahre her

480px für Windows Phone ist auch recht hübsch 🙂 (3rd-Party 500px-Client)

LuckySmarti
7 Jahre her

Schöner Artikel, klar und verständlich geschrieben. Wie sieht es mit der Weiterverwendung der Fotos für schriftliche Arbeiten aus? Creative Commons?

LuckySmarti
Reply to  André
7 Jahre her

Ok

einMuzi
7 Jahre her

Cooler Artikel. Habe vorher die App 500 Backgrounds genutzt, welches eine 3rd Pary App für 500px ist. Dort konnte man einstellen, ob man immer ein neues Bild am Sperrbildschirm haben will, sowie bei Bing. Wäre cool, wenn diese App das auch könnte.

LoveTheTiles
7 Jahre her

Schöner Artikel, Xita 🙂
Werde es mir mal herunterladen, aber für eine Registrierung reichen meine Fotokünste nicht aus.

LoveTheTiles
Reply to  André
7 Jahre her

Ok, ich überlegs mir mal 🙂

Hurrican1990
7 Jahre her

Finde ich richtig gut, dass die da die Instagramer mit ausschließen;) Leute die meinen eine Bildbearbeitungsapp aufm Handy macht sie zu Hobbyfotografen finde ich bemitleidenswert. Man kann sie als Knipser bezeichnen, mehr aber auch nicht.

Übrigens würde ich in Sachen Fotografiebearbeitung eher Adobe Lightroom nennen als Adobe Photoshop;)

Hurrican1990
Reply to  André
7 Jahre her

Passt schon;) Ich werde mir demnächst das Studentenpaket mit Lightroom holen…schlage mich aber im Moment mit dem Support von Microsoft wegen Office 365 University rum.:D

LuckySmarti
Reply to  Hurrican1990
7 Jahre her

Erklär mal welches Studenten-Paket du meinst. Interessiert mich.

Hurrican1990
Reply to  LuckySmarti
7 Jahre her

Google einfach mal nach Lightroom student oder so…;) kostet dann so um die 60-70€…

LuckySmarti
Reply to  Hurrican1990
7 Jahre her

War wohl ein Missverständniss: Ich dachte du meinst ein Studentenpaket, was u. A. Lightroom enthält. Das hätte mich doch sehr gewundert, weil es Lightroom sonst nur mit der Adobe Creative Cloud mit einem Jahrespreis von ~240€ (20€ monatlich, im zweiten Jahr monatlich 30€ = ~360€) in der Studentenversion gibt. Ansonsten kann ich dir Lighroom empfehlen, die Freischaltung meiner Schülerlizenz ist schnell und unkompliziert vonstatten gegangen.

maView
Reply to  LuckySmarti
7 Jahre her

Zu lightroom gibt es glucklicher weise gute Alternativen. Aber das ps nur noch uber ein teures abo i.d. Cc genutzt werden kann ist ne schöne schexxx m.E.n…

Stafford
Reply to  maView
7 Jahre her

Mir gefällt die Abovariante auch nicht. Werde ich auch nicht machen.

maView
Reply to  Stafford
7 Jahre her

Ne, das ist echt eine Frechheit! Zumal es in den Staaten ein Einzel-Angebot zu 9,99$ gibt. Ein bekannter hat ein entsprechendes Angebot für DE erhalten. Ich jeodch bislang noch nicht. Dear …. We wanted to let you know about a change to your Adobe® Creative Cloud™ membership. Your Adobe Photoshop® CC single-app plan now includes a new benefit — access to Photoshop Lightroom® 5 software. Your current membership price of €12.29 (incl. VAT)/month is not changing, and it’s no longer for your first year only — it’s now your standard price going forward.* Und das ist immer noch sehr teer… Read more »

Stafford
Reply to  maView
7 Jahre her

Aber ich denke mal diese Abo-Variante haben wir denen zu verdanken die meinen LR oder PS nicht bezahlen zu müssen. Werde zb oft solche Sachen gefragt wie: „Ich habe da ein Foto, das ist zu dunkel, wie bekomme ich das heller“ „Was hast denn für ein Programm?“ und fast immer lautet die Antwort“Photoshop CS…“

maView
Reply to  Stafford
7 Jahre her

Damit liegste vermutlich nicht ganz falsch mit!

Stafford
Reply to  André
7 Jahre her

Also ich benutze Beides 😀 LR für RAW, dann schicke ich die Jpeg Datei gleich nach PS weiter und dann wird das Bild gespeichert 😀

Hannsen
Reply to  Stafford
7 Jahre her

Warum machst du das so umständlich? Gibt doch von Lightroom schon das Feature „Exportieren“ bzw. „Veröffentlichen“, wo man JPEG-Dateien aus RAW- bzw. DNG-Daten erstellen kann. Verstehe den Sinn dahinter bei dir irgendwie nicht, außer man muss in Photoshop noch etwas schwierigeres bearbeiten 😉

Stafford
Reply to  Hannsen
7 Jahre her

Ich lasse meine Bilder nur perfekt raus:D und die feinen Sachen lassen sich mit PS einfach besser bearbeiten. Ist vllt auch nur Gewohnheit. Wenn ich zB für Sportvereine fotografiere reicht mir auch LR.

Aber eins stört mich da auch (sry kurz OT) wie kann ich LR die Ausgabegröße einstellen damit ich danach schärfen und entrauschen kann, bei CameraRaw geht das.

Hannsen
Reply to  Stafford
7 Jahre her

Im Exportieren-Dialog bzw. beim Veröffentlichen bei Erstellung des Dienstes kann die Einpassung in eine bestimmte Größe ausgewählt werden. Entrauschen kann man in Lightroom ganz normal und schärfen lässt sich ebenso im Dialog einstellen.

Stafford
Reply to  Hannsen
7 Jahre her

Ja, aber man muss ja erst die größe einstellen und dann entrauschen und schärfen. Das habe ich bei Lightroom noch nicht hinbekommen.

maView
Reply to  Stafford
7 Jahre her

Also das macht doch aber wenig Sinn die bearbeitete RAW als JPEG in ps zu bearbeiten und zu speichern. Man sollte dieRAW dann doch lieber in einem Verlust freien Format speichern/exportieren. Vermutlich aber etwas missverständlich geschrieben. 😉

Stafford
Reply to  maView
7 Jahre her

Doch JPEG nehme ich, da ich dieses Format überall benutzen kann. Dazu kommt noch, es lohnt ja nicht etwas verlustfrei zu bearbeiten, wenn ich es nachher doch verlusstfrei speichern muss.

maView
Reply to  Stafford
7 Jahre her

Hmmm, entweder reden wir aneinander vorbei oder ich verstehe es falsch. Naja, egal 😉