Microsoft plant angeblich auch ein Surface Dock

43

Aller guten Dingen sind drei! Vorgestern berichteten wir über Gerüchte zum Surface 2 und Pro 2, gestern ging es dann um das Power Cover, welches ein Type Cover mit zusätzlichem Akku ist, und heute gibt es schon wieder Informationen zu weiterem Zubehör.

So soll Microsoft neben neuen Versionen des Touch/Type Covers und dem Power Cover auch noch an einem Dock arbeiten. Dieses könnte ganz einfach den Namen Surface Dock tragen, doch es muss sich hierbei nicht um den finalen Namen handeln.

Doch was bietet dieses? Die Informationen von Neowin und Paul Thurrott widersprechen sich hier teilweise. Neowin gibt an, dass es drei USB-Ports und einen Anschluss für externe Monitore geben wird. Paul Thurrott hingegen verspricht noch einen zusätzlichen USB 3.0 Port an der Seite des Docks – die drei restlichen werden auf USB 2.0 setzen. Zudem soll es sich bei dem Monitor-Anschluss um einen Mini DisplayPort handeln. Zusätzlich soll das Dock einen 1 Gb/s Ethernet-Port beherbergen. Auch für ein Mikrofon und Lautsprecher wird es einzelne Anschlüsse geben.
Das Design beschreibt Paul Thurrott wie folgt:

The Docking Station is kind of a hulking device where the Surface Pro/2 slides in at an angle and is held in place with by arms on the side that are pulled out to release the tablet.

Wie aus diesem Satz auch schon hervorgeht, wird das Dock nur mit dem aktuellen Surface Pro und der zukünftigen zweiten Version kompatibel sein – die RT-Versionen bleiben außen vor.
Informationen zum Preis sind bisher Mangelware. Ebenso ist nicht bekannt, wann das Dock erhältlich sein wird. Es könnte aber schon mit dem Launch der nächsten Surface-Generation in diesem Jahr an den Start gehen.


Quellen: Neowin, WinSuperSite

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Rocco
Mitglied
Rocco

Ein KFZ-Ladekabel würde mir vorerst reichen…

frex
Mitglied
frex

Find ich wirklich sehr spannend. Ich war schon immer ein fan von docks. Einfach draufsetzen und schon sind automatisch maus,tastatur usb hub, Netzwerk und bildschirm angeschlossen. Das ganze geht immer mehr in richtung business arbeitsgerät. Im prinzip heißt es auch das sie in der neuen version die über den tastaturanschluss zu übertragenden daten extrem erweitert haben was nun auch andere Tastaturkonzepte zulässt. Die idee,die tastatur gleichzeitig als cover zu haben find ich sowieso die beste idee von allen dieser art und durch einen flexiblen magnetischen dock wird das paket abgerundet. Kommt für mich jetzt wirklich in frage wenn die leistung… Read more »

DrNokia
Mitglied
DrNokia

Ganz deiner Meinung! 🙂

CrM
Mitglied
CrM

Das Surface Pro 2 wird definitiv mein aktuelles Notebook ersetzen. Der Wechsel von 18.1 Zoll auf 10.6 Zoll wird zwar bestimmt nicht leicht fallen, aber in letzter Zeit merke ich zu viele Nachteile dieses „Überriesen“-Notebooks. Zu groß und schwer fürs mobil sein und zu schwach um einen Desktop komplett zu ersetzen.
Freu mich schon. 🙂

ne0cr0n
Mitglied
ne0cr0n

Ich werds in Erwägung ziehen. Wollte mir ja eigentlich das aktuelle Pro kaufen, wenn da nicht die Akkulaufzeit gewesen wäre. So ists erstmal nur das RT geworden.

I-not
Mitglied
I-not

Das hört sich ja gut an. 1. Manche Haushalte kaufen sich vielleicht dann gar keinen neuen Desktop Rechner mehr, sondern ein Surface Pro 2 und ein Dock dazu, weil ihnen die Leistung des Surfaces vollkommen ausreicht und sie damit auch noch mobil sind und daheim stecken sie das Surface dann in das Dock und haben einen vollwertigen Windows 8 Rechner. 2. In der Firma, in der ich Praktikum gemacht habe, hatten viele Mitarbeiter, die öfters unterwegs waren, anstatt eines Desktop Rechners, ein Lenovo Thinkbook (Notebook) und an ihrem Arbeitsplatz in der Firma ein Dock mit Lan Anschluss, Maus, Tastatur und… Read more »

STP
Mitglied
STP

Ich glaube die gesuchte zielgruppe beschreibst du genau in punkt 2.

Im Haushalt ist das so ne sache. Mann nimmt surface mit, Frau kann nicht mehr auf zalando shoppen xD.
Zumal ein haushalt der aufs geld achten muss, für das surface 2 pro + cover + dock + desktop Peripherie auch locker ein Desktop-Set + laptop + tablet kaufen könnte.
Aber ja, es werden sich bestimmt ein paar käufer finden. Ich persönlich finde das Lenovo Thinkpad Yoga + dock interessanter.

I-not
Mitglied
I-not

Da hast du dann wohl recht. 🙂

anorien
Mitglied
anorien

Ich würde schon ein wenig Geld sparen, denn bildschirm, Tastatur und Maus sind ja schon vorhanden. Fehlt nur mehr das surface pro 2, dock und Cover 😉

I-not
Mitglied
I-not

Wobei das Cover nichtmal zwingend notwendig wäre.

anorien
Mitglied
anorien

Ich meinte dieses cover mit der Tastatur. Auf det virtuellen Tastatur zu schreiben ist ja nur beim surfen nützlich.

I-not
Mitglied
I-not

Denk ich mir schon, aber um das Surface im Dock und mobil zu nutzen ist es nicht zwingend notwendig, aber halt ziemlich sinnvoll.

kermstar
Mitglied
kermstar

Naja… In den meisten firmen wird wohl noch win7 genutzt… Daher ist es wohl auch nicht die passende Zielgruppe …

I-not
Mitglied
I-not

Also in der, wo ich war lief ausnahmeslos alles mit Windows XP, aber irgendwann werden die auch mal umsteigen müssen und irgendwann wird auch Windows 7 nicht mehr supportet.

winwin
Mitglied
winwin

Nur so kann Microsoft die Entwickler mobilisieren, praxis- und businesstaugliche, qualitativ hochwertige und interessante Apps für den Microsoft Store zu schreiben.

winwin
Mitglied
winwin

Allmählich wird ein Schuh draus. Das sieht nach einem abgerundeten Business-Konzept aus: Surface Pro/2, Type/Power Cover, Surface Dock, Windows 8.1 auf der mobil-stationären Anwender-, Nokia-, Blackberry-Kauf, WP 8.1 und Office auf der Smartphone-Seite. Die entsprechenden Apps von z.B. SAP findet man bereits im Microsoft Store. Dem hat Apple und Android nichts entgegen zu setzen. Der Punkt geht an Microsoft.

bremerjung85
Gast
bremerjung85

Wenn es dann endlich alles so kommt stimmt das schon und freut mich 🙂 endlich aus der versenkung auftauchen!

FlasHH
Mitglied
FlasHH

Ich denke, dass ist genau der richtige Weg, den MS bei Hardware gehen muss. Gute Geräte und Software/Apps ist das eine, aber tolles Zubehör für alle Bedürfnisse und Eventualitäten gehört genauso dazu.

Alex B.
Mitglied
Alex B.

Das hört sich gut an. Hoffe das die 2. Surface Generation ein Erfolg wird.
Ich bin eher an Surface 2 interessiert, deswegen ist das Dock nicht für mich relevant. Trotzdem macht Microsoft das richtig.

FlasHH
Mitglied
FlasHH

Aber auch das 2 ist lt. dem Artikel kompatibel, oder was meintest du?

umna
Mitglied
umna

Vlt. Meint er Surface RT^^

Alex B.
Mitglied
Alex B.

Ich meine Surface 2 (RT). Der ist doch nicht kompatibel.

Zitat: „…die RT-Versionen bleiben außen vor.“

Ich vestehen das so, dass auch Surface 2 außen vor bleibt, da hier VersionEN steht.

FlasHH
Mitglied
FlasHH

Also ich lese es so dass Surface 2 und das Surface 2 Pro kompatibel sind und die jetzigen RTs und Pros nicht, wäre doch auch quatsch wenn das 2 nicht passend wäre. Oder lese ich das falsch?

Alex B.
Mitglied
Alex B.

Es gibt jetzt doch nur eine RT Version.
Vielleucht sollte Jannik uns sagen wie das wirklich gemeint ist.
Wie gesagt ich interpretiere das anders, als du.

M4lex
Mitglied

Ich meine auch in anderen Quellen gelesen zu haben dass beide RT Versionen außen vor bleiben, genau wie beim Power Cover

SigbertSchnoesel
Gast
SigbertSchnoesel

Nee, mit dem RT soll es generell nicht kompatibel sein. Steht ja da, dass die RTs außen vor bleiben und es nur mit dem aktuellen und dem kommenden Pro funktionieren wird.

Alex B.
Mitglied
Alex B.

Genau so ssehe ich das auch…dachte auch es ist eindeutig

FlasHH
Mitglied
FlasHH

Echt? Habs jetzt nochmal gelesen, auch im Zusammenhang mit der Surface 2 news. Ich war der Meinung, dass es das RT nicht mehr gibt, heisst zukünftig nur Surface 2. Und in diesem hier steht, die Dock ist für Pro/2 und nicht RT. 😀 Allerdings habt ihr schon recht, warum steht da dann RT VersionEN?

Aufklärung erwünscht 😉

STP
Mitglied
STP

„pro/2“ bedeutet soviel wie surface pro und surface pro 2

FlasHH
Mitglied
FlasHH

Ahhh, ok, so machts dann Sinn, obwohl ich dann nicht ganz verstehe, was das soll. Aber danke fürs erklären.

Martin
Mitglied

Sehr schön. Dann kann ein Surface tatsächlich irgendwann den Desktop PC ablösen ☺

Alex B.
Mitglied
Alex B.

Irgendwann bestimmt. Z.z. ist aber mein PC noch viel zu gut um abgelöst zu werden.

Martin
Mitglied

Meiner auch. Vor allem, weil sich derzeit kaum noch etwas tut in der PC Welt.

FlasHH
Mitglied
FlasHH

Die Zeit der Tower und Desktops ist über kurz oder lang vorbei, dass ist ja der Grund, warum MS sich sorgt.

Martin
Mitglied

Ja ist ja klar. Aber es dauert eben, bis die neuen Geräte wie Tablets an die Leistung herankommen.

Alex B.
Mitglied
Alex B.

Richtig.
Tja bis ein Tablet schneller als mein pc ist (i5 3570k, geforce 660ti) vergehen noch Jahre, denke ich. Aber ich denke auch, dass das mein letzter Desktop PC ist. Mal sehen was die Zukunft bringt.

xmi
Gast
xmi

In den meisten Fällen ist das ausreichend. Wer nutzt denn schon die volle Rechenleistung von Desktop PCs ….
Da gibts die Gamer… Berufliche Anwender(Grafik/Film/Musik) aber dann hört es schon fast auf….Der Ottonormalnutzer braucht bei weitem nicht soviel Leistung…..
Wie oft sieht man in den Haushalten Rechner deren Leistung zu 80 % nicht genutzt wird….

dimi813
Mitglied
dimi813

Den Desktop PC kann man auch als Server verwenden oder für den Fernseher und für vieles mehr…
Ich nutze meinen fürs zocken, für 3D Animationsprogramme und manchmal auch als Server. Und er stößt oft an seine Grenzen, trotz i5, 8gb RAM und Amd Radeon HD 6670 gpu. Ich kenne auch viele, für die ein Desktop unverzichtbar ist.

SC59
Mitglied
SC59

Dann würde ich an deiner Stelle die Grafikkarte austauschen, dann verschiebt sich die Grenze nach oben 😉

STP
Mitglied
STP

An die Leistung der jetzigen Desktops vielleicht. Generell werden mobile Geräte niemals die Leistung von Desktops erreichen können.

dimi813
Mitglied
dimi813

Desktop PC’s werden immer besser sein als Laptops oder mobile Geräte.

anorien
Mitglied
anorien

Mir würde die leistung völlig reichen und mithilfe der dock-station spar ich mir 1 Gerät.