[Update] Surface Mini könnte ein 7,5″ großes Display im 4:3 Format besitzen

53

Microsoft präsentierte vor zwei Tagen die zweite Surface-Generation und stellte dabei kein kleineres Gerät vor, was aufgrund der kürzlichen Gerüchte um ein Surface Mini nicht wirklich überraschte. Schließlich vermutete man, dass ein kleineres Tablet zwar noch präsentiert wird, jedoch zu einem späteren Zeitpunkt.

Wie CNet unter Berufung auf Informationen von NPD DisplaySearch und IHS iSuppli berichtet, wird das Surface Mini ein 7,5″ großes Display haben. Interessant ist dabei, dass es sich um einen 4:3 Bildschirm mit einer Auflösung von 1400×1050 handeln soll. Damit wäre es das einzige Surface, das auf dieses Seitenverhältnis setzt. Es ist fraglich, wie gut die Bedienung von Apps auf einem solchen Gerät funktionieren wird. Schließlich besitzen fast alle Windows 8/RT Tablets eine 16:9 Bildschirmauflösung, sodass auch die Applikationen darauf ausgelegt sind.
Sollte sich dieses Gerücht allerdings bestätigen, so gehen wir eher von einem Display mit einer Auflösung von 1440×1080 aus, denn diese tauchte bereits während der BUILD 2013 im Juni auf (wir berichteten).

Außerdem könne das Surface Mini mit einem Mobilfunkmodul (3G/LTE) daherkommen, was angesichts der kürzlichen Ankündigung eines Surface 2 mit einem solchen Modul nicht unwahrscheinlich ist. Vorherigen Berichten zufolge wird Microsoft auf einen Qualcomm Prozessor setzen, sodass es sich hierbei um ein Windows RT Gerät handeln wird. Selbstverständlich wird das Update auf 8.1 schon vorinstalliert sein.

Als Erscheinungsdatum nennt CNet 2014 – die Massenproduktion soll im ersten Quartal starten. Bisher ging man von einem Termin vor Ende des Jahres aus. Allerdings stammen die Informationen von CNet aus einem alten Bericht, sodass sich diese auch als falsch bzw. veraltet herausstellen können.
Der Einstiegspreis wird jedenfalls unter dem des Surface 2 (ab 429€) liegen, doch genaue Informationen liegen noch nicht vor.

Update: Wie die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley berichtet, wird das Surface Mini tatsächlich erst Anfang 2014 erscheinen. Der Grund dafür sei ein zukünftiges Windows 8.1 Update, das den Codenamen „Spring 2014 GDR“ trägt und somit den Namen der Windows Phone 8 Updates (General Distribution Release) aufgreift. Diese Aktualisierung soll etwa zeitgleich mit Windows Phone 8.1 und dem Surface Mini erscheinen.

Obwohl Microsoft mittlerweile der einzige Hersteller von Windows RT-Tablets ist (abgesehen von Nokia), nachdem Dell das XPS 10 nicht mehr weiter verkauft, wird das Unternehmen auch beim Surface Mini auf die ARM-Plattform setzen. Microsoft ist anscheinend überzeugt davon, dass man mit Windows RT und ARM-Prozessoren bessere Preise und längere Akkulaufzeiten erreichen kann. Außerdem wird durch das geschlossene System gewährleistet, dass nur wenig oder gar keine Software (besser bekannt als Crapware) vorinstalliert werden kann. Auch gegenüber Viren und Software-Piraterie ist Windows RT geschützt.


Quelle: CNet, ZDNet
0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

53 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments