Neue Informationen zur Vereinheitlichung von Windows Phone und Windows 8/RT aufgetaucht

130

Aktuellen Informationen zufolge wird Microsoft Windows Phone und Windows 8/RT im Frühjahr 2015 zusammenführen, was sich auf der Betriebssystemebene auswirken soll, aber auch die Stores betreffe.

Microsoft verkündete im Juli dieses Jahres den Beginn einer internen Umstrukturierung im Sinne der Arbeits-, Betriebssystem- und Strategieeinheit erstmals und hat heute um 13 Uhr mit der Verteilung des Windows 8.1 Updates begonnen. Zwei im Grunde genommen unabhängige Themen, die aber so weit voneinander nicht entfernt sind. Es ist allgemein bekannt, dass mit der Veröffentlichung eines großen (OS-)Updates die Weiterentwicklung eines Produkts nicht stillsteht – und daran ändert auch Microsofts grundsätzliche Verschwiegenheit nichts. Es stellt sich aber spätestens jetzt (erneut) die große Frage über Microsofts Zukunftspläne im Hinblick auf die Windows und Windows Phone Betriebssysteme.

Das Frühjahr gewinnt an Relevanz

Mary Jo Foley von ZDNet liefert in diesem Zusammenhang interessante Informationen, die sie von ihren bekanntermaßen gut informierten Quellen in Erfahrung gebracht haben will. Demnach sei weiterhin davon auszugehen, dass im Frühjahr 2014 das „Spring 2014 GDR [General Distribution Release] Update“ für Windows 8.1 erscheinen werde und Microsoft folglich einen zeitlichen Gleichlauf mit der Veröffentlichung von Windows Phone Blue intendiere. Das Spring 2014 GDR Update werde unter anderem die Grundlage für das ebenfalls Anfang 2014 erwartete Surface mini darstellen. Auffällig ist, dass Foley auch jetzt noch von Windows Phone Blue und nicht 8.1 schreibt, was sie damit erklärt, dass das Windows Phone Update vonseiten der Informanten weiterhin mit dem Codenamen Blue benannt werde und 8.1 deshalb nur möglicherweise der finale Name sei.
Dahingegen erscheine die Veröffentlichung einer neuen Betriebssystemversion, welche überwiegend für den Herbst 2014 erwartet wurde, zunehmend unwahrscheinlicher. Allgemein sei in absehbarer Zukunft das Frühjahr der bevorzugte Zeitraum für Versionssprünge respektive umfangreiche Veröffentlichungen.

2015 – Vollzug der Vereinheitlichung

Um aber auf die oben erwähnte interne Umstrukturierung wieder aufzugreifen, wagen wir einen Blick in die über das Jahr 2014 hinausgehende Zukunft und ziehen auch im Rahmen dessen Foleys Angaben heran. Microsoft hat seit neuestem alle Betriebssysteme in der Operating Systems Engineering Group, geleitet von Terry Myerson, zusammen und scheint eine erste Etappe des verfolgten höheren Ziels erreicht zu haben: Bewegung kommt ins Spiel. Das heißt, innerhalb des Teams werden Prioritäten, Arbeitsabläufe und alle außerdem relevanten Faktoren bezüglich Windows, Windows Phone und der Xbox überdacht.
Eine aktuelle Idee sei ein für das Frühjahr 2015 angesetzter „Major Release“, sprich die Veröffentlichung einer neuen Hauptversion von Windows. So werde dieser Release „eine Art Hybrid“ sein, der die gegenwärtigen Windows und Windows Phone Betriebssysteme näher zusammenführe. Zum Grad der Zusammenführung lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt keine genaue Aussage treffen, wahrscheinlich ist aber beispielsweise der schon in früheren Berichten erwähnte gemeinsame Store für beide Betriebssysteme.

Vor dem Hintergrund, dass es sich sowohl bei Windows Phone als auch bei Windows RT um ARM-basierte Betriebssysteme handelt, ist auch aus unserer Sicht eine Zusammenführung jener naheliegend und das geht aus den uns vorliegenden Informationen mittelbar hervor. Von der Zusammenfassung beider Betriebssysteme geht selbstverständlich auch Foley aus, sie führt aber einen interessanten, weiterführenden Gedanken an. Weil es einfacher sei, einem „kleinen“ Betriebssystem Features hinzuzufügen, anstatt einem „großen“ Betriebssystem Features zu entnehmen, sei davon auszugehen, dass das Windows Phone OS der Ausgangspunkt der Konvergenz sein wird.

Wie bereits erwähnt, deutet nunmehr alles auf die hier erwähnten Ziele, weshalb uns regelmäßig die konkrete Ausführung interessiert und auch dazu liegen uns mit diesem Bericht wissenswerte Informationen vor. Das ändert aber nichts an ihrem Gerüchtecharakter und das gilt stets zu berücksichtigen. Da außerdem ein nicht unerheblich langer Zeitraum zwischen jetzt und dem Jahr 2015 liegt, dürfen im Laufe der Zeit eintretende geringfügige Abweichungen von den Plänen durchaus unterstellt werden. Wir interessieren uns für Eure Meinung hinsichtlich der wahrscheinlich (erst) im Jahr 2015 geplanten Zusammenführung der Plattformen. Namensvorschläge für das „neue Windows Phone & Windows RT“ sind im übrigen gerne gesehen!


Quelle: ZDNet
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für IT-Recht und Datenschutzrecht, außerdem Vergaberechtsanwalt.

130 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments