Neuerungen für Entwickler in Windows Phone 8 GDR3

90

Kürzlich kündigte Microsoft das GDR3 Update für Windows Phone 8 Geräte an und begann die Verteilung für Entwickler. Die enthaltenen Neuerungen für Nutzer haben wir bereits vorgestellt, doch auch für Entwickler gibt es einige interessante Veränderungen.

Die offensichtlichste Neuerung ist mit der Unterstützung neuer Hardware verbunden. Nokia wird am 22. Oktober vermutlich das Lumia 1520 vorstellen, welches ein Full-HD-Display besitzt. Somit müssen Apps natürlich auch an diese neue Auflösung angepasst werden. Es gibt dabei jedoch nicht so viele Neuerungen, denn das Seitenverhältnis ist dasselbe wie bei 720p. Allerdings müssen Hintergrundgrafiken möglicherweise in einer höheren Auflösung bereitgestellt werden.

Außerdem stehen Apps, die auf einem Gerät mit 2 GB RAM (z.B. Nokia Lumia 1020) laufen, zusätzliche 190 MB RAM zur Verfügung (insgesamt 570 MB). Es ist fraglich, ob es wirklich viele Applikationen geben wird, die soviel Arbeitsspeicher benötigen, aber es ist mit Sicherheit von Vorteil, dass diese Möglichkeit besteht.

Mit GDR3 wurde u.a. auch die Rotationssperre eingeführt, die sich in den Einstellungen finden lässt. Denjenigen Apps, die schnellen Zugriff auf die Einstellungen über eine Kachel o.ä. bieten, ist es nun auch möglich, auf die neue Rotationssperre zu verlinken. Als Nutzer könnt ihr also damit rechnen, dass eure Shortcut-Apps bald Updates erhalten, mit denen ihr schnell auf die Rotationssperre zugreifen könnt.

Eine besonders interessante Neuheit ist das Wählen eines eigenen Benachrichtigungstons. Entwickler können somit einen bestimmten Ton wählen, der kürzer als 10 Sekunden ist und im WAV-, WMA- oder MP3-Format vorliegt. Dieser wird immer dann wiedergegeben, wenn eine Benachrichtigung dieser App erscheint. Sollten Entwickler von diesem Feature keinen Gebrauch machen, so wird einfach auf den standardmäßig eingestellten Benachrichtigungston zurückgegriffen.

Doch das sind noch nicht alle Neuheiten für Entwickler – die restlichen lassen sich auf MSDN nachlesen.


Quelle: MSDN
0 0 votes
Article Rating

Über den Autor

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.

90 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments