Website-Icon WindowsArea.de

Nokia nennt Details zum Lumia Black Update & zahlreiche Apps erscheinen für Windows Phone

Im Zuge der vermutlich letzten Nokia World Konferenz in Abu Dhabi, hat Nokia neben einigen Smartphones, einem Tablet und zahlreichem Zubehör auch Apps angekündigt, die demnächst für Windows Phone erscheinen werden. Dabei handelt es sich nicht bei allen um exklusive Anwendungen. Außerdem wurden die neuen Features des zukünftigen Bittersweet Shimmer Updates, das nun doch Lumia Black heißen wird, genannt.

Instagram

Keine andere App sorgte in der Vergangenheit unter Windows Phone Nutzern für mehr Aufregung als Instagram. Zwar sind mittlerweile einige gute, wenn nicht sogar bessere Alternativen, die durch Hacks ermöglich wurden, erschienen, weswegen die Nachfrage nach Instagram auf Windows Phone etwas zurückging. Dennoch wurde in zahlreichen Testberichten das Fehlen dieser App bemängelt. Dafür gibt es in Zukunft keinen Grund mehr, denn das Unternehmen gibt nach und veröffentlicht ihre App nun endlich auch für Windows Phone. Sie wird laut dem offiziellen Windows Blog demnächst erscheinen. Bisher hatte Instagram nämlich immer wieder vergeblich versucht, Windows Phone Nutzer daran zu hindern, Bilder auf das soziale Netzwerk hochzuladen. Wie es die Ironie will, meinte nun Kevin Systrom, CEO und Mitbegründer von Instagram, in einem Statement:

Wir freuen uns darauf, dass die Windows Phone Community Instagram verwendet, um schöne Momente aufzunehmen und zu teilen.

Vine

Als Konkurrent der bereits seit einiger Zeit etablierten Video-Sharing Plattform Vine, hat Facebook kurz darauf Instagram Videos eingeführt. Vine ermöglicht es, mit dem Smartphone aufgenommene Kurzvideos auf Twitter zu teilen. Die offizielle App wird demnächst auch für Windows Phone erhältlich sein.

Flipboard

Vor einigen Wochen hatte Flipboard bereits eine Windows 8-App angekündigt, die soll gemeinsam mit dem Lumia 2520 für Windows RT 8.1 erscheinen. Seit langem vermutet wird auch der Release einer App für Windows Phone. Diese hat Flipboard CTO Eric Feng ebenfalls auf der heutigen Nokia World angekündigt. Screenshots der App wurden bisher keine veröffentlicht, jedoch war die App auf der Präsentation kurz zu sehen, was im oberen Bild festgehalten wurde. Flipboard wird also schon bald im Windows Phone Store erscheinen.

Nokia Camera

Mit dieser Anwendung hat Nokia die Pro Camera und die Smart Camera App verschmolzen, um eine möglichst einfache und schnelle Anlaufstelle für das perfekte Bild zu bieten. Diese App ist seit kurzem exklusiv für Lumia-Smartphones im Windows Phone Store erhältlich bzw. steht für die verfügbare Pro Camera App als Update bereit.

Nokia Storyteller

Bereits im Vorfeld der Präsentation machte die Nokia Storyteller App von sich reden und wurde gestern, wie angenommen, vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine alternative App zum Ordnen von Bildern in Alben. Diese werden dann chronologisch oder nach ihrem Aufnahmeort sortiert. Die App ist bereits bei den Nokia Lumia 1320 und Lumia 1520 Smartphones sowie auf dem Lumia 2520 Tablet vorinstalliert und dürfte in Kürze für alle Lumia-Geräte erscheinen.

Nokia Beamer

Vielen unserer Leser wird der Nokia PhotoBeamer bekannt sein, denn die App verfolgt ein intelligentes und sicher auch nützliches Prinzip. Sie ermöglicht es dem Nutzer, Bilder mithilfe eines QR-Codes vom Smartphone auf andere Bildschirme zu projizieren. Diesen Gedanken greift Nokia mit einer neuen Anwendung auf, führt die Idee aber weiter. Der Nokia Beamer überträgt Bildschirminhalte von einem Smartphone auf das andere Smartphone bzw. sonstige Geräte und zwar fast in Echtzeit. Wie das in der Wirklichkeit aussieht, zeigt und das folgende Video, in dem die App kurz vorgestellt wird.

Daneben sind außerdem zahlreiche andere Apps angekündigt worden oder erschienen, die wir jedoch aufgrund ihrer geringen Relevanz oder ihrer großen Bekanntheit nicht näher erklären werden. Bereits verfügbare Apps wurden mit einem Link zum Windows Phone Store versehen:

Lumia Black

Das sogenannte „Bittersweet Shimmer“-Update für Nokia Lumia Geräte wird nun offiziell Lumia Black genannt. Damit folgt Nokia der bisherigen Linie, die Updates in alphabetischer Reihenfolge nach Farben zu benennen. Dieses Update wird neben den zahlreichen Neuerungen von GDR3 erneut einige Features exklusiv für Nokia Smartphones bringen. Lumia Black beinhaltet, soweit derzeit bekannt ist, eine Aktualisierung des Glance Screens (dt.: Blick), Unterstützung des RAW-Formats und die Möglichkeit, den Fokus bei Bildern nachträglich zu ändern (vgl. Video unten).

Der Glance Screen zeigt künftig nicht nur die Uhrzeit an, sondern am unteren Rand des Displays auch die Anzahl an Benachrichtigungen. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen beliebigen Text hinzuzufügen, der dann oben zu sehen ist. Auch Entwickler können auf dieses Feature zugreifen und es in ihren Apps verwenden. Nähere Details zu Lumia Black wollte das Unternehmen vorerst jedoch nicht nennen.

Quellen: The Verge, Microsoft, Nokia
Die mobile Version verlassen