WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Windows 10

Windows Phone 8.1 könnte größere Displays unterstützen und den Zurück-Button streichen

Obwohl das nächste Update für Windows Phone 8 namens GDR3, das noch in diesem Jahr erscheinen soll, noch nicht einmal angekündigt wurde, tauchen mittlerweile schon einige Informationen zu Windows Phone 8.1 auf. Dies ist das übernächste Update, welches 2014 für alle Windows Phone 8 Geräte ausgerollt werden soll. Nach den drei GDR-Aktualisierungen (General Distribution Release) ist 8.1 die erste neue Version von Windows Phone 8, welche größere Veränderungen mit sich bringen könnte.

Der Microsoft-Experte Paul Thurrott ist jetzt an einige Details zu Windows Phone 8.1 gelangt, die er von nur einer Person erhalten hat, doch laut seiner Aussage wurden diese Informationen unabhängig bestätigt. Dennoch sollte man bedenken, dass es sich hierbei um nicht hunderprozentig verlässliche Aussagen handelt. Zudem fehlen viele Informationen, um ein Gesamtbild zu erhalten, was für solche Leaks ja nicht ungewöhnlich ist.

Laut Paul Thurrott soll es mit Windows Phone 8.1 Entwicklern möglich sein, eine App zu entwickeln, die sowohl auf Windows RT als auch auf Windows Phone lauffähig ist. Zunächt soll dies nur eine Option sein, doch später könnte es verpflichtend werden. Dies deckt sich mit den aktuellen Gerüchten um eine Vereinheitlichung der beiden App-Stores. Während aktuell etwa ein Drittel der APIs (dt.: Entwicklerschnittstellen) beider Betriebssysteme übereinstimmen, soll sich dieser Wert mit Windows Phone 8.1 auf 77 Prozent erhöhen.

Eine weitere Neuerung, die möglicherweise in Zusammenhang mit Windows RT stehen könnte, ist die Unterstützung größerer Displays. Mit GDR3 werden bereits etwas größere Bildschirme erlaubt (vermutlich bis ca. sechs Zoll), doch später sollen auch bis zu zehn Zoll große Displays möglich sein. Dies könnte auf eine mögliche Verschmelzung von Windows Phone und Windows RT hindeuten, denn alles über sieben Zoll kann man definitiv in die Kategorie Tablet einordnen.

Weiters soll das Multitasking verbessert werden, welches Microsoft wohl als größten technischen Schwachpunkt ausgemacht hat. Wie wir bereits berichteten, wird es mit GDR3 möglich sein, Applikationen manuell im Multitasking-Menü zu schließen. Jedoch werden Benachrichtigungen sowie Hintergrundaufgaben nächstes Jahr vermutlich deutlich verbessert werden. Was man denn genau erwarten kann, ist noch unbekannt. Mit diesem Punkt könnte aber eine Benachrichtigungszentrale gemeint sein.

Normalerweise werden in Updates neue Dinge eingeführt, doch mit WP 8.1 könnte Microsoft den Zurück-Button entfernen. Natürlich wird man nicht nachts durch die Nachbarschaft laufen und diese Tasten übermalen, sondern die Bedingung eines Zurück-Knopfs für zukünftige Geräte streichen. Anscheinend haben die Redmonder bemerkt, dass wohl niemand diese Taste versteht bzw. richtig bedient.

Dabei sind allerdings einige Punkte ungewiss. So stellt sich die Frage, ob die alten Geräte überhaupt noch irgendetwas mit dem Zurück-Button machen können – vermutlich nicht, doch viel wichtiger ist folgendes: Wie funktioniert die Bedienung in Apps? Nehmen wir hierbei mal das bekannte Beispiel der WParea.de-App. Wir öffnen also einfach mal die Einstellungen und wollen dann einen Artikel lesen. Aktuell würde man jetzt einfach auf die Zurück-Taste klicken und könnte einen Artikel öffnen. Wenn dieser Button aber verschwindet, müsste man hier einen Button o.ä. in die App integrieren, der zurück auf die Startseite der Applikation navigiert. Das wäre jetzt keine Hexerei, doch bei fast jeder App im Store müsste eine solche Änderung vorgenommen werden – oft an zahlreichen Stellen – und genau hier wird es problematisch.

Microsoft müsste diese Änderung früh genug bekannt geben, also bestimmt mindestens mal einen Monat, bevor die ersten Geräte ohne Zurück-Taste erscheinen. Das sollte für engagierte Entwickler, die jetzt nicht rein zufällig während dieser Zeit im Urlaub sind, eigentlich ausreichen, doch was ist mit den vielen Applikationen, die weniger gut unterstützt werden? Diese wären einfach nicht mehr ohne Einschränkungen bedienbar. Noch schöner wird es dann, wenn Fast-App-Resume unterstützt wird, denn dann muss man diese App erst einmal manuell schließen, bevor man wieder auf die Startseite gelangt.
Es ist außerdem nicht bekannt, wie man ohne den Zurück-Button in das Multitasking-Menü gelangt.

Der Vorteil, wenn man nur noch zwei statt drei Tasten unter dem Display hat? Der Hersteller spart vielleicht wenige Cents, doch abgesehen davon bleibt fraglich, welche Vorteile es geben soll, denn bisher schien das System relativ eindeutig. Natürlich wollen wir nicht voreilig darüber urteilen, denn es ist weder sicher, dass sich dieses Gerücht bewahrheitet, noch ist bekannt, wie Microsoft die zuvor angesprochenen Probleme beheben wird. Vielleicht ist die neue Lösung also doch besser – das muss sich dann zeigen.
Sinnvoller wäre aber eine Änderung im Zusammenhang mit der Such-Taste. Hier könnte man entweder eine globale Suche integrieren, wie man sie von Windows 8 kennt, oder aber einen kontextabhängigen Button implementieren. Befindet man sich z.B. in der WParea.de App, so könnte man dann über eine Betätigung des Such-Knopfs die Suche nach Artikel und nicht die Bing-Suche öffnen. In diesem Bereich scheint es aber auch mit 8.1 keine Änderungen zu geben.

Windows Phone 8.1 wird vermutlich im Frühling 2014 an die aktuellen Geräte verteilt – Anfang 2014 werden wohl neue Smartphones erscheinen, die dann schon auf 8.1 setzen. Außerdem wird etwa zeitgleich mit dem WP 8.1 Update das Windows 8.1 “Spring 2014 GDR” Update verteilt.


Quelle: winsupersite
About author

Windows Phone begeisterter Student, Redakteur bei WindowsArea.de und Entwickler.
Related posts
Windows 10Windows 11

Microsoft schließt ein Sicherheitsrisiko im Windows Defender

Windows 10

Surface Duo 3 Konzept zeigt kleines Display im Microsoft-Logo

Windows 10

WhatsApp UWP steht nun als Beta zum Download bereit

Windows 10

Kartellbeschwerde gegen OneDrive- und Teams-Integration in Windows 11

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
180 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments