Website-Icon WindowsArea.de

Prototyp des Nokia Lumia 929 in Mexiko aufgetaucht

Seit einigen Wochen kursieren zahlreiche Bilder des Nokia Lumia 929 im Internet, dessen Präsentation inzwischen mit Spannung erwartet wird. Während Nokia vor Kurzem das Lumia 525 offiziell vorgestellt hat, warten Fans und viele Beobachter immer noch hoffnungsvoll auf das Lumia 929. Dabei handelt es sich um ein Windows Phone 8 Smartphone mit einem 5-Zoll FullHD-Display, das Mitte Dezember exklusiv für den US-amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon vorgestellt werden soll.

Nun sind weitere Bilder des Smartphones aufgetaucht, nachdem es in Form eines Prototypen verkauft wurde und so endgültig an die Öffentlichkeit gelang. Wie sich dieser Verkauf genau zugetragen hat, ist jedoch unbekannt. Möglicherweise handelt es sich hierbei um ein gefundenes Gerät, das ein Nokia-Mitarbeiter zuvor irgendwo liegen gelassen hatte. Fest steht, dass nicht nur Nokia- und Windows Phone-Fans gespannt auf das 5-Zoll Smartphone warten, sondern auch externe Beobachter sich das Lumia 929 bzw. dessen globale Variante genauer ansehen werden. Dieses würde nämlich das erste Windows Phone-Gerät mit 5-Zoll Display sein und von der Hardware mit all jenen Android High-End Flagschiffen (Samsung Galaxy S4, LG G2, Google Nexus 5, etc.) mithalten können, die die Hersteller derzeit anbieten. Dank des äußerst leistungsstarken verbauten Vierkern-Prozessors, eines Qualcomm Snapdragon 800, spielen Performanceunterschiede kaum eine Rolle mehr. Daher wird letzten Endes nicht mehr das Datenblatt, sondern das bessere Betriebssystem entscheidend sein.

Die meisten Spezifikationen des Nokia Lumia 929 sind bereits durchgesickert und werden somit sehr unwahrscheinlich von den hier aufgelisteten abweichen:

Dank GDR3 hat es Windows Phone endlich geschafft auch im „Krieg ums Datenblatt“ ein Wörtchen mitzureden, denn das Betriebssystem unterstützt mittlerweile auch leistungsfähigere Prozessoren, wie den Qualcomm Snapdragon 800 und Dispalys mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Die Unterstützung für neue Prozessoren bringt aber nicht nur eine bessere Leistung und sichert die Zukunftstauglichkeit der Geräte, sondern wird gegebenenfalls auch Funktionen wie beispielsweise die von Qualcomm benannte Funktion „Ultra-Low Power Voice Activation“ ermöglichen. Dadurch hört das Smartphone auf bestimmte Schlüsselwörter, wie beispielsweise „Okay, Google Now“, das vom Motorola Moto X und auch dem Nexus 5 bekannt ist. Bisher waren es nur Hersteller von Android Smartphones, die zahlreiche Kunden aufgrund des Datenblatts begeistern konnten. Nun ist auch Windows Phone 8 in diesem Segment vertreten und könnte nun mehr Boden auf die beiden konkurrierenden Plattformen Android und iOS gutmachen.

Bisher ist jedoch unbekannt, wann die Aufholjagd beginnen wird, denn dazu muss Nokia das Lumia 929 erst einmal vorgestellt haben. Ein Termin dafür ist derzeit zwar unbekannt, es wird aktuell aber der 20. Dezember vermutet.


Quelle: PhoneArena
Die mobile Version verlassen