Microsoft Office 365 feiert Geburtstag

61

Office 365 wird dieser Tage ein Jahr alt. Das ist ein Anlass zum Feiern in Redmond. Vor einem Jahr veröffentlichte man die erfolgreichste Productivity-Suite der Welt als Cloud-basiertes Abo-Modell und hat einen erfolgreichen Start hingelegt. Über 3,5 Millionen Personen nutzen bereits Office 365 – noch mehr sollen hinzukommen.

Das Prinzip ist einfach: Anstatt Office zu kaufen, miete ich es. Ich miete es bei Microsoft und erhalte Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Access und Publisher, darf diese auf bis zu fünf Geräten installieren, kann Office auf bis zu fünf Smartphones nutzen, erhalte 20GB OneDrive-Speicher und 60 Freiminuten bei Skype. Zusätzlich bietet Office 365 Office on Demand, das heißt der Nutzer kann vollwertige Office-Programme auf jeden PC mit Windows 7 oder Windows 8 streamen und somit von überall aus arbeiten – eben ohne Office auf dem Gerät installieren zu müssen. Hinzu kommt, dass der Anwender mit Office 365 automatisch die neueste Office-Version nutzt. Bringt Microsoft demnächst eine neue Version seiner Büro-Software heraus, erhält man das Update gratis und automatisch.

Kosten? 99€ im Jahr oder 10€ im Monat für die Home Premium-Version bei Bezug aus dem Microsoft Store und erheblich günstiger bei Anbietern wie Redcoon oder Amazon. In der Regel lohnt sich Office 365 daher erst in einem Haushalt mit mehr als 3 Office-Geräten. Dort spart man dann gegenüber dem normalen Microsoft Office Geld und kommt zudem in den Genuss von ein paar netten Extras.

Für Studenten günstiger

Für Studenten geht es noch viel lukrativer. Office 365 University kostet im Microsoft Online Store 79€ – bei Amazon rund 60 € -, hat eine Gültigkeit von vier Jahren und bringt alles, was man von der Standard-Version von Office 365 gewöhnt ist. Allerdings ist man auf zwei Geräte beschränkt. Rechnet man den Preis von 79€ für vier Jahre herunter, dann erhält man ein volles Office-Paket für 1,65€ im Monat. Ein fairer Preis. Wer noch weniger zahlen und noch mehr bekommen will, greift zu Office 365 Pro Plus für Studierende, das gibt es für 3,99€ im Jahr. Ein Preis von 3,99€ im Jahr bedeutet, dass man nur 0,33€ im Monat bezahlt. Zudem ist Office 365 Pro Plus genau wie Office 365 Home Premium nur auf fünf Computer und fünf Mobilsysteme limitiert. Allerdings nehmen an diesem Programm nicht alle Hochschulen teil. Ob eure Hochschule dabei ist, schaut ihr am besten auf der Seite eures Rechenzentrums nach.

Auf die Zielgruppen zugeschnitten

Darüber hinaus bündelt Microsoft unter dem Namen Office 365 auch eine ganze Reihe an Business-Dienstleistungen und bietet auch kleinen und mittelständischen Unternehmen attraktive Tarife und zusätzlichen Service wie einen Exchange-Server an. Abgerechnet wird pro Benutzer und Monat. Auch für die Unternehmer und Administratoren unter uns lohnt sich daher ein Blick auf das Geburtstagskind.

Microsoft hat mit Office 365 also nicht nur ein Produkt im Portfolio, auf das die Konkurrenz bislang keine adäquate Antwort geliefert hat, sondern auch ein Angebot, das es einigen von uns ermöglicht, etwas Geld zu sparen. Wer es ausprobieren will, dem bietet Microsoft einen kostenlosen Test-Monat an. Allerdings muss man auch dafür seine Kreditkarten- oder Paypaldaten hinterlegen. Hand hoch, wer nutzt Office 365 bereits? Wer ist zumindest (spätestens jetzt) neugierig geworden?


Via: ZDnet.com
0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Student, Frankreichliebhaber, lebe zwischen Rhein und Seine, Rhône und Dreisam, bin begeistert von Software, experimentierfreudig, interessiert an allem was mit Consumer IT zu tun hat, meiner erster Computer war ein Macintosh (1998), dann kam Windows XP, Windows 7, Kubuntu, Ubuntu, heute Nutzer von Windows 8 und Windows Phone 8 auf einem Dell XPS 12 und Nokia Lumia 920, neuer Autor bei WParea.

61 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
IgnazMK
7 Jahre her

Seit über einem Jahr (seltsam) dabei, perfekt als Business User, 4 Geräte plus Phone installiert, nur immer noch vertrauenswürdige Dinge lokal…

Absolute Empfehlung und ich werde dafür nicht bezahlt 😉

Urbino
7 Jahre her

Ich hatte noch eine Lizenz fürs 2010er rumliegen. Aber auf Dauer klingt es ganz verlockend. Man muss nur aufpassen, dass man bei monatlichen Zahlungen nicht die Kontrolle verliert.

pb
7 Jahre her

Tolle Werbung, Bravo!

radiof
7 Jahre her

Nutze es auf 2 Rechnern. Auch da lohnt sich’s schon. Denn Outlook, Publisher und Access gibt’s sonst nur für viel Geld dazu. Alle zwei bis drei Jahre ein Upgrade in der Kaufversion, das läppert sich. Wenn die Preise so bleiben, dann bleibe ich auch (dabei).

joergg1234
7 Jahre her

Muss Office 365 immer Online sein? Kann ich das auch offline nutzen?
Wo ist jetzt der Unterschied zum normalen office 2013 außer das man es mietet?

DuKsOmI
Reply to  joergg1234
7 Jahre her

Ne, ist offline genauso nutzbar… lediglich die Updates benötigen dann logischerweise eine Internetverbindung.

Der Unterschied ist wie du schon richtig sagtest, dass man es mietet und dadurch dann auch bei einem Update oder sobald Office2015 (oder OfficeOne xD wer weiß) rauskommt, dann auch direkt immer die aktuelle Version bekommst, ohne eben das neue Paket zu kaufen.

Außerdem kriegst eben die erwähnten 20 GB Onedrive-Speicher zusätzlich und 60 Skypeminuten pro Monat… 5 Lizenzen für Mac und PC hast du dann, die du auch an Familie oder so weitergeben kannst. 🙂

Hoffe das hat geholfen.

joergg1234
Reply to  DuKsOmI
7 Jahre her

Danke für die Info 🙂

duke192
7 Jahre her

Habe Office 365 in den letzten 2 Wochen bei mir in der Firma installieren lassen: geniales Produkt!

Chrisix3
7 Jahre her

Ich hab es und ich bin froh es zu haben. 🙂
So günstig kommt man echt nicht an ein gutes vollwertiges Office Paket!

KeinUntertan
KeinUntertan
7 Jahre her

Wer gar nichts zahlen möchte, der kann sich freie Office-Programme wie Open Office oder Libre Office auf seinem Windows Rechner installieren. Einfach ‚mal googlen und herunterladen, ausprobieren!!!

Urbino
Reply to  KeinUntertan
7 Jahre her

Auch nicht schlecht aber ganz kommt es meiner Meinung nach nicht ran.

chsr40
Reply to  KeinUntertan
7 Jahre her

Für ein Brief oder nal eben einen Text zwischendurch ok, aber sobald man umfangreichere (wissenschaftliche) Arbeiten damit schreiben will, geht meiner Meinung nach nichts über Word. Programme wie LaTeX mal außen vor gelassen…

hudi
Reply to  chsr40
7 Jahre her

Und sie sind nicht so flott wie MS office, hab bis heute kein zufriedenes Open os gefunden

Quimoxx
Reply to  hudi
7 Jahre her

Es geht ja eigentlich nicht nich um Betriebssysteme, aber falls Du das wirklich gemeint hast: Hast Du als Windows-Nutzer mal Ubuntu probiert? Open-OS, schnell & zuverlässig!

chille
Reply to  KeinUntertan
7 Jahre her

Da hast du recht, aber die sind beiweiten nicht so gut wie Office 365.!

Ancarias
Reply to  KeinUntertan
7 Jahre her

Es wird nicht mehr gego…, sondern gebingt. Außerdem halten die OpenSource Produkte den Vergleich mit Microsoft Office nicht stand.

Quimoxx
Reply to  Ancarias
7 Jahre her

Inwiefern nicht? Ich konnte bis heute keinen nenenswerten Unterschied zu LibreOffice feststellen. Kann mich allerdings nicht sehr weit aus dem Fenster lehnen, denn ich nutze fast nur „Word“ & „Excel“… 😉

G3oWolf
7 Jahre her

Ich nutze es seit ich mein sf 2 pro hab

jan.schneider.hi
7 Jahre her

Studenten können Microsoft Produkte doch eh meist kostenlos beziehen,da sind 79€ ganz schön teuer 😛

alvin2000
Reply to  jan.schneider.hi
7 Jahre her

Oder du bestellst bei Amazon für 68 Eur nen Jahesabo. Ist sogar günstiger als bei Microsoft selber.
Klickst du hier http://www.amazon.de/gp/product/B00A2ILVP8/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00A2ILVP8&linkCode=as2&tag=wpa-21

akteix
Reply to  jan.schneider.hi
7 Jahre her

ich bekomme als student alles was das herz begehrt von ms.
nur das office paket gibt es nicht umsonst 🙂

jan.schneider.hi
Reply to  akteix
7 Jahre her

Was ist denn das für ein Mist? Zu meiner Zeit gabs das noch in der Pro-Version

Nachtfalke
7 Jahre her

Ich nutze es auch schon 1 Jahr! Wir sind super zufrieden.

kuehne24
7 Jahre her

Am Freitag das Jahresabo bei Amazon fur 69€ gekauft und nun ist heute Installationsparty. Blöd ist lediglich, dass die ganzen GB an Installationsdaten auf jedem Gerät erneut runtergeladen werden müssen. Bei 3 PCs / Laptops nervt das schon bissel…

Ancarias
Reply to  kuehne24
7 Jahre her

Was ist denn daran blöd? Wie soll denn sonst die Installation vonstatten gehen?

Corian
7 Jahre her

Hab seid einem Jahr Office 365 auf drei Rechnern. Bin soweit zufrieden und ist günstiger als kaufen.

123321
7 Jahre her

Ich nutze es schon ne ganze weile, hab aber erst vorgestern zufällig herausgefunden dass die vorteile wie 20gb extra onedrive speicher für jeden der fünf nutzer von office 365 home Premium nutzbar sind 🙂 sehr coole sache :))

georgi
7 Jahre her

Also, mir reicht schon ein normales Office Home & Student. Wäre aber ein tolles Anhebot für Haushalte mit 5 PC’s und Mac’s 🙂

live4444
live4444
7 Jahre her

Meine Testversion ist heute leider abgelaufen… 🙁 Wirklich eine klasse Sache, werde es mir auf jeden Fall zulegen. Besonders gut finde ich die große Anzahl an enthaltenen Programmen und, dass man immer die neueste Version bekommt. Für den Testmonat musste ich jedoch keine Kreditkartendaten, etc. hinterlegen.

ne0cr0n
7 Jahre her

Hab auch die Studentenversion. Gab vor einiger Zeit sogar noch 10€ zurück 🙂

Herr Kules
Reply to  Johannes S.
7 Jahre her

Cool 🙂

PS: Denke, die Anführungszeichen kannst Du auch ruhigen Gewissens weglassen… 😉

omem
7 Jahre her

Happy Birthday Office!!!! Besitze ich auch und 248 GB Onedrive auch

Anton
Reply to  omem
7 Jahre her

Ich hab nur 227 🙁

Mr.Ghost
7 Jahre her

Vielen Dank für den Artikel! Sehr gut geschrieben und kann einen durchaus motivieren, auf die 365er Version umzusteigen. 😉
Eine Frage: Ich habe hier einen resistenten Mac-Nutzer im Haus, ist bei Office 365 die Mac Version dabei ?

kuehne24
Reply to  Mr.Ghost
7 Jahre her

Ja, auch die Mac-Version kann man sich installieren. 🙂