Nokia Lumia 2520 – Erste Eindrücke von der versteckten Schönheit

181

Nokias Vertriebspolitik bietet häufiger Anlass zur Verwunderung. So sind die Lumia 920-Varianten 928 und 929 nur dem amerikanischen Provider Verizon vorbehalten. Und in Europa sorgten die Finnen mit der Entscheidung, das Lumia 925 nur über Vodafone in einer 32 GB-Version anzubieten, für Kopfschütteln.

Anfang Dezember ist nun das erste Nokia-Tablet Lumia 2520 erschienen, Europa-exklusiv in Großbritannien. Dort wiederum exklusiv bei der Warenhauskette John Lewis, hierzulande etwa vergleichbar mit Karstadt oder Galerie Kaufhof. Obwohl der Händler generell internationalen Versand anbietet, darf man das Gerät nur lokal kaufen. Die eigentlich verfügbaren Farbvarianten (rot, cyan, weiß und schwarz) sind auf rot und schwarz limitiert. Also Einschränkungen und Hürden ohne Ende. Es drängt sich der Eindruck auf, dass Nokia das 2520 eher verstecken als verkaufen will. Zumal immer noch nicht bekannt ist, ob das Tablet nach Ablauf der John Lewis-Exklusivität Ende Februar auch in anderen europäischen Ländern veröffentlicht wird.

Um es vorwegzunehmen: Würde Nokia von einem breiteren Verkaufsstart absehen, wäre es sehr schade, denn das 2520 ist ein interessantes Gerät mit Potential nach oben.

Verpackung, erster Eindruck

Schon der Verpackungskarton verrät die enge Verwandtschaft zur aktuellen Lumia-Reihe. In der blauen Box finden sich zunächst keine Überraschungen: Tablet, SIM-Pinnadel, ein paar Infopapiere. Beim Hochklappen des inneren Deckels offenbart sich dann aber das massive Netzteil AC-300, welches das Lumia innerhalb einer Stunde auf 80% aufladen soll. Leider enttäuscht es mit einem fest verbundenen Kabel und proprietären Ladestecker. Bei Kabelbruch ist also gleich ein neues Netzteil erforderlich, bzw. ohne ist das Aufladen des Tablets gar nicht erst möglich. Laden über die USB-Buchse des 2520 ist nicht vorgesehen. Nicht einmal für Notfälle mit geringerem Ladestrom. Schade.

Das 2520 erinnert ein wenig an ein zu groß geratenes Lumia 820. Die Bildschirmseite ist nicht gewölbt, dafür aber aus Gorilla Glas 2 und leider sehr anfällig für Staub und Fingerabdrücke. Das puristische Design wird nur durch den dicken Displayrahmen gestört, der doch etwas altbacken wirkt. Auf der rechten Geräteseite befinden sich ein Micro-USB- und ein HDMI-D-Anschluss. Auf der linken Seite die Kopfhörerbuchse und der Anschluss für das Netzteil. Auf der Oberseite zeigt sich links ein relativ breiter Slot für die Micro-SIM-Karte und eine Speichererweiterung (Micro-SD bis maximal 64GB). Rechts oben dann die Lautstärkeregler und der An/Aus-Schalter nebeneinander. Definitiv eine eigenwillige Positionierung, die auch nach Tagen der Nutzung beim Blindgriff auf die Oberseite noch zu Verwechslungen von Lautstärke und An-/Aus-Tasten einlädt. Unten am Gerät findet sich dann ein mehrpoliger Anschluss (siehe unten) für das optionale Nokia Power Keyboard, das mit zusätzlichem Akku und zwei Fullsize-USB-Buchsen ausgestattet und inzwischen auch bei beim Exklusivpartner John Lewis lieferbar ist.

Auf der Front links und rechts unten sitzen zwei Lautsprecher. Eine gelungene Umsetzung, die im Vergleich zu anderen Tablets einen richtig guten Stereoeffekt beim Betrachten von Videos und Filmen bietet. Die Soundqualität ist solide, Begeisterungsstürme löst sie jedoch nicht aus. Dafür klingen die Lautsprecher einen Hauch zu spitz und frei von jeder Bassfrequenz.

Nicht zu vergessen die beiden Kameras, eine auf der Front (1,2 MP) und eine mit dem Schriftzug „Zeiss“ versehen auf der Rückseite (6,7 MP) – leider ohne Blitz-Funktion. Die Zeiss-Kamera zeigte sich im Vergleich mit der des Surface 2 deutlich lichtstärker, aber auch leicht unschärfer. Im Wettbewerb um die bessere Frontkamera siegte Microsoft: Während das Surface bei Kunstlicht Hautfarben sehr natürlich darstellte, waren die Gesichter beim Lumia knallrot.

Verarbeitung & Bildschirm

Die Verarbeitung des 2520 überzeugt weitestgehend. Die Front besteht, wie bereits oben erwähnt, aus Gorillas Glas 2, die Rückseite aus dem Lumia-typischen Polycarbonat. Der geringen Tiefe von 8,9 mm geschuldet, erscheint die Dicke des Kunststoffes aber deutlich dünner als bei den Smartphones. So lässt sich die Rückseite bei übermäßiger Genauigkeit an einigen Stellen minimal eindrücken. Das könnten jedoch auch simple Fertigungstoleranzen sein und bei anderen Geräten nicht vorkommen.

Kommen wir zum Herzstück des Tablets: Das Display wurde von verschiedenen Rezensenten schon überschwänglich gelobt. Und in der Tat beeindruckt der Bildschirm durch eine knackige Farbdarstellung und hohe Helligkeit. Von der Auflösung kann das Full HD-Display aber nicht mit dem deutlich feineren Retina-Display der aktuellen iPads mithalten. Andererseits: um beim Lumia 2520 Pixel zu erkennen, muss man schon sehr nahe vor dem Display hängen. Ob man das Tablet wie beworben auch bei gleißendem Sonnenlicht verwenden kann, konnten wir noch nicht testen. Der Himmel war seitdem nur grau. Doch bereits bei einer Helligkeitseinstellung von nur 30% überzeugt das Display mit einer ausreichend beleuchteten Oberfläche. Das kommt natürlich auch der Akkuleistung zugute. Die in anderen Berichten genannten Werte von 10 bis 13 Stunden im WLAN-Surf- bzw. Office-Modus sind also als durchaus realistisch einzuschätzen.

Das OS: Windows RT 8.1

Immer wieder Zielscheibe ungerechtfertigter Kritik: Windows RT 8.1. Am häufigsten wird die mangelnde Unterstützung von x86-Programmen bemängelt. Dieser Punkt ist jedoch unfair. Bei iOS schimpft auch niemand, dass dort keine Desktop-Apps laufen. Ganz unschuldig ist Microsoft an diesen negativen Feedback jedoch nicht. Es wäre konsequenter gewesen, bei RT den Desktopmodus komplett wegzulassen. Er wirkt wie ein Kompromiss, wie ein Rückfall ins PC-Zeitalter. Wenn etwas nicht vollständig funktioniert, sollte man es gleich komplett weglassen.

Abgesehen davon begeistert RT genau wie Windows Phone 8 durch eine durchweg eindrucksvolle Leistung und ansprechendes Design. Ein paar „Windows-typische“ Herausforderungen gab es dann aber doch. Mit der ersten Internetverbindung folgen die mittlerweile zahlreich aufgelaufenen Windows-Updates. Nach Fertigstellung der Aktualisierungen gab das 2520 keinen Ton mehr von sich. Die Ausgabe war „deaktiviert“, keine Treiber mehr installiert. Nach zwei Neustarts und ziellosem Hin- und Hergeklicke funktionierte wieder alles. Ein anderes Mal streikte die Tastatur und verselbständigte sich bei der Passworteingabe. Auch hier half nur ein erneuter Kaltstart. Beide Probleme sind bisher aber nicht wieder aufgetaucht.

Vorläufiges Fazit

Was bleibt als erstes Fazit nach gut zwei Wochen Test? Das Nokia Lumia 2520 überzeugt durch ein angenehm puristisches Design, ein Spitzendisplay, überragende Akkulaufleistung und eine tadellose Performance. Nicht vollkommen zufriedenstellen kann die Klangqualität und die eingeschränkten Lademöglichkeiten mit dem proprietären Netzteil.

Für umgerechnet 480 Euro ist das Nokia Lumia 2520 das 10-Zoll-Tablet mit dem aktuell wohl besten Preis/Leistungsverhältnis. Wo sonst gibt es 32 GB Speicher und 4G auf ähnlichem Niveau? Ein technisch vergleichbares iPad Air kostet satte 689 Euro. Das Surface 2 muss bei leicht niedrigerem Preis bei 4G und Displayqualität zurückstecken, kann aber mit einer besseren Frontkamera punkten.

„Sitting next to the Surface 2, the Lumia tablet looks like Andy Warhol sitting next to Darth Vader“, schreibt pcworld.com und hat damit nicht ganz unrecht. Das Lumia 2520 ist die „freche“ Variante des Surface. Umso mehr verwundert und ärgert es, dass Nokia seine kleine Schönheit in einem englischen Warenhaus versteckt.


Hinweis der Redaktion: In diesem Bericht gibt der Autor seine persönlichen Eindrücke wieder, so dass sie keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben.

Über den Autor

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
TheSpieleaffe
Mitglied
kinglasex
Mitglied

Könntest du ein Video Review machen?

NOKIA 909
Mitglied

Würde auch gerne eins sehen 😉

omem
Mitglied

Ich habe mir gestern surface 2 geholt ( lange genug gewartet auf 2520) ist schon eine wucht Verarbeitung note 2 gut aber nicht perfekt.

BerndOH
Mitglied

@omen: das Surface 2 mit win8pro? Oder RT? Hätte da noch eine Frage – falls Du die RT-Version hast.
Z.B. ob man auf dem RT auch mit einem Stift in den Dokumenten (word/PDF…) schreiben kann wie auf dem Surfce mit win8 Pro?
Oder ist das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?
Kann man das evtl. auf dem Nokia 2520? (Falls jemand eines hat, bitte um Antwort).

Danke!

zGas
Mitglied

Ich kaufe den Artikel „das“ … *ding* *ding*

…und dann noch den Artikel „die“. *ding*

😉
Spaß, ist nicht böse gemeint!

MrCoxx
Mitglied

Ich habe daran keine Schuld, die Teile sind so billig geschweisst etc.
Die werden alle abbrechen, das ist klar !

MrCoxx
Mitglied

Mein 920 ist ja jetzt schon Müll reif
Akku schnell leer
Linker Kopfhörer geht nicht
USB wackelt, billiger Schrott !

devilinside
Mitglied

Mecker nicht rum, nutze die Garantiereperatur vorausgesetzt es ist in der Garantie und mit Rechnung und kein selbst verschuldeter Sturzschaden.

EffEll
Mitglied

Ich verstehe dieses Genöle auch immer nicht. Was ist so schwer daran. Auf Nokia.de registrieren, Reperaturauftrag erteilen, wegschicken und in ein paar Tagen gibts ein Neues…
Die Seriennummer steht unterm Sim-Tray.

BerndOH
Mitglied

Meines läuft nach 10 Monaten einwandfrei, gut verarbeitet, keine Ausfälle. Keine Abstürze.
Hast Du noch Garantie drauf?
Was sagt Nokia dazu?

Liftboy
Mitglied

Hui,

harte Worte und scheinbar zu müde den Nokia Service in Anspruch zu nehmen.

sungurse
Mitglied

Die machen doch nix wenn das handy ja mal nicht funktioniert…

harp
Mitglied

Wieviel Speicher steht beim 32GB-Modell zur freien Verfügung?

Mauna75
Gast

Vielen Dank für deinen Kommentar Sven Kardelke.
Wenn ich das richtig sehe, ist das hier dein erster Artikel. D.h. WParea hat (mal wieder) einen neuen Redakteur bekommen = super!
Was ich damit sagen will? Ich freue mich, dass das WParea-Projekt und die Community ständig wächst.
Weiter so Jungs!

Der Didaktiker
Mitglied

Ich sage es immer und immer wieder:
Kein Mensch braucht ein Tablet. Diese Dinger werden überbewertet.
Zu Hause ein gescheites Notebook oder einen gescheiten PC.
Unterwegs ein gescheites Smartphone.
Fertig!

dischue
Mitglied

Man kann nicht seine Bedürfnisse als allgemeingültig betrachten. Weder im Guten noch im schlechten. Wenn mir Profile fehlen, muss das anderen nicht auch so gehen.
Nach meinen Erfahrungen genügt für viele ein Tablet durchaus.
Ich kenne einige, die wollen nur ein wenig surfen oder mal mit mit den Enkeln skypen.
Das niemand ein Tablet brauch, finde ich da reichlich übertrieben. Viele brauchen keinen vollwertigen PC, egal ob Laptop oder Desktop.
Hat man einen Laptop, ist ein (zusätzliches) Tablet vielleicht eher Luxus als unbedingte Notwendigkeit aber Käufer finden sich trotzdem reichlich.

mkrenn3
Mitglied

Dem kann ich nur zustimmrn. Habe selbst 2 laptops (1 mal firmengerät, 1 mal mac book), ipad und lumia 1020.

Zum youtube und sonstigen streamen haltet das macbook her (mittels 5 meter hdmi kabel an den tv angeschlossenbrauch ich nicht mal aufstehen 😀 ). und zum gelegentlich surfen im bett oder auf der couch, comander mode für bf4 und co. Wird das ipad genutzt.

Wirklich brauchen tu ich das ipad nicht, es ist wie du sagst reiner luxus 🙂

Es kommt immer auf die persönlichen bedürfnisse an, verallgemeinern kann man sowas nicht 🙂

Wil.K
Mitglied

In der Zeit bis PC oder Laptop hochgefahren sind, habe ich das, was ich machen wollte, schon mit dem Tablet erledigt. Eine Display-Größe von 10.1 Zoll reicht mir für fast alle Anwendungen. Den PC nutze ich nur noch für größere Downloads und Datensicherung, aber vor allem für das Streaming ins heimische Netzwerk. Da läuft er dann oft stundenlang.
Die Bedürfnisse sind also so unterschiedlich wie die Menschen verschieden. Jede platte Verallgemeinerung verbietet sich daher von selbst.

EffEll
Mitglied

Das Argument zieht aber nicht wirklich. 60GB SSD’s gibts schon ab 50€ und mit wenigen Handgriffen, fährt der Rechner so schnell hoch wie ein Tablet.

Wil.K
Mitglied

Mein Rechner nicht, er ist schon vier Jahre alt und legt beim Hochfahren eine „Bill-Gates-Gedenkminute“ ein, manchmal auch ein paar mehr. Für meine Zwecke reicht der noch, streamen kann er noch ruckelfrei alle aufgenommen Sendungen (ohne Werbung) von „save-tv“ auf den Panasonic Viera.
(Ich schreibe das mal jetzt sehr leise, damit meine Frau nichts mit kriegt, ich hätte ja schon gern einen neuen, aber …) ;))

zGas
Mitglied

🙂 flüsternd: okay…, wir behalten’s für uns… 😉 meiner ist fast 9 Jahre (von 2005) und läuft noch super dank SSD Nachrüstung… W8 ist drauf… alles performant… sag ihr das aber bloss nicht, sonst wird das nichts mit einem Neuen… 😉

EffEll
Mitglied

Ne SSD wirkt wahre Wunder.

Bordberti
Mitglied

Schaltest du dein Rechner jedes mal aus? Mein Rechner läuft immer, kann mich garnicht erinner das der mal Aus war…ohne das feine Lüfterrauschen fehlt was im Raum, das war schon immer so und wird aus immer so bleiben. Auch wenn ein Transformer Tablet im Haus ist, das Ding haben die Kinder für ihre bösen Vögle im beschlag. Die 3ds Version will doch keiner spielen!

Wil.K
Mitglied

Ja, ich schalte ihn immer aus oder in den Stromsparmodus. Selbst das leise Rauschen der Lüfter finde ich störend.

ChelseaSmile
Mitglied

Und auf dem Sofa?

EffEll
Mitglied

Niemand braucht ein Sofa. Ein Mensch braucht nur einen Stuhl und ein Bett. ☺

Wil.K
Mitglied

Und noch einen Kühlschrank für die kalten Getränke. 😉

EffEll
Mitglied

Die Verkaufszahlen der PC Industrie sagen da was anderes.
Nokia hat auch behauptet, dass kein Mensch ein Touchscreen braucht – Vom Handy Weltmarktführer zum Netzwerk Ausrüster…

Cas
Mitglied

Kein Mensch ist bereit für ein IPhone soviel Geld zu bezahlen.
Kein Mensch braucht ein Touchscreen Handy.

Zum Glück kann jeder selbst entscheiden was er braucht und kaufen will.

computer11
Mitglied

Brauchen vielleicht nicht, aber die meisten wollen so etwas haben. Bei mir ist es so, dass mein Tab, mein Notebook abgelöst hat. Das Tab ist einfacher von der Bedienung, flott und bietet eine extrem lange Akkulaufzeit zum kleinen Preis.

LucasF99
Mitglied

Seh ich auch so.

fatin03
Mitglied
Naja so einfach wie du das sagst ist es nicht in allen Berufen. Ich habe 2 Jahre Lang ein Notebook genutzt was aber sehr umständlich war bei Baubegehungen und war dann froh ein Surface Pro zu bekommen das ich seit über einem haleb Jahr nutze und sehr zufrieden bin. Es zickt nicht rum, synchronisiert sich viel einfacher und ohne großen aufwand mit dem Server ( im vergleich zum iPad, was manche bei uns im betrieb noch nutzen), ist leichter und handlicher als ein Notebook und die Stifteingabe ist ein richtiges Futre was ich nciht mehr missen will. Und wenn ich… Read more »
fatin03
Mitglied

Ich habe mir das lumia über einen freund aus england bestellt. Hoffe das es die nächsten tage kommt denn es wurde vom freund schon verschickt. Sobald es da ist werde ich mal meine eindrücke mitteilen, denn es wir hauptsächlich beruflich genutzt und soll das surface pro ablösen da dieser zu wenig akku laufzeit hat

zGas
Mitglied

Welche Funktionen muss Dein Tablet beruflich leisten?

Edit: Ok, hast Du jetzt schon in einer anderen Antwort erläutert. Danke.

BerndOH
Mitglied

Oh ja, das Ergebnis interessiert mich. Wo wirst Du dieses veröffentlichten?

fatin03
Mitglied

Bei Besprechungen : Word, Excel, E-Mail, PDF und DWG Dateien betrachten, (CAD), Synchronisation mit dem LotusNotes Server (funktioniert sehr gut da wir auch einen Aufsatz verwenden der sich Dochouse schimpft)

Im Büro: Synchronisation der erstellten oder geänderten Dateien über das eigen Netzwerk, da zur weiteren Verarbeitung einen PC mit zwei 24″ LCD nutze.

Julian G.
Mitglied

Welche App aus Rt Store gibt es denn um Dwg Dateien zu öffnen?
Wäre auch bei meinen Beruf interessant.

aesy2010
Mitglied

Das Lumia 2520 Design reizt mich schon sehr, ich finde es sehr ansprechend. Mit Intel Atom 3740 oder 3770 und Windows 8.1 wäre es perfekt.

Herr Kules
Mitglied

Als RT-Besitzer hätte ich immer die Angst, dass MS kurz- oder mittelfristig das System einstampft (Gibt/gab es da nicht mal entsprechende Gerüchte?). Jetzt läuft doch die „ONE“-Strategie, d.h. die Produkte sollen u.a. vereinheitlicht, gestrafft, besser verzahnt/aufeinander abgestimmt werden. Würde da nicht eigentlich RT bspw. auch aufgrund des Kernels aus diesem Konzept fallen?

3dz9j56
Gast

Wieso, RT nutzt doch den NT Kernel, genauso wie WP8 und W8

Herr Kules
Mitglied

Stimmt. Gleicher Kernel. Ich meinte nur bei RT die fehlende Möglichkeit, weitere Windows-Programme zu installieren. Übrigens es stimmt; MS wird tatsächlich ab 2015 RT mit WP miteinander verschmelzen (siehe Antwort von I-not).

http://www.hardwareluxx.de/index.php/news/software/betriebssysteme/28291-zusammenlegung-von-windows-rt-und-windows-phone-bereits-2015.html

I-not
Mitglied

Eigentlich müsste RT und WP zusammengefasst werden, wie es z.B. bei iOS der Fall ist und dann würden alle WP8 und RT Geräte ein Update auf das neue OS bekommen.

The Alter Ego
Mitglied
Der Grund, weshalb bei iOS und Android bei einem Tablet niemand bemängelt, dass es kein vollwertiges OS sei, liegt schlicht und ergreifend daran, dass in beiden Stores die Qualität der Apps für die Tablets derart hoch ist und ihr Funktionsumfang dem eines vollwertigen Desktop-Programms in nichts oder nur wenig nachsteht. Die Apps, die ich für RT bekomme, sind bis auf ganz wenige Ausnahmen minimalistisch, funktionsreduziert und teilweise lächerlich rückständig. Mit einem Wort: zweitklassig. Und solange sich DAS nicht ändert, wird sich der Ruf von RT als kleiner, beschnittener und alltagsuntauglicher Ableger niemals ändern. Daran werden auch die wenigen Hartgesottenen, die… Read more »
ED235
Mitglied

Da muss ich dir Recht geben. Office-Access zum Beispiel gibts nicht, jedenfalls finde ich das nicht im Webstore. Für meine Zwecke wäre dann selbst das Office nicht „vollwertig“.

zGas
Mitglied
Hast Du mal ein RT über mehrere Wochen genutzt? Edit: Es gibt auch Kritiker an den Android und iOS Tabletten. Wenn ich aber die Kritik am Windows 8 geschweige den RT von „normalen“ Personen aus dem nicht IT Umfeld höre, sehe ich das die Erwartungen an das OS, selbst wenn es nur ein Tablet bedient, die für einen gestandenen PC sind. Alles bekannte muss laufen und wenn es der Multifunktionsdrucker über USB oder die Carrera-Bahn über den Parallelport oder die Programmierumgebung sind. Windows ist ja schließlich Windows! 😉 Vielleicht hätte MS den Bruch machen sollen und RT lieber (ähnlich wie… Read more »
The Alter Ego
Mitglied

Ja. Ich spreche aus persönlicher Erfahrung. Nach 3 Wochen wieder verkauft.

KCH78
Mitglied

Gerade das Office Paket war für mich ein haupt Kaufgrund, des Weiteren die gute Performance und Hardware (USB, SD)

Ich bin sehr zufrieden!

Ich gehöre aber auch nicht zu den so genannten Facebook Power Usern und Power App Loadern. Ich brauche keine 47 verschiedenen Notiz Apps oder 88 verschiedene Wetter Apps, die eh nur Daten saugen.

Deshalb bin ich froh über die Alternative zu Google, auch was das absaugen persönlicher Daten betrifft.

zGas
Mitglied

Ok. Siehste, da hat jeder seine eigene Erfahrung. Ich hatte ein Jahr das XOOM mit A 4.0.4. Dann durfte ich einen Monat das VivoTab RT testen und hab es mir anschliessend gekauft. JEDOCH im Angebot die W8 Version. Unter RT hatte ich aber nichts vermisst. Ich nutze unter W8 genau die gleichen Apps. Das RT Tablet war sogar angenehm leichter.

zGas
Mitglied

„Versteckte Schönheit“ war wohl auch das Motto für den Artikel, oder warum gibt es kein Gesamtbild des Gerätes zu den geschilderten Design-Eindrücken? 😉

Ansonsten: Danke für den Test!

BerndOH
Mitglied

Hat jemand einen link zum RT-App-store? Ich wollte mal reinschauen, was die so anbieten (habe keinen link im Netz gefunden).
Danke

knoxville
Mitglied

Such im Windows Phone Store mal nach der App „Store Companion“. Ich glaube da kannst du den Windows Store auf dem Smartphone nach Apps durchsuchen. Wie aktuell und vollständig die Geschichte ist kann ich dir aber nicht sagen. Gruss

Jannik
Webmaster

Die Suche ist bisher alles, was es gibt. Ein vollwertiger Webstore existiert nicht: http://www.WindowsArea.de?p=43106

Callo
Mitglied

Ich habe jetzt kein link aber ist ja der selbe store wie für Windows 8 den hat rt auch.

BerndOH
Mitglied

Alle WP8 Apps gibt es auch für RT, oder wie soll ich das verstehen?

Finalizer
Mitglied

Korrekt, und ich finde es schon nicht so schlecht wie der Store im Jahr 2013 gewachsen ist. Daran kann man schon erkennen das sich da kontinuierlich was tut.

baine
Mitglied

Aber den Vorteil sieht keiner: auf Tablet und PC die selben Apps nutzen (nur einmal kaufen), bei iMac und iPad geht das nicht. Den Desktop würde ich nicht weglassen, ist zur Datenübertragung ideal. Immer „RT ist totaler Mist“ nervt, es zwingt sie ja keiner.

harp
Mitglied

Gibt es denn schon Apps, die so leistungsfähig sind, dass man sie auch auf dem PC nutzen möchte?

Cas
Mitglied

Genau, weil man nicht gezwungen werden kann will den Mist ja auch keiner haben.
Die Verkaufszahlen zeigen das ja

BerndOH
Mitglied

Frage: hat das 2520 auch eine Telefonschnittstelle?

baine
Mitglied

Eindeutig: Nein, die SIM-Karte dient nur dem Surfen im Internet. Man kann aber per Skype und gekauften Guthaben ins Festnetz und Handynetz telefonieren übers Internet.

BerndOH
Mitglied

Ich kann aber meine Karte aus dem Telefon dafür verwenden?!

baine
Mitglied

Dann würde ich Dir die Internetfreigabe auf deinem Telefon ans Herz legen, da ist dein Handy ein WLAN-Hotspot, über den du dann surfen kannst. Wenn du stattdessen die Karte ins Tablet steckst, kannst du weder anrufen noch angerufen werden.

BerndOH
Mitglied

Das wäre mir egal. Ich habe Multi-SIM.
Also immer eine, die ich für das 2520 verwenden könnte.

I-not
Mitglied

Ja, das geht.

wima
Mitglied

Im Artikel heißt es „Immer wieder Zielscheibe ungerechtfertigter Kritik: Windows RT 8.1“.
Auf der Suche nach einem Tablet als Zweitgerät, mit dem ich unterwegs arbeiten kann, kommt das Nokia Lumia 2520 leider nicht in Frage. Eben weil ich Software, die ausschließlich unter einem „vollwertigen“ Windows läuft, hier nicht installieren kann. Insofern ein wirklicher Schwachpunkt des Gerätes. Aus meiner Sicht ist Windows RT kein vollwertiges OS und somit die Kritik gerechtfertigt.

mswoboda
Mitglied

Es soll ja gar kein vollwertiges OS sein – aber will das bei RT niemand akzeptieren!

RT ist das W8 Gegenstück zu iOS und Android – nicht mehr und auch nicht weniger……

I-not
Mitglied

Natürlich ist Windows RT ein vollwertiges OS, das OS einer Smartwatch ist vielleicht kein vollwertiges OS.

3dz9j56
Gast

Doch, natürlich: Es nutzt die gegebene Hardware aus.

t3ntakelm0nster
Mitglied

Kann nur zustimmen. RT ist der Konkurrenz meilenweit hinterher -genau wie WP. Bei beiden ist das system unausgereift, der app-Store dürftig und die apps die es gibt sind nach wie vor nicht auf dem Stand anderer Systeme (abgesehen von nokia-apps, die sind erste Sahne, erfüllen aber auch nicht komplett meine Bedürfnisse).

Finalizer
Mitglied

Nach all den Monaten gibt es wirklich immer noch Leute wie dich die einfach nicht verstehen können oder wollen was Windows RT ist. Für mich ist das völlig rätselhaft, keiner käme auf die Idee über IOS sowas zu sagen. Da ist es allen völlig einleuchtend, wenn Microsoft n Tablet OS raus bringt will es keiner verstehen das ist irgendwie…

EffEll
Mitglied

Das iPad Air ist kein richtiges Tablet, ich kann meine Mac OS X Programme darauf nicht installieren… So ein Dreck!!
😉

Mikha
Mitglied

Aaaja…die scjlaumeiers raffen es wirklich nie mwhr…stfuuuu

mswoboda
Mitglied

Danke – auf den Punkt gebracht 😉

dischue
Mitglied
Wenn ich nicht irre, bemängelt kaum jemand, dass man auf iOS bzw. iPad kein MacOS Programme intallieren kann. Da scheint das völlig normal, iOS wird als reines Handy- bzw Tablet-System akzeptiert. RT kann man da jaum vorwerfen, dass es da (auch) nicht funktioniert, Programme des grossen Bruders laufen zu lassen. Dafür gibt es halt Windows ohne RT, auch als Tablet. Microsoft muss sich allerdings vorhalten lassen, an dieser Namensverwirrung nicht ganz unschuldig zu sein. Es wahr wohl nicht so klug, alle Systeme Windows zu nennen bzw RT nur durch diesen Zusatz abzugrenzen. Viele lesen halt nur “ Windows“ und denken… Read more »
wori
Gast

Namensverwirrung – Du hast es auf den Punkt gebracht.

STP
Mitglied

Ja und bald wird in WINDOWS Phone Tests bemängelt, dass keine DesktopProgramme installiert werden können.
Aber du hast schon Recht, Microsoft hätte sich besser ausdrücken sollen, zumindest als sie festgestellt haben wie dumm die User im Zusammenspiel mit den Medien sind.

EffEll
Mitglied

Es ist ein vollwertiges Tablet OS, genau wie iOS oder Android. Nicht mehr – nicht weniger…
Es kann und will ein x64/x86 Windows bzw OS X garnicht ersetzen. Das vergessen die meisten.

FlasHH
Mitglied

Ganz genau, wäre so, als wenn man im Fahrrädervergleich dem einem Fahrrad vorwerfen würde kein Dach und keine 4 Räder zu haben. Es ist doch aber nur ein Fahrrad, wie die anderen Fahrräder im Vergleich eben auch.

lumiahans
Gast

Genau so

Cas
Mitglied

Wieviele Apps gibt es bei IOS für das IPad?
Wieviele gibt es für den Mist Windows RT und damit fertig für das Nokia
Also was soll man mit dem Mist.

computer11
Mitglied

Wie oft benötigst du ein und die selbe App nur mit einem anderen Namen?

wori
Gast

Was regst du über eteas auf, daß du nicht nurzen willst?

LUMIAFAN
Mitglied

Versteckte Schönheit,passend formuliert!!!
Haben Anfang Dezember auch zwei Lumia 2520 über die Insel bezogen und bin top zufrieden!
Top Verarbeitung,superschnell und liegt sowas von toll in der Hand….wie ein übergroßes Lumia 820,nur dass sich das Polycarbonat irgendwie gummiert anfühlt,einfach hochwertig eben!!!

123321
Gast

…bin echt mal gespannt was passiert wenn nokia bei Microsoft ist… Ich finde bei den surface tablets kritikpunkte welche es bei nokias 2520 nicht gibt und umgekehrt finde ich bei nokias tablet nur kritikpunkte die es beim surface nicht gibt… 😀 ich sollte warten 😀

Playah
Mitglied

Ja das wäre gut. Ich werde das mal in erfahrung bringen

Austi
Mitglied

Was denn?

Warum antwortest Du nicht direkt unter dem entsprechenden Diskussionsbeitrag??

wpDiscuz