Nokia stellt die ‚Nokia X‘ Produktfamilie offiziell vor

226

Soeben haben die Finnen das Nokia X  auf ihrer Pressekonferenz im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona offiziell vorgestellt, nachdem sich seit einigen Wochen die Gerüchte rund um dieses Smartphone überschlagen hatten. Zuletzt hat auch Nokia mit den Green Duck-Videos die Spekulationen weiter angeheizt, womit nun Schluss ist. Das Low-End Smartphone ist das erste Gerät in der Geschichte des Unternehmens, das auf Googles Android setzt. Mit Google im engeren Sinne hat Nokias eigene Variante jedoch wenig zu tun, hat man tatsächlich die meisten Google-Dienste mit solchen von Nokia und Microsoft ersetzt. Selbst die grafische Benutzeroberfläche erinnert eher an Windows Phone als an Android.

Mit den drei Smartphones versucht Nokia nun, den Android-Markt zu erschließen und gleichzeitig neue Kunden an die Dienste von Microsoft statt an jene von Google zu binden. Daher sind beispielsweise Skype, OneDrive und Outlook.com vorinstalliert, der Google PlayStore wurde durch den Nokia Store ersetzt.

Das Nokia X+ besitzt wie das Nokia X ein 4-Zoll WVGA-Display und unterscheidet sich im Grunde genommen nur durch den höheren Arbeitsspeicher von der Standardvariante. Das Nokia XL besitzt ein größeres Display (5″), das jedoch ebenfalls nur mit WVGA auflöst.

Nokia Android

Nokia bezeichnet das Nokia X als eine Mischung zwischen Asha und Lumia.  Nokias eigene Variante von Android basiert auf Android 4.1.2. Die Benutzeroberfläche erinnert stark an Windows Phone, das ebenfalls auf Live-Tiles basiert, deren Größen verändert werden können. Durch eine Wischgeste von der Seite wird Nokias Fastlane aufgerufen, wo unter anderem Benachrichtigungen von Apps und sozialen Netzwerken angezeigt werden.

Abgesehen davon, dass auch Zugriff auf die App-Stores von Drittanbietern und das Installieren von Anwendungen mittels Sideloading möglich sein wird, wollte Nokia keine näheren Informationen zu Android bekannt geben. So weigerte sich Steven Elop, die Frage eines Journalisten bezüglich eines offenen Bootloaders zu beantworten.

Nachfolgend die Spezifikationen der Nokia X Produktfamilie:

  • CPU
  • Leistung: 1 GHz
  • Prozessor-Typ: Dual-Core Prozessor
  • Prozessor-Name: Qualcomm Snapdragon S4
  • Speicher
  • Interner Speicher: 4 GB
  • Erweiterbarer Speicher: Ja, microSD-Karten mit bis zu 32 GB
  • RAM: 512 MB bzw. 768 MB (beim X+ & XL)
  • Display
  • Größe: 4,0 bzw. 5,0″
  • Auflösung: 480 x 800
  • Sonstiges: IPS-LCD, Kapazitives Zweipunkt-Touch Display im Fall des X und X+; kapazitives Mehrpunkt-Touch Display im Fall des XL
  • Akku-Info
  • Kapazität: 1500 mAh (X & X+); 2000 mAh (XL)
  • Kamera
  • Rückkamera: 3 MP (X & X+); 5 MP mit Fotolicht (XL)
  • Frontkamera: 2 MP (XL)
  • Konnektivität
  • Dual-SIM
  • WLAN b/g/n
  • A-GPS
  • Bluetooth 3.0 + HS
  • Sonstiges
  • 1 GB zusätzlichen OneDrive-Speicher
  • 1 Monat Skype-Premium kostenlos

Das Nokia X wird laut Nokia ab sofort zu einem Preis von 89 Euro (UVP, ohne Steuern, ohne Vertrag) zunächst in Asien-Pazifik, Europa, Indien, Lateinamerika, im Mittleren Osten und in Afrika erhältlich sein. Das Nokia X+ und das Nokia XL werden in diesen Märkten im frühen zweiten Quartal erwartet – diese wiederum zum Preis von 99 Euro und 109 Euro.

Damit sind die Android-Smartphones von Nokia deutlich unter dem Preisniveau der Windows Phone Smartphones des finnischen Herstellers positioniert. Neben dem Nokia X wurden auch noch die weniger spektakulären Handys Asha 220 und 230 vorgestellt. Weit interessanter sind aber die nebenbei angekündigten Apps: Demnach werden neben dem Facebook Messenger demnächst auch Adobe Photoshop Express und BBM unter Windows Phone vertreten sein. Bei Adobe Photoshop Express handelt es sich um eine mobile Bildbearbeitungssoftware, die sich schon auf anderen Plattformen – darunter auch Windows 8/RT – großer Beliebtheit erfreut. BBM ist BlackBerrys populärer Messenger, der inzwischen auch für iOS und Android erhältlich ist. Weitere Infos könnt ihr Nokias deutschsprachigen Pressemeldungen entnehmen, welche weiter unten zu finden sind.


Quellen: Nokia Pressemeldung 1 & 2
0 0 votes
Article Rating
Advertisements

Über den Autor

226 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments