WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Nokia US gibt Hinweise auf kommendes Produkt – Sony CEO äußert sich zu Windows Phone

Auf dem YouTube-Kanal der US-amerikanischen Marketingabteilung von Nokia ist seit kurzem ein Teaser-Video mit dem Titel „Have you heard what’s coming?“, zu Deutsch „Haben Sie gehört, was kommt?“ zu sehen. Im 15 Sekunden langen Clip ist der Satz „See and hear what you’ve been missing“ zu lesen. Darin zu hören sind Motorgeräusche mit auftretendem Doppler-Effekt, die an einen Rasenmäher erinnern oder an ein Fahrzeug für Beschleunigungsrennen, wenn man so möchte.

Was Nokia damit demonstrieren will, ist derzeit unbekannt. Die Finnen ließen bei ihrem bisherigen Marketing jedoch keine Gelegenheit aus, die eigene Audio-Aufnahme-Technologie anzupreisen und die Fähigkeit Lautstärken von bis zu 140 dB ohne Geräuschverzerrung aufzunehmen. Nokia verbaute die HAAC-Mikrophone bisher stets in eigene High-End Smartphones, weswegen auch nach diesem Teaser von einem solchen ausgegangen wird. Weiters ist am Ende des Videos unter dem Nokia-Schriftzug das Windows Phone-Logo zu sehen, was als weiteres Indiz für ein kommendes Smartphone gewertet werden kann. Selbstverständlich könnte es sich jedoch auch um einfache Stereo-Kopfhörer mit Kompatibilität zu Windows Phone 8 handeln.

Unterdessen werden die Informationen rund um den Release des Nokia Lumia Icon/929 konkreter. Wie nun unsere Kollegen von WPCentral unter Berufung auf einen Screenshot der internen Datenbank von Verizon berichten, soll das Smartphone ab 12. Februar zur Vorbestellung verfügbar sein. Ab 20. Februar soll dann das Gerät exklusiv in den Filialen von Verizon erhältlich sein.

Sony CEO äußert sich bezüglich Windows Phone

Doch nicht nur Nokia ließ kürzlich mit Erwähnungen kommender Windows Phone Produkte von sich hören, denn auch Sony will sich Gerüchten zufolge in die überschaubare Liste an Windows Phone OEMs einreihen. Nachdem Sony kürzlich den Verkauf seiner PC-Sparte „Vaio“ angekündigt hatte, gab der CEO des Unternehmens nun erste Details über die Zukunft der Produkte. Kazuo Hirai erklärte, dass die Produktion von PCs und Notebooks mit Windows an den neuen Besitzer, nämlich den Investmentfond Japan Industrial Partners, übergehe. Dies schließt jedoch nicht aus, dass Sony in Zukunft an Smartphones und Tablets unter dem Namen „Xperia“ mit Microsofts mobilen Betriebssystemen arbeiten werde, was auch Sonys CEO auf der Pressekonferenz vorsichtig klarzustellen versuchte. Zwar kündigte er weder ein kommendes Produkt mit Windows Phone 8 an, noch nannte Details zu konkreten Plänen des Unternehmens, jedoch betonte er, dass Microsoft auch ein mobiles Betriebssystem besitzt, das man in die Entwicklung zukünftiger Produkte mit einbeziehen will.

Kazuo Hirai ist jedoch nicht der erste Sony Manager, der Avancen in Richtung Microsoft macht. Auch Pierre Perron, Chef von Sony Mobile Europa, bestätigte kürzlich Gespräche zwischen Sony und Microsoft rund um ein Windows Phone des japanischen Herstellers. Üblicherweise äußern sich Firmenchefs nicht über zukünftige Produkte des Unternehmens, daher lassen sich diese Aussagen durchaus als Hinweise für ein kommendes Windows Phone Gerät von Sony werten. Bis aus den geführten Gesprächen eine Einigung zwischen den beiden ehemaligen Partnern erzielt wird, ist vermutlich noch ein sehr langer Weg zu gehen. In bisherigen Berichten war stets die Rede von einem Release eines Windows Phones von Sony gegen Mitte dieses Jahres. Selbstverständlich wird nur die Zukunft selbst zeigen, ob sich Sony und Microsoft jemals über ein Windows Phone einigen können. Schon im Jahr 2010 hatte Sony ein Smartphone mit Windows Phone 7 mit dem Codenamen „Jolie“ in Arbeit, das jedoch aus unbekannten Gründen eingestellt worden ist.


via WMPU | Quelle: WPCentral | Ascii | YouTube

About author

"Entdeckung besteht darin, den gleichen Gegenstand wie alle anderen zu betrachten, sich aber etwas anderes dabei zu denken."
Related posts
News

Windows 11: Optionales KB5020044 Update bringt wichtige Bugfixes für 22H2

News

Anker eufy: Smarte Sicherheitskamera sendet Gesichtserkennungsdaten ungefragt an eigene Server

News

Übersicht: Die besten Surface Pen Alternativen 2022

News

Windows 11 bekommt eigenes VPN-Symbol im Systemtray

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
66 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments