Game Tipp: 2048 für Windows Phone 8 und Windows 8/RT

19

Plants vs. Zombies 2, Clash of Clans, Candy Crush Saga oder Quizduell – Die Liste der Titel, auf die Nutzer von Microsofts mobilen Betriebssystemen warten, ist lang. Schwere Zeiten für diejenigen von euch, die nur zu gerne dem neuesten Trend hinterherlaufen würden.

Mit Threes!, einem Zahlenpuzzle, darf allerdings tatsächlich das Fehlen eines großartigen Spieles für Windows Phone 8 beklagt werden. Nach dem Start unter iOS im vergangenen Monat wurde dieses mit Lob überschüttet und hat mittlerweile auch seinen Weg in Googles Play Store gefunden. Die gute Nachricht: An einer App für unsere Plattform wird bereits gearbeitet.

Will there be an Android or Windows Phone Version?

It’s in the works 🙂

Doch was sind die Gründe für die allgemeine Begeisterung? Zunächst einmal hebt es sich wohltuend vom digitalen Schrott ab, welcher für gewöhnlich die Charts dominiert. Weder ein Facebook-Login noch Werbung oder In-App-Käufe sind vorhanden, welche schlichte oder kindliche Gemüter dazu verleiten, Unsummen für Goldstücke, Diamanten oder Beeren auszugeben. Als einzige Gegenleistung erwarten die Entwickler etwas weniger als zwei Euro. Mehr als fair, wie wir finden. Darüber hinaus zählt es zu den Spielen, deren Regeln man innerhalb einer Minute verstanden hat, zu deren Meisterung manch einer jedoch sein ganzes Leben benötigt.

Nachahmungen ließen, wie leider üblich, auch in diesem Fall nicht lange auf sich warten. Mit gemischten Gefühlen betrachten die Entwickler von Threes! deren wachsende Popularität. Unter dem Namen 2048 tummeln sich diverse Trittbrettfahrer, welche alle auf die Idee sowie die Web-App des Italieners Gabriele Cirulli zurückzuführen sind. Hatte dieser doch den Quellcode seiner Entwicklung offengelegt und diesen unter MIT-Lizenz gestellt.

Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Mittels Wischgesten müsst ihr identische Spielsteine mit den Werten 2 oder 4 ineinander schieben. Auf die gleiche Weise verfahrt ihr mit den gebildeten Zweierpotenzen (2-4-8-16-32-…). Ziel des Spiels ist es, einen Spielstein mit dem Wert 2048 zu erschaffen bzw. die höchstmögliche Punktzahl zu erreichen. Eure Züge solltet ihr euch dabei gut überlegen, denn nach jedem erscheint ein neuer Stein irgendwo auf dem Spielfeld, welches nur begrenzten Platz bietet. Nicht, dass der abgewandelte „Klon“ keinen Spaß machen würde. Genauso wie das Original, birgt er sogar Suchtpotenzial. Im direkten Vergleich muss er sich diesem trotzdem geschlagen geben. Die größere Langzeitmotivation, resultierend aus einem weitaus höheren Schwierigkeitsgrad und vielen liebevollen Details, geben den Ausschlag. Um die Wartezeit bis zur Veröffentlichung von Threes! zu überbrücken, taugt 2048 aber ohne Frage.

Hinweis: Wie schon zuvor erwähnt, stehen für beide Plattformen mehrere Anwendungen zur Auswahl. Sollten euch die von uns vorgeschlagenen Kandidaten nicht zusagen, findet ihr weitere hier und hier. Unter 2048.directory könnt ihr außerdem einen Blick auf browserbasierte Varianten des Spiels werfen.

Herunterladen (kostenlos) – Windows Phone 8 & Windows 8/RT

 

0 0 vote
Article Rating

Über den Autor

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.

19 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
computer11
7 Jahre her

Wieder ein komischer Trend den ich verschlafe. Wenn ihr hier nicht davon berichtet hättet, würde ich von dem Spiel nichts wissen. Was man in der heutigen Zeit alles so vermissen kann, ist beeindruckend. ^^

jcw
7 Jahre her

2048 ist leider schlampig geklont. Durch stupides „rechts wischen / runter wischen / links wischen / runter wischen etc.“ habe ich eben, mit leichten Variationen, über 8200 Punkte bekommen. Höchstpunktzahl pro Stein immerhin 512.

Edit: Ja, ich weiß, Ziel ist es einen Stein mit dem Wert 2048 zu erhalten. Ich befürchte nur, daß auch dies mit der oben beschriebenen Methode möglich ist, nicht nur recht hohe Punktzahlen.

Rene8
Reply to  jcw
7 Jahre her

Nein ist es nicht, unterschätze das nicht, das spielfeld wird sehr schnell viel zu voll bei nur sinnlos wischen

jcw
Reply to  Rene8
7 Jahre her

Wenn ich auf die oben beschriebene stumpfe Methode mehr Punkte erreiche als mit vermeintlich geplantem Vorgehen dann spricht das möglicherweise gegen mich, ganz sicher aber gegen das Spiel. Um einmal die Entwickler von „Threes“ zu „2048“ zu zitieren (Link im Artikel): „2048 is a broken game. Something we noticed about this kind of system early on…. We wanted players to be able to play Threes over many months, if not years. We both beat 2048 on our first tries. We’d wager most people that have been able to score a 768 or even a 384 in Threes would be able… Read more »

Eduard
Reply to  jcw
7 Jahre her

Dazu kann ich nur sagen… erstmal selber ein App für WP schreiben dann kritisieren!

jcw
Reply to  Eduard
7 Jahre her

Mit diesem „Totschlagsargument“ kann natürlich jede Kritik, egal in welchem Bereich, abgewürgt werden. Wenn eine App eine offensichtliche Schwachstelle hat, dann sollte es erlaubt sein (müssen) darauf auch hinzuweisen.

Eduard
Reply to  jcw
7 Jahre her

Mit der Methode komme ich nicht über 4000 Punkte – so einfach ist das nicht

Wordreth
7 Jahre her

Wow, das ist ein Spiel! Einfach und doch schwer. Mehr als 256 atm nicht drin.

Brokenhead
Reply to  Wordreth
7 Jahre her

Einfacher einstieg steile schwierigkeits- und lernkurve

LucasF99
Reply to  Wordreth
7 Jahre her

Hatte beim ersten Versuch 256 und jetzt nurnoch 128 🙁

Brokenhead
7 Jahre her

TileUp ist bischen besser, mit leaderboard und das spiel kann man zu einen späteren zeitpunkt fortsetzen.
Sieht zwar nicht sp schön aus wie das hier aber ja… Ich fahre oft mit bus und bahn und kann nicht jedes Game zuende spuelen

TheSpieleaffe
7 Jahre her

Der Entwickler von 2048 hat doch den Quellcode von seinem Spiel veröffentlicht, also ist es OpenSource und Nachahmer sind ganz normal.

https://netzpolitik.org/2014/2048-ein-zeitfresser-unter-offener-lizenz/

phantom
Reply to  TheSpieleaffe
6 Jahre her

Heute gab es ein Update

Ab heute lässt sich der Autor die Werbefreiheit etwas kosten.

2,49 EUR

Holli1
7 Jahre her

Kann jemand das Spiel so erklären dass man es versteht ?

Susanne
Reply to  Holli1
7 Jahre her

Mit einem Wisch verschiebt man alle Zahlen-„Steine“ auf dem Spielbrett iin diese Wischrichtung. Teffen dabei zwei identische Zahle aneinander, dann schieben sich beide Steine aufeinander und der Wert wird addiert. Bei jedem Zug erscheint eine zusätzliche Zahl irgendwo auf dem Spielfeld; meist eine 2.
Ziel des Spiels ist es am Ende einen Stein mit der Zahl 2048 zu bilden. Also indem man zwei 1024-er Steine ineinander schiebt.
Im Spiel gibt es keinerlei Zeitdruck. Die Bedienung ist ganz einfach, da es nur die vier Wischrichtungen gibt (und keine Rückgängigmachung ;-)).

Holli1
Reply to  Susanne
7 Jahre her

Danke

Gigasax
7 Jahre her

Das Spiel macht einfach nur süchtig!

Susanne
7 Jahre her

Zweierpotenzen. Was für ein Wort.
Wenn man zwei gleiche Zahlen aufeinander schiebt, dann werden sie addiert. So einfach ist das Prinzip. Die Lösung allerdings nicht.
Vorsicht: Suchtgafahr

PS.: nach jedem Zug erscheint eine zusätzliche Zahl. Meistens ist das eine 2, ab und an aber auch eine 4. Natürlich oft genug, wenn es einem so gar nicht in den Kram passt