WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

Apps

[Update] Windows 8/RT: WeatherPro erhält umfangreiches Update & MeteoEarth jetzt verfügbar

Fragt man Nutzer von iOS und Android nach der besten Wetter-App, geben diese in der Regel WeatherPro zur Antwort. Dies ist, angesichts des Umfangs und der Qualität der Daten, welche die MeteoGroup bereitstellt, mehr als verständlich. Zählen doch nicht nur Privatleute, sondern beispielsweise auch die Versicherungs, Energie- oder Schifffahrtsbranche zu den Kunden des größten privaten Wetterdienstes in Europa. Im Zuge der Einführung eines neuen Markenauftritts wurden die meisten Anwendungen des Unternehmens an das überarbeitete Corporate Design angepasst.

Die App für Windows 8/RT, die bis dahin äußerst stiefmütterlich behandelt wurde, erstrahlt dank einem üppigen Update sogar in völlig neuem Glanz. In puncto Funktionsumfang befindet sie sich nun fast auf Augenhöhe mit den Versionen für andere mobile Betriebssysteme. Nachfolgend die wichtigsten Neuerungen:

  • Premium-Funktionen: Neben Extras, wie zusätzlichen Ebenen in den animierten Wetterkarten, stehen Nutzern des Premium-Dienstes stündliche Vorhersagen für die nächsten vierzehn Tage zur Verfügung. In der Basis-Version muss man hingegen mit Vorhersagen im dreistündigen Abstand für die nächsten sieben Tage Vorlieb nehmen. Bis zu sechs Geräte lassen sich einem Premium-Konto zuordnen, wobei es keine Rolle spielt, welche mobilen Betriebssysteme zum Einsatz kommen. Zu Buche schlägt der Dienst mit 5,49 Euro pro Jahr.

 

  • Wie von der Version für Windows Phone gewohnt, lassen sich nun einzelne Städte an den Startbildschirm anpinnen, um euch auf einen Blick über das aktuelle Wetter zu informieren. Leider funktionierten die Live-Kacheln in unserem Test nicht, obwohl in einer Pressemitteilung explizit auf diese neue Funktion hingewiesen wurde. Wir gehen von einem Programmfehler aus, haben zur Sicherheit aber bereits bei der MeteoGroup nachgefragt. Sobald wir eine Rückmeldung erhalten, lassen wir euch dies wissen.

 

  • Die grafische Benutzeroberfläche ist komplett überarbeitet worden und wirkt jetzt aufgeräumter, ohne dabei auf charakteristische Elemente des MUI-Design zu verzichten.

 

Nutzer, welche die iOS-Version kennen, werden dennoch weiterhin einige Kleinigkeiten vermissen. So haben wir zum Beispiel keine Möglichkeit gefunden, eine Netatmo-Wetterstation mit der App zu verbinden.

Wetter zum Anfassen

Zeitgleich mit dem Update hat eine weitere Anwendung des Unternehmens ihren Weg in den Windows Store gefunden. Bei MeteoEarth handelt es sich um ein Nebenprodukt der Entwicklungsarbeit für Fernsehstudios, welches das aktuelle Wetter auf ein beeindruckendes 3D-Modell unseres Planeten überträgt. Hierbei lassen sich unterschiedliche Parameter (sogenannte Layer), wie Temperatur, Wind oder Bewölkung ein- und ausblenden. Mehrere Layer lassen sich allerdings nur als Premium-Kunde miteinander kombinieren. Das Beobachten tropischer Wirbelstürme, mittels der Funktion „Jetstream“, ist ebenfalls ausschließlich gegen Aufpreis zu haben.

Gut gefällt uns die starke Verzahnung der beiden Anwendungen. So lässt sich aus einer App heraus in die andere wechseln und auch das Premium-Abonnement ist für beide gültig. Darüber hinaus kann in MeteoEarth auf die Vorhersagen aus WeatherPro zugegriffen werden. Bleibt nur zu hoffen, dass der „kleine Bruder“ ebenfalls in Kürze überarbeitet wird. Letztmalig war dies im Dezember 2012 der Fall.

Update: Die Aussage unseres Lesers @rowasi können wir bestätigen. Ein Update, welches den sich nicht aktualisierenden Live-Kacheln ein Ende machen soll, ist bereits auf dem Weg und wartet nur noch auf die Freigabe durch Microsoft bzw. dessen Dienstleister.

WeatherPro (2,99€, In-App-Käufe) – Windows 8/RT

MeteoEarth (3,99€, In-App-Käufe) – Windows 8/RT

About author

Consultant. Outdoor-Sportler. Serienjunkie. Braucht Kaffee. Mag Bourbon und Habanos. Liebt Champagne-Powder.
Related posts
Apps

Download: Notepad mit Tabs unter Windows 11 jetzt schon nutzen

Apps

Windows 10: Microsoft ersetzt Groove Musik-App durch neuen Media Player

Apps

OneNote mit neuer Sitftauswahl

Apps

GoodNotes für Windows ist eine herbe Enttäuschung

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
19 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments