WindowsArea.de jetzt neu im Dark Mode.

News

Microsoft präsentiert Windows 8.1 ‚Update 1‘, Office Apps & mehr

Wie Microsoft im Rahmen der BUILD 2014-Entwicklerkonferenz ankündigte, wird das aus zahlreichen Leaks bekannte Windows 8.1 Update ab Dienstag, den 8. April, über die Windows Update-Funktion an alle Windows 8.1 Nutzer verteilt – allerdings ist es über das MSDN (Microsoft Developer Network) bereits ab sofort erhältlich.

Windows 8.1 Update 1

Wir haben euch bereits in der Vergangenheit die durchgesickerten Neuerungen der umfangreichen Aktualisierung vorgestellt und schon zum damaligen Zeitpunkt vernommen, dass die Redmonder mit dem „Update 1“ vornehmlich jenen Anwendern entgegenkommen, die Windows 8.1 hauptsächlich mittels Maus und Tastatur bedienen. Da sich dabei kaum etwas für Touch-Nutzer ändert, nähert sich Windows 8.1 zunehmend dem Rang des „Alleskönners“ unter den Betriebssystemen. Diese bewusst überspitzte Bezeichnung ist gar nicht so fernliegend, wie sich im Verlauf des Artikels noch herausstellen wird.

So wird sich dem Anwender die Möglichkeit bieten, Modern UI Apps an die im Desktop befindliche Taskleiste zu pinnen. Nutzen entfaltet diese Option insbesondere für solche Anwender, die sich nicht in aller Regel im Modern UI-Startmenü aufhalten und daher höchstwahrscheinlich ihr jeweiliges Gerät nicht per Toucheingabe bedienen. Befindet man sich nämlich öfter bis ausschließlich in der Desktopumgebung und möchte gleichwohl gewisse Windows 8 Apps ausführen, erspart diese Funktion in Zukunft den lästigen Weg über das sonst gemiedene Startmenü in der Kacheloptik.

Auf dieser Grundlage aufbauend hat Microsoft auch die Mausnavigation innerhalb der Apps optimiert: Es versteckt sich am unteren Bildschirmrand die Taskleiste, welche automatisch eingeblendet wird, sobald sich der Mauszeiger in dem Bildschirmbereich befindet. Auch hierbei handelt es sich um eine weitere Möglichkeit, zwischen Anwendungen schnell zu wechseln, ohne die Bedienung zulasten der Touch-Nutzer einzuschränken. Außerdem werden sich Modern Apps über eine Leiste am oberen Bildschirmrand über ein „-“ minimieren und mittels eines „x“ schließen lassen. Diesbezüglich gilt das zuvor erläuterte Prinzip, demzufolge die obere Leiste erst in Erscheinung tritt, wenn sich die Maus im entsprechenden Bildschirmbereich befindet.

Um dieses Vorgehen konsequent zu halten, wurde das Modern UI-Startmenü um ein neues Kontextmenü erweitert. Dieses dient nicht minder als Erweiterung zugunsten der Bedienung mit Tastatur und Maus, erscheint folglich beim Rechtsklick auf App-Kacheln und enthält die Optionen, die jeweilige App vom Startmenü zu lösen, sie an die Taskleiste zu heften, sie zu deinstallieren, ihre Größe zu variieren sowie die Live Tile-Funktion zu (de-)aktivieren. Des Weiteren werden demnächst zwei neue Elemente die obere rechte Ecke im Windows 8.1 Startmenü schmücken: die Such- und Energiespar-/Ausschalt-Tasten. Auch hier folgte Microsoft offensichtlich dem übergeordneten Gedanken, die Klickanzahl möglichst gering zu halten, um die Bedienung nicht mit entbehrlichen Hürden zu belasten.

Damit nicht genug, hat Microsoft den Windows Store tiefer in das System integriert. Diese Neuerung äußert sich in der Einbindung in die Ergebnisse der Bing-Suche („Bing Smart Search“). Sobald der Nutzer mit der Eingabe einer Suche beginnt, schlägt die Autovervollständigung passende Anwendungen vor. In den Suchergebnissen werden Apps zudem erheblich auffälliger dargestellt als bisher. Neben den Änderungen im Hinblick auf die Software hat das Geräte- und Dienstleistungsunternehmen auch Änderungen bezüglich der Hardwarevoraussetzungen angekündigt.

OEMs erhalten Windows kostenlos

Mit dem Update für Windows 8.1 müsse das betreffende System demnach lediglich 1 GB RAM und 16 GB Speicher als Mindestvoraussetzung aufbringen. Passend zum Thema „Hardware“ hat Microsoft darüber hinaus angekündigt, Hersteller bei der Produktion von Geräten zu niedrigen Preisen unterstützen zu wollen, um ihnen beispielsweise den Markteinstieg zu erleichtern. Hierzu wird Microsoft seinen Hardware-Partnern Windows (Phone) kostenlos zur Verfügung stellen, soweit es sich bei den zu herzustellenden Geräten um Tablets oder Smartphones mit einer Bildschirmgröße von unter 9 Zoll handelt.

Office Apps & neues Startmenü

Schließlich gewährte Microsoft den Zuschauern einen Blick in die, mehr oder weniger, nahe Zukunft: Zum einen ließ der Konzern die Teilnehmer wissen, dass die von iOS bekannten Office (Modern UI-)Apps – namentlich Word, PowerPoint und Excel – in der Tat auch für Windows erscheinen werden und dieses Versprechen untermauerte man unter Zuhilfenahme einer Live-Vorschau der App, welche ausdrücklich als „frühe Version“ bezeichnet wurde. Bis zur Veröffentlichung wird also höchstwahrscheinlich einige Zeit vergehen. Nahezu interessanter dürfte der zweite Punkt sein; das gilt besonders für diejenigen Anwender, die sich bis heute nicht mit dem Startmenü in der Kacheloptik anfreunden konnten. In einem weiteren, in zukünftigen Update für Windows 8.1 wird das „klassische“ Startmenü wieder Einzug in das Betriebssystem finden und selbst das Erscheinungsbild steht zumindest in seinen Grundzügen fest.

Außerdem werde in Zukunft möglich sein, Apps in Fenstern und nicht ausschließlich im Vollbildmodus auszuführen. Ungewiss ist indessen, welche Folge das „neue“ Startmenü für das bisherige Windows 8-Startmenü haben wird. Mit Blick auf den bisherigen Umgang mit bestehenden Funktionen kann von der Wahlmöglichkeit zwischen den unterschiedlichen Varianten ausgegangen werden. Hinzu kommt, dass selbst das klassische Startmenü Kacheln enthält und daher bei dessen Nutzung nicht vollständig ein Kompromiss eingegangen werden müsste.


Quelle: Microsoft
About author

? Nerd. ☕ Kaffeejunkie. ⚖️ Hamburger Rechtsanwalt für Vergaberecht, IT-Recht und Datenschutzrecht.
Related posts
News

Microsoft Store schlägt Schrott-Apps vor anstatt offizielle Office-Programme

News

Windows 11 Build 25247 bewirbt Webseiten in Startmenü-Empfehlungen

News

Flexispot E8 im Test: stabiler höhenverstellbarer Tisch

News

Qualcomm Oryon präsentiert Windows ARM-Chips der "nächsten Generation"

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
46 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments